www.burks.de Foren-bersicht www.burks.de
Burkhard Schr�ders [Burks] Forum - f�r Kosmopoliten und Kaltduscher
burks.de: Forum für Kosmopoliten und Kaltduscher
burksblog.de: ab 01.01.2008 geht es hier weiter!
privacyfoundation.de: German Privacy Foundation
 FAQ  •  Suchen  •  Mitgliederliste  •  Benutzergruppen   •  Registrieren  •  Profil  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login
 Am deutschen Verbotswesen soll Europa genesen Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
burks
Webmaster
Webmaster


Anmeldungsdatum: 07.10.2002
Beitrge: 6758
Wohnort: Berlin-Neukoelln

BeitragVerfasst am: 17.01.2005, 02:47 Antworten mit ZitatNach oben




POLITIK
Aktuell17. Januar 2005
BURKS' FORUM
ber diesen Artikel diskutieren (nur fr registrierte NutzerInnen des Forums)
ALLE LATINOBLOGS

Meine Reisen durch Lateinamerika
Bisher: Venezuela, Guyana, Nicaragua; Brasilien, Peru
DAS BILD DES TAGES
Kleinstadt am Rio Masparro, Bundesstaat Lara, Venezuela Burks
POLITIK AUF SPIGGEL.DE (AUSWAHL)
Was machen eigentlich die kackbraunen Kameraden?
Es wchst zusammen, was zusammengehrt
Die Macht des Zentralrats
Andrea Livnat ber ein braunes Echo im "Saar Echo"
Wie man nicht ber Neonazis berichten sollte
"Report Mainz" ber die "Nationale Bewegung"
Friede den Palsten, Krieg den Htten
Reiche werden reicher, Arme rmer
In die Tonne mit Multikulti!
Helmut Schmidt spricht aus, was alle denken
Was wollen die Neonazis?
Reconquista von rechts
Kinder, die nach rechts abgleiten
Die armen Neonazi-Eltern
Nie wieder Sowjet-Sachsen
Die NPD im Tal der Ahnungslosen
Muss Hotte Mahler in die Klapse?
Der Prozess, nicht von Kafka
Extremismus jedweder Art
Offener Brief an zwei Journalisten
Sofortige Sperrung der Schleimspur!
Offener Brief Ilka Schrders
Juden immer fter Opfer?
Neue Zahlenspiele der Schlapphte
Rechte Spaltpilze
Neonazi-Sekte "Bewegung Neue Ordnung"
Richter gegen rechts
Neonazis demonstrieren gegen Synagoge
Jihad Rap
Al Kaida propagiert den Terror per Videoclip
VS-Spitzel grndet Firma im Kosovo
Verfassungsschuzt-Skandal, 687ste Auflage
Frau Vera und die Salonfaschisten
Vera Lengsfeld und die "Junge Freiheit"
Xenophobie
Zu viele Auslnder in Deutschland
Der Aufstand der Unanstndigen
"Jungle World", 01.10.2003
Keine nationale Bewegung, nirgends
Der 2738ste Verfassungsschutz-Skandal
Braune Armee reloaded
Gibt es eine Braune Armee Fraktion?
Combat 18
Oder: die taz und das Internet
Neonazis nutzen schon wieder das Internet
volkermord.com
BCHER ZUM THEMA RECHTSEXTREMISMUS
Aussteiger
Wege aus der rechten Szene
Im Griff der rechten Szene
Ostdeutsche Stdte in Angst, Reinbek 1997, download
Nazis sind Pop
Erweiterte Neueuauflage 2005
WETTER
Brasilia (Brasilien)
Cuzco (Peru)
Georgetown (Guyana)
Kairo (gypten)
Seattle (USA)
Melbourne (Australien)
Hongkong (China)
La Palma (Spanien)

SYMBOLE MELDEN, DURCHFHREN, VERBIETEN

Am deutschen Verbotswesen soll Europa genesen

Von Burkhard Schrder


verbotenes SymbolDer CSU-Generalsekretr Markus Sder sagte zur Bild am Sonntag, Nazi-Symbole sollten in ganz Europa verboten werden. Und schon rauscht es durch den Bltter- und Online-Wald: melden, durchfhren, verbieten - eben der einzig relevante deutsche Beitrag zur Leitkultur eines neuen Europa.

Michael Mller, stellvertretender Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, mchte die Symbole des Bsen sogar weltweit abschaffen:
"'Nazi-Symbole gehren nicht nur in Deutschland, sondern in ganz Europa sofort verboten.' Mller forderte zugleich den amerikanischen Prsidenten George W. Bush auf, die Nazi-Propaganda zu stoppen, 'die aus den USA nach Europa schwappt'". Das klingt irgendwie nach einer den medienkompetenten Leserinnen und Leser dieses kleinen Familienforums schon bekannten Pressemeldung, die in unregelmigen Abstnden mit immer denselben Textbausteinen durch die Medien geistert: Neonazis nutzen immer fter das Internet. Oder: Nazis raus aus dem Internet. Oder: Internet ab 22 Uhr nur noch Erwachsenen zugnglich machen! Oder auf einem hnlichen Niveau.
verbotenes Symbol
Ein exzellentes Thema fr Hinterbnkler, die blichen Verdchtigen und andere Experten: bei den Deutschen ist alles symbolisch, protestantisch, auf keinen Fall aber real politisch. Die Symbole des Bsen werden heftiger bekmpft als das Bse selbst, man nimmt das Abbild fr die Realitt. Der Vlkerkundler sieht hier primitive Magie am Werk: eine Bilderstrmerei, deren Furor beweist, dass man noch insgeheim an die Wirkung dessen glaubt, was man heftig abwehrt. By the way: ist Beckstein im Skiurlaub oder warum fordert er nicht auch, alles zu verbieten?

Zwei Fragen trmen sich himmelhoch auf: Wenn das Bse nicht mehr symbolisch vorhanden ist, ist es dann real auch nicht mehr da? Gibt es weniger Nazis, wenn es weniger Nazi-Symbole gibt? Und: Werden die Amerikaner ihre Verfassung ndern und das First Amendment abschaffen, weil ein Herr Mller aus Deutschland das verlangt? Vielleicht erhebt sich sogar eine dritte Frage: Wie doof muss man eigentlich sein, um so einen Quatsch zu fordern?

Und was sagen die Frauen? Die Zeit zitiert Silvana Koch-Mehrin, die stellvertretende Vorsitzende der FDP-Fraktion im Europaparlament (ja, die mit der behindertenfeindlichen Website!):
"Ganz Europa hat einst unter den Verbrechen der Nazis gelitten. Da wre es nur konsequent, wenn Nazi-Symbole in ganz Europa verboten wren." Konsequent wre etwas ganz anders: die Bundesregierung fordert den japanischen Tenno auf, auch in Japan Nazi-Symbole zu verbieten. Irgendwie war Japan zwar auf der falschen Seite, aber hat auch indirekt unter den Verbrechen der Nazis gelitten. Denn wenn Japan nicht mit Hitler kooperiert htte, wren auch die Atombomben nicht auf Hiroshima und Nagasaki gefallen. Und berhaupt: haben wir nicht alle gelitten und leiden immer noch, woran auch immer??
verbotenes Symbol
Sehr geehrte Frau Dr. Silvana Koch-Mehrin: das Wichtigste haben Sie vergessen zu fordern. Schreiben Sie unverzglich einen Brief an die Knesseth: die Juden in Israel haben vergessen, Nazi-Symbole per Gesetz zu verbieten! Die haben auch unter den Nazi-Verbrechen gelitten, wie Ihnen vielleicht bekannt ist. Was das Melden, Durchfhren und Verbieten angeht, mssen die Juden aber noch nacharbeiten. Aber sie knnen sich ja bei diesem Thema hilfesuchend an die Deutschen wenden. Deren Schferhunde, um die Mauer zu bewachen und um illegale Grenzgnger zu melden, haben sie ja schon.

Die Screenshots stammen von der Website des Informations- und Dokumentationszentrum fr Antirassismusarbeit in Nordrhein-Westfalen (IDA-NRW).


------------------------------------------------------------------------------------


BURKS ONLINE 17.01.2005
Alle Rechte vorbehalten.
Vervielfltigung nur mit Genehmigung des BurksVEB.

Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Beitrge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group :: FI Theme :: Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde