www.burks.de Foren-bersicht www.burks.de
Burkhard Schr�ders [Burks] Forum - f�r Kosmopoliten und Kaltduscher
burks.de: Forum für Kosmopoliten und Kaltduscher
burksblog.de: ab 01.01.2008 geht es hier weiter!
privacyfoundation.de: German Privacy Foundation
 FAQ  •  Suchen  •  Mitgliederliste  •  Benutzergruppen   •  Registrieren  •  Profil  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login
 Sex-Verbot fr Terroristen? Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
burks
Webmaster
Webmaster


Anmeldungsdatum: 07.10.2002
Beitrge: 6762
Wohnort: Berlin-Neukoelln

BeitragVerfasst am: 08.07.2007, 13:12 Antworten mit ZitatNach oben

Internet und Computer08. Juli 2007
Ixquick Metasuche
BLOGROLL


PRESSTHINK

INDUSTRIAL TECHNOLOGY & WITCHCRAFT

REGRET THE ERROR

JONET MEDIENLOG

NETZPOLITIK.ORG

MEDIA-OCEAN

RECHERCHE-INFO.DE

SCHOCKWELLEN-
REITER

REDAKTIONSBLOG BERLINER JOURNALISTEN

BILDBLOG

JOURNALISM.ORG

CYBERJOURNA-
LIST.NET

NETZJOURNALIST

DIE GEGENWART

DIENSTRAUM

DON ALPHONSO

BLOGS!

EDITORIX

DRAMOLETTE

BEHINDERTEN-
PARKPLATZ.DE

SPREEBLICK

PR BLOGGER

WEITERBILDUNG-
SBLOG

INFAMY

MEDIENRAUSCHEN

ONLINE-
JOURNALISMUS.DE

PJNET TODAY

INTERNET HAGANAH

STUDIVZ BEOBACHTEN!

AKADEMIX: SEITENBLICKE

PUBLIZISTIK BERLIN

POINTERONLINE

RECHERCHE-
GRUPPE.TK

KREUZBERGER

STUDIVZ BEOBACHTEN!

ARIADNE

JUSTWORLD

WORTFELD

CHAN'AD BAHRAINI

THE TRUTH ABOUT ZIMBABWE

BAGHDAD BURNING

DAN GILLEMOR

POLITECH

REGISTAN

NORTH KOREA ZONE

SCREENSHOTS

GLUTTER

ANGRY CHINESE BLOGGER

SINAGABLOODY-
PORE

COMITTEE TO PROTECT BLOGGERS

INFORMATION POLICY

MEDIA BLOGGER ASSOCIATION

ETHAN ZUCKERMAN'S

INTERNET CENSORSHIP EXPLORER

INFOTHOUGHT

AMARJI

CHUZPE

AL JINANE

MON PUTEAUX

PERIODISTAS-ES

BITYCORAS

PERIODISTAS 21

FUCKUP WEBLOG

ONLINE-DURCHSUCHUNGEN, DIE WASWEISSICHWIEVIELTE
Sex-Verbot fr Terroristen?
Hurra! Die Guten scheinen zu gewinnen. Spiegel Online ist offenbar, wie schon jngst Die Zeit, nach zahlreichen Falschmeldungen auf die Seite derjenigen geschwenkt, die "Online-Durchsuchungen" als das bezeichnen, was diese sind: Eine Medienente, ein Hoax, eine fromme Legende, frei erfunden, gar nicht wahr. Zwar wird die Legende vom "Bundestrojaner" wiedergekut, an die ohnehin niemand mit einem Intelligenzquotienten von ber 99 glaubte, aber gleichzeitig korrekt resumiert, dass diese Idee ein Schmarrn sei. Bei Spiegel Online war man beim Zurckrudern schon mal weiter: Als Volkssturm der Argumentation, es sei technisch mglich, Privatrechner per "Remote-Zugriff" zu "durchsuchen, musste Social Engineering herhalten. Lustig ist allemal der letzte Satz des Artikels: "Die Bundesregierung erklrte in ihrer Antwort auf eine Anfrage der FDP-Bundestagsabgeordneten Gisela Piltz, die technische Umsetzbarkeit der Online-Durchsuchung werde derzeit in einem Entwicklungsprojekt des BKA geprft. 'Konkrete Aussagen lassen sich hierzu jedoch noch nicht treffen', heit es." Komisch, dass Spiegel Online mit groer Penetranz dennoch behauptet, Online-Durchsuchungen htten schon stattgefunden. Konkrete Aussagen? Fehlanzeige. Das ist eben gelogen. Basta.

Im Heise-Newticker wird der Berliner Innensenator Ehrhart Krting zitiert:
"Ich habe den Eindruck, die beiden von mir sehr verehrten Bundesminister Schuble und Zypries werden mit Vermerken versorgt, die nicht auf dem technischen Stand des Jahres 2007 sind, sondern noch im Zeitalter des Telefons oder der Buschtrommel." Wo er Recht hat, hat er Recht. Und Schuble liefert den Beweis selbst. Auf Netzpolitik.org finden die wohlwollenden Leserinnen und geneigten Leser einen 45 Sekunden langen Ausschnitt (MP3) einer Bundespressekonferenz, der hier dankenswerterweise transkribiert worden ist. Schuble im Originalton:

"Unter Online-Durchsuchung wird Verschiedenes verstanden, das ist wahr, da wird zum, da wird sowohl verstanden der Telekommunikation, der, der Verkehr, als auch die Durchsuchung in den Systemen selbst, weil die technische Entwicklung eben so ist, aber da mssen wir dann jetzt schon fast die die die die Internet-Experten genauer befragen, sich so entwickelt, dass eben unsere oder meine laienhafte Vorstellung, h, dass, h, das Internet sowas hnliches sei wie 'ne moderne Telefonanlage, das stimmt eben lange nicht mehr, und deswegen brauchen wir 'ne, wenn Sie wollen kann der Herr Fromm das auch genauer erlutern, der versteht's - ein wenig. Richtig verstehen wird Du es wahrscheinlich auch nicht, denn das wr ja gar nicht gut, wenn der Prsident des Bundesamts fr Verfassungsschutz ein Online-Experte wre, nicht? Des hat er auch seine Fachleute." Alles klar? Noch Fragen?

Klicken Sie auf ein Bild, um die Fotostrecke zu starten (5 Bilder)

Zu diesem Anlass muss ich Hal Faber korrigieren: "Eine ordentliche Online-Durchsuchung ist ein Angriff auf die Ahnungslosen gestartet von Ahnungslosen mit ziemlich ratlosen Erklrbren, wie es diese PDF-Datei zeigt. Zur Einstimmung wie Anregung sei vorab eine liebevolle Bastelei prsentiert. Von DSDOT [Wettbewerb "Deutschland sucht den Online-Trojaner"] ausgeschlossen sind die Mitarbeiter des Heise Verlages und jenes hhere Wesen namens Burks, das berall nur Enten sieht." Ich stelle hiermit klar: Ich bin kein hheres Wesen und habe nie die Absicht gehabt, ein solches zu sein und plane auch in der nheren Zukunft nicht, ein hheres Wesen zu sein.

Das aktuelle Interview mit Schuble in Spiegel Online beweist meines Erachtens, dass der Bundesinnenminister offenbar ein ernstes psychisches Problem hat, das man im Umkreis der Symptome der posttraumatischen Belastungsstrung ansiedeln muss. "Paranoia" wre zu viel gesagt. Aber ich behaupte, dass, liee man Schuble gewhren, der Rechtsstaat und die Grundlagen des Demokratie in Nullkommanix abgeschafft wrden und wir uns in Windeseile in einem totalitren System wiederfnden, mit Internierungslagern fr Andersdenkende, totaler berwachung samt Jugendschutz- und anderen Blockwarten und eventuell sogar prophylaktischen Erschieungen.

Schuble fordert ganz ernsthaft "Handy-" und "Internet-Verbot" fr Terroristen. Ein Terrorist ist jemand, der als solcher verurteilt worden ist. Vorher nicht. Ob dieser im Knast telefonieren oder im Internet surfen darf, regelt die jeweilige Anstaltsordnung. Zu Schubles Angriff auf die freiheitlich-demokratische Grundordung formuliert die
"Neskovic verwies darauf, dass das Grundgesetz allenfalls in Notwehrsituationen die gezielte Ttung eines Menschen erlauben kann. Da Schuble dieses unabnderliche Verfassungsgebot anzweifle, mssten nun Konsequenzen folgen. Es sei nicht die erste Attacke, die deutlich mache, dass Schuble den wesentlichen Wert der Verfassung nicht verstanden habe, so Neskovic. Der Minister habe nicht begriffen, dass die Wrde des Menschen unantastbar sei. 'Jemand der vorgibt, die Menschen in diesem Staat schtzen zu wollen und dabei gleichzeitig die Verfassung in so grober Weise missachtet, hat in diesem Amt als Innenminister, der die Verfassung in besonderer Weise schtzen soll, nicht das geringste mehr zu suchen'."

Richtig. Was fehlt: Sex-Verbot fr Muslime. Das kriegen wir noch. Aber selbst die deutschen Medien fassen den Innenminister auf Abwegen noch mit Samthandschuhen an. Warten wir's ab: Ich gehe davon aus, dass der alte Kanther-Plan wieder aufgerollt wird, auch Kryptografie zu verbieten, wie in Grobritannien beabsichtigt. Dann wird es hier in diesem kleinen onlinedurchsuchungsfeindlichen Blog wieder um Steganografie gehen. Viel Spa dabei.

Die Fotos zeigen die Online-Durchsuchung einer Internet-Festplatte von Linden Lab am 08. Juli 04.00 Uhr PDT. Durchsucht wurde ein virtuelles Bordell. Der Besitzer wurde im Kreis seiner Damen angetroffen und festgenommen, musste aber nach einem kurzen Online-Verhr wieder entlassen werden, weil er sich keiner virtuellen Straftat virtuell schuldig gemacht hatte. Auch die virtuellen Damen durften wieder ihrem virtuellen Gewerbe virtuell nachgehen.

------------------------------------------------------------

BURKS ONLINE 08.07.2006
Alle Rechte vorbehalten.
Vervielfltigung nur mit Genehmigung des BurksVEB.

KOMMENTARE
nur fr registrierte Nutzerzinnen und Nutzer

DAS BILD DES TAGES

Pressekonferenz Burks

COMPUTER UND INTERNET

Wie ttet man eine Online-Ente?
- Online-Durchsuchungen, die 1115te

Digitale Spaltung?
- Online-Durchsuchungen, die 1113te

Wie ttet man eine Online-Ente?
- Online-Durchsuchungen, die 1112te

Schliet Google? - Goggle gegen berwachung

Schweinebande, update
- Phishing

Heimlicher Zugriff auf IT-Systeme
- Online-Durchsuchungen, die 1111ste

Der Koran, geile Titten und der Quelle-Katalog
- Online-Durchsuchungen, die 1001ste

Auch du, meine Christiane?
- Online-Durchsuchungen, die 985ste

Schuble ist nackt
- Online-Durchsuchung, die 872ste

So eine Schweinebande!
- Versuchte Abzocke per Mail

Online-Durchsuchungen: Die Farce geht weiter
- Sicherheitsrisiko Schuble

Online-Kriminelle immer onliner und immer krimineller
- Im Internet wird es immer schlimmer

Jetzt ganz neu: Social Engineering
- Bundestrojaner-Ente, schon wieder ein Update

Der SPIEGEL heizt den Hoax an
- Bundestrojaner-Ente, noch ein Update

Geheimes Schreiben gegen Schuble
- Steganografie unter Linux

Wie schtze ich mich vor dem Bundestrojaner?
- Bundestrojaner-Hoax, Update 2

Der Staats-Trojaner-Hoax, update
- Immer noch Online-Durchsuchung

Der Staats-Trojaner-Hoax
- Online-Durchsuchung nicht totzukriegen

BKA Abteilung 15865
- Virus gibt sich als BKA-Mail aus

Wer braucht Windows Vista wirklich?
- Konsumkritische Miszellen

Den Schnfflern ein Schnippchen schlagen
- Anonymitt im Internet

Viren und Trojaner vom BKA?
- Geschichte einer Falschmeldung

Nicht ohne meine Tarnkappe
- Thesen zur Anonymitt

Zitiere nicht aus fremden Postkarten!
- Gerichte und Internet

Die tun was. Mit unserem Geld. Was auch immer.
- Kontrollieren, berwachen, Verbieten

Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Beitrge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group :: FI Theme :: Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde