www.burks.de Foren-bersicht www.burks.de
Burkhard Schr�ders [Burks] Forum - f�r Kosmopoliten und Kaltduscher
burks.de: Forum für Kosmopoliten und Kaltduscher
burksblog.de: ab 01.01.2008 geht es hier weiter!
privacyfoundation.de: German Privacy Foundation
 FAQ  •  Suchen  •  Mitgliederliste  •  Benutzergruppen   •  Registrieren  •  Profil  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login
 Was machen eigentlich die kackbraunen Kameraden? Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
burks
Webmaster
Webmaster


Anmeldungsdatum: 07.10.2002
Beitrge: 6758
Wohnort: Berlin-Neukoelln

BeitragVerfasst am: 16.01.2005, 03:00 Antworten mit ZitatNach oben




POLITIK
Aktuell16. Januar 2005
BURKS' FORUM
ber diesen Artikel diskutieren (nur fr registrierte NutzerInnen des Forums)
ALLE LATINOBLOGS

Meine Reisen durch Lateinamerika
Bisher: Venezuela, Guyana, Nicaragua; Brasilien, Peru
DAS BILD DES TAGES
Gemlde in einer Kirche von Puerto Ayacucho, Venezuela Burks
POLITIK AUF SPIGGEL.DE (AUSWAHL)
Die Macht des Zentralrats
Andrea Livnat ber ein braunes Echo im "Saar Echo"
Wie man nicht ber Neonazis berichten sollte
"Report Mainz" ber die "Nationale Bewegung"
Friede den Palsten, Krieg den Htten
Reiche werden reicher, Arme rmer
In die Tonne mit Multikulti!
Helmut Schmidt spricht aus, was alle denken
Was wollen die Neonazis?
Reconquista von rechts
Kinder, die nach rechts abgleiten
Die armen Neonazi-Eltern
Nie wieder Sowjet-Sachsen
Die NPD im Tal der Ahnungslosen
Muss Hotte Mahler in die Klapse?
Der Prozess, nicht von Kafka
Extremismus jedweder Art
Offener Brief an zwei Journalisten
Sofortige Sperrung der Schleimspur!
Offener Brief Ilka Schrders
Juden immer fter Opfer?
Neue Zahlenspiele der Schlapphte
Rechte Spaltpilze
Neonazi-Sekte "Bewegung Neue Ordnung"
Richter gegen rechts
Neonazis demonstrieren gegen Synagoge
Jihad Rap
Al Kaida propagiert den Terror per Videoclip
VS-Spitzel grndet Firma im Kosovo
Verfassungsschuzt-Skandal, 687ste Auflage
Frau Vera und die Salonfaschisten
Vera Lengsfeld und die "Junge Freiheit"
Xenophobie
Zu viele Auslnder in Deutschland
Der Aufstand der Unanstndigen
"Jungle World", 01.10.2003
Keine nationale Bewegung, nirgends
Der 2738ste Verfassungsschutz-Skandal
Braune Armee reloaded
Gibt es eine Braune Armee Fraktion?
Combat 18
Oder: die taz und das Internet
Neonazis nutzen schon wieder das Internet
volkermord.com
BCHER ZUM THEMA RECHTSEXTREMISMUS
Aussteiger
Wege aus der rechten Szene
Im Griff der rechten Szene
Ostdeutsche Stdte in Angst, Reinbek 1997, download
Nazis sind Pop
Erweiterte Neueuauflage 2005
WETTER
Brasilia (Brasilien)
Cuzco (Peru)
Georgetown (Guyana)
Kairo (gypten)
Seattle (USA)
Melbourne (Australien)
Hongkong (China)
La Palma (Spanien)

ES WCHST ZUSAMMEN, WAS ZUSAMMENGEHRT

Was machen eigentlich die kackbraunen Kameraden?

Von Burkhard Schrder


FaschistenNein, um boshaften Spttern zuvorzukommen: die kackbraunen Kameraden trafen sich nicht beim Berliner Presseball. Stattdessen kuschelten sie sich aneinander zu einem "Deutschland-Pakt". Da die Frankfurter Rundschau die unappetitliche Sache prgnant zusammenfasst, sei sie hier zitiert: "Bei der Bundestagswahl 2006 wird nur die NPD antreten, aber DVU-Kandidaten in ihre Listen aufnehmen. (...] Bei der Europawahl 2009 soll dann nur die DVU antreten."

Nur Erfolg knne die Risse im braunen Lager kitten, titelt gewohnt investigativ die Tageszeitung. Unstrittig, nur gilt das auch fr das rote, grne, gelbe, lila und hellbraun-christliche Lager. So what? Die Ratten und ihre Fnger versammeln sich immer dort, wo etwas zu holen ist. Und da, wie im Krimi, das niedrigste Motiv immer das wahrscheinlichste ist: auri sacra fames. Wer mter und Posten zu vergeben hat, braucht sich um die Moral des Fuvolks nicht zu kmmern. Das ist auch in Journalisten-Verbnden so. Sogar Zweckbndnisse zwischen ehemaligen braun gebrannten Kameraden und denen, deren Vorfahren von eben derselben Mischpoke ins Konzentrationslager geschickt wurden, sind da in einzelnen hauptstdtischen Fllen zu beobachten - warum sollten die NPD und die DVU nicht davon lernen?
Faschisten
Was tun? fragt der naiv-moralisierende Antifaschist. Auf keinen Fall die deutsche Leitkultur praktizieren. Also nicht melden, durchfhren, verbieten. Die Financial Times schwingt schon die juristisch argumentierende Keule:
"'Mehrparteiige Listenverbindungen sind nach dem Bundeswahlgesetz (BWG) ausgeschlossen', stellt ein Gutachten der Wissenschaftlichen Dienste des Deutschen Bundestags fest. 'Es ist beruhigend, dass die berlegungen, die einige Herren des rechten Randes gehabt haben, sich nicht in die Tat umsetzen lassen', sagte der SPD-Abgeordnete Sebastian Edathy, der das Gutachten in Auftrag gegeben hatte". Non licet omnibus adire Corinthum. Auch die Zeit und das ZDF stoen in dieses Horn. Als ob damit irgendetwas gewonnen wre! Zumal der Aufruf zur Wachsamkeit la Edathy ein sinnfreier Textbaustein ist - vergleichbar mit der gendertheoretischen These "Frauen atmen selber."

Theodor Maunz, der den Grundgesetzkommentar "Maunz-Drig", ein Standardwerk des juristischen Schrifttums, verfasste, kann die Neonazis nicht mehr wie gewohnt beraten - er ist schon gestorben. Aber es wird schon irgendeinen Anwalt geben, der die Sache durchpeitscht. Horst Mahler kann es jedoch nicht sein, der wird demnchst fr neun Monate einfahren.
Faschisten
By the way 1: was macht eigentlich der in vielen Liedern besungene Kampf gegen rechts? Vielleicht sollte man die Protestantin Frau Ursula Renate "Lea" Rosh auf die kackbraunen Kameraden von der NPD und DVU ansetzen. Vor einer solch strengen "Gedenk-Domina" (Henryk Broder) htten die sicher mehr Angst als vor Bundestagsabgeordneten, die wie gehabt warnen, mahnen und zur Wachsamkeit aufrufen, was auch immer das bedeuten soll. Denk mal, Frau Rosh! Wre das nicht fr die "fhrende Kraft der einheimischen Bewltigungsbranche", wie die Berliner Zeitung etwas boshaft schreibt, ein lohnendes neues Bettigungsfeld? Nicht zahllose Steine aufstellen, sondern eben dieselben werfen, und zwar mit Schmackes - falls Sie dieses Wort kennen - auf die Neonazis und andere Faschisten.

By the way 2: was berichten die sterreicher? Der Standard zitiert den kackbraunen Kameraden Voigt:
"Wir sind nicht lnger die Prgelknaben der Linken". Wenn er sich da nicht getuscht hat...

Nein, auch die Abbildungen zeigen nicht den Berliner Presseball, sondern im Zweifelsfall x-beliebige Alt- und Neofaschisten.


------------------------------------------------------------------------------------


BURKS ONLINE 16.01.2005
Alle Rechte vorbehalten.
Vervielfltigung nur mit Genehmigung des BurksVEB.

Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Beitrge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group :: FI Theme :: Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde