www.burks.de Foren-bersicht www.burks.de
Burkhard Schr�ders [Burks] Forum - f�r Kosmopoliten und Kaltduscher
burks.de: Forum für Kosmopoliten und Kaltduscher
burksblog.de: ab 01.01.2008 geht es hier weiter!
privacyfoundation.de: German Privacy Foundation
 FAQ  •  Suchen  •  Mitgliederliste  •  Benutzergruppen   •  Registrieren  •  Profil  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login
 NPD-Verbot, die 257ste Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
burks
Webmaster
Webmaster


Anmeldungsdatum: 07.10.2002
Beitrge: 6758
Wohnort: Berlin-Neukoelln

BeitragVerfasst am: 02.02.2005, 12:52 Antworten mit ZitatNach oben




POLITIK
Aktuell02. Februar 2005
BURKS' FORUM
ber diesen Artikel diskutieren (nur fr registrierte NutzerInnen des Forums)
ALLE LATINOBLOGS

Meine Reisen durch Lateinamerika
Bisher: Venezuela, Guyana, Nicaragua; Brasilien, Peru
DAS BILD DES TAGES
Der Amazonas bei Tef, Brasilien, Burks
POLITIK AUF SPIGGEL.DE (AUSWAHL)
Die berraschten Anstndigen
Kein Ermittlungsverfahren gegen Apfel und Gansel
Hysterie-Spartakiade in Sachsen
NPD nimmt den Helm zum Gedenken nicht ab
Am deutschen Verbotswesen soll Europa genesen
Symbole melden, durchfhren verbieten
Was machen eigentlich die kackbraunen Kameraden?
Es wchst zusammen, was zusammengehrt
Die Macht des Zentralrats
Andrea Livnat ber ein braunes Echo im "Saar Echo"
Wie man nicht ber Neonazis berichten sollte
"Report Mainz" ber die "Nationale Bewegung"
Friede den Palsten, Krieg den Htten
Reiche werden reicher, Arme rmer
In die Tonne mit Multikulti!
Helmut Schmidt spricht aus, was alle denken
Was wollen die Neonazis?
Reconquista von rechts
Kinder, die nach rechts abgleiten
Die armen Neonazi-Eltern
Nie wieder Sowjet-Sachsen
Die NPD im Tal der Ahnungslosen
Muss Hotte Mahler in die Klapse?
Der Prozess, nicht von Kafka
Extremismus jedweder Art
Offener Brief an zwei Journalisten
Sofortige Sperrung der Schleimspur!
Offener Brief Ilka Schrders
Juden immer fter Opfer?
Neue Zahlenspiele der Schlapphte
Rechte Spaltpilze
Neonazi-Sekte "Bewegung Neue Ordnung"
Richter gegen rechts
Neonazis demonstrieren gegen Synagoge
Jihad Rap
Al Kaida propagiert den Terror per Videoclip
VS-Spitzel grndet Firma im Kosovo
Verfassungsschuzt-Skandal, 687ste Auflage
Frau Vera und die Salonfaschisten
Vera Lengsfeld und die "Junge Freiheit"
Xenophobie
Zu viele Auslnder in Deutschland
Der Aufstand der Unanstndigen
"Jungle World", 01.10.2003
Keine nationale Bewegung, nirgends
Der 2738ste Verfassungsschutz-Skandal
Braune Armee reloaded
Gibt es eine Braune Armee Fraktion?
Combat 18
Oder: die taz und das Internet
BCHER ZUM THEMA RECHTSEXTREMISMUS
Aussteiger
Wege aus der rechten Szene
Im Griff der rechten Szene
Ostdeutsche Stdte in Angst, Reinbek 1997, download
Nazis sind Pop
Erweiterte Neueuauflage 2005
WETTER
Brasilia (Brasilien)
Cuzco (Peru)
Georgetown (Guyana)
Kairo (gypten)
Seattle (USA)
Melbourne (Australien)
Hongkong (China)
La Palma (Spanien)

WIE GEHABT: MELDEN, DURCHFHREN, VERBIETEN

NPD-Verbot, die 257ste

Von Burkhard Schrder


NazisIch muss hier mal etwas loswerden. Manche Kollegen fragen mich, warum ich zur Zeit so wenig in Tageszeitungen ber die kackbraunen Kameraden schriebe. Ich verrate den Grund nur hier - in diesem intimen Weblog - den geneigten Stammleserinnen und wohlwollenden Stammlesern. Das erste Motiv wird jedem einleuchten: Ich schreibe hier exakt, was ich will, und kein Chefredakteur mischt sich ein, kritisiert die allzu saloppe Sprache, das sittlich gefhrdende Adjektiv "kackbraun" oder die sich vom brsigen Mainstream der deutschen Meinungsleitkultur doch signifikant unterscheidende ultraliberale Attitude, gegen das Melden, Durchfhren und Verbieten zu hetzen.

Das zweite Motiv ist viel wichtiger: Ich kann das Geschwtz nicht mehr hren. Diese immer dieselben Textbausteine und Sprechblasen, die mir um die Ohren schwirren, seitdem ich mich zum ersten Mal mit dem Thema "Rechtsextremismus" beschftigte - also vor 15 Jahren. Das ist wie beim Thema Drogen - alles ist gesagt worden, und wer das Gesagte nur wiederholt, ist langweilig.

"Schrder sei fr neues NPD-Verfahren", schreiben zum Beispiel Spiegel online und die die Netzeitung. Schrder sagt nie etwas Konkretes, dazu ist er zu clever. Lieber Sender N-TV: deine Meldung, der Kanzler sei fr ein Verbot, ist daher glatt gelogen. Offen sein bedeutet nicht: dafr sein. Das lernt man in jeder Volksschule fr professionelles Werbesprech (das Schrder perfekt beherrscht). Die Berliner Zeitung berichtet heute genau das Gegenteil:
"Weder die Bundesregierung noch die Bundestagsparteien wollen vorerst ein neues Verbotsverfahren gegen die rechtsextreme NPD anstreben." Wer also, wie der Autor dieser unmageblichen Zeilen, mehr als ein Medium konsumiert, ist verwirrt: Ist der Kanzler nun dafr oder dagegen, und bedeutete das irgendetwas?
Nazis
Auch die blichen Verdchtigen melden sich zu Wort, wie Bayerns Gnther Beckstein beim ZDF. Besonders rgerlich: kein deutsches Medium gibt korrekt wieder, warum das Verbot beim letzten Mal scheiterte. Ist es Dummheit, Absicht oder nur Desinteresse?

Liebe Leute, sehr geehrte kackbraune Kameraden: Eine Partei darf in Deutschland verfassungsfeindlich sein. Das ist kein Grund fr ein Verbot. So steht es im Gesetz. Vermutlich muss man das noch sehr oft sagen, mit einem Megafon und 130 Phon, bis es sich in die Kpfe und das Langzeitgedchnis einbrennt. Verboten kann eine Partei nur werden, wenn sie "agressiv-kmpferisch" gegen die Demokratie vorgeht. Aus diesem Grund hatten die fr's Melden, Durchfhren und Verbieten Zustndigen beim letzten Mal sich darauf geeinigt, den Textbaustein in jedem ihrer Stze aus PR-Grnden zu benutzen. Das "Agressiv-Kmpferische" muss jedoch bewiesen werden, nicht nur anhand einzelner Aussagen einzelner Parteimitglieder, und ist ohnehin Auslegungssache. Die obersten Richter reagieren, das ist auch gut so, nicht auf Zuruf oder auf das nur gut Gemeinte.

Die Verfassungsschtzer werden ihre Schlapphte natrlich nicht abziehen und outen: Erstens mssten sie beweisen, dass keine mehr "vor Ort" brig geblieben sind, und zweitens bestnde das Risiko, dass die Neonazis dann sehr ausgednnt wrden, was sogar den "Rechtsextremismusexperten" in den Medien auffiele. Der Komparativ: die Nazis werden immer bser und immer mehr, den Otto Schily gern benutzt, ist nur eine rhetorische und kulturpessimistische Floskel ohne jeden Sinngehalt.

Man muss sich schon ber das mediale Gefasel so aufregen, dass man zum Inhalt und zur politischen Diskussion gar nicht mehr kommt. Zum Mitschreiben: der Kampf gegen rechts ist gescheitert. Verbote ntzen nichts, sondern bewirken das Gegenteil. Die Deutschen diskutieren nicht ber die eigentlichen Themen: Rassismus, Antisemitismus und die Frage, wer warum zur deutschen Nation gehre - die Angelegenheit ist also nur eine moraltheologische Spiegelfechterei.
Nazis
Auer Phrasen nichts gewesen, und jeder Mensch mit Verstand wendet sich gelangweilt, ja angeekelt ab. Und wenn man dann noch dem schsischen Ministerprsidenten Georg Milbradt zuhrt, berkommt einen das Wrgen:
"...haben 80 Prozent der schsischen NPD-Whler weder fremdenfeindliche noch antisemitische Motive." Das galt fr die SA und fr die NSDAP-Whler genau so, will uns Milbradt vermutlich sagen. Ich hre aber nicht mehr hin, sondern gehe jetzt kotzen.

Die Abbildungen zeigen vielleicht die Abgeordneten der NPD im Schsischen Landtag bei ihren alltglichen parlamentarischen Verrichtungen.


------------------------------------------------------------------------------------


BURKS ONLINE 02.02.2005
Alle Rechte vorbehalten.
Vervielfltigung nur mit Genehmigung des BurksVEB.

Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Beitrge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group :: FI Theme :: Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde