www.burks.de Foren-bersicht www.burks.de
Burkhard Schrders [Burks] Forum - fr Kosmopoliten und Kaltduscher
burks.de: Forum für Kosmopoliten und Kaltduscher
burksblog.de: ab 01.01.2008 geht es hier weiter!
privacyfoundation.de: German Privacy Foundation
 FAQ  •  Suchen  •  Mitgliederliste  •  Benutzergruppen   •  Registrieren  •  Profil  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login
 Den Schnfflern ein Schnippchen schlagen Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
burks
Webmaster
Webmaster


Anmeldungsdatum: 07.10.2002
Beitrge: 6765
Wohnort: Berlin-Neukoelln

BeitragVerfasst am: 26.01.2007, 21:57 Antworten mit ZitatNach oben

Internet und Computer26. Januar 2007
Ixquick Metasuche
BLOGROLL


PRESSTHINK

INDUSTRIAL TECHNOLOGY & WITCHCRAFT

REGRET THE ERROR

JONET MEDIENLOG

NETZPOLITIK.ORG

MEDIA-OCEAN

RECHERCHE-INFO.DE

SCHOCKWELLEN-
REITER

REDAKTIONSBLOG BERLINER JOURNALISTEN

BILDBLOG

JOURNALISM.ORG

CYBERJOURNA-
LIST.NET

NETZJOURNALIST

DIE GEGENWART

DIENSTRAUM

DON ALPHONSO

BLOGS!

EDITORIX

DRAMOLETTE

BEHINDERTEN-
PARKPLATZ.DE

SPREEBLICK

PR BLOGGER

WEITERBILDUNG-
SBLOG

INFAMY

MEDIENRAUSCHEN

ONLINE-
JOURNALISMUS.DE

PJNET TODAY

INTERNET HAGANAH

PUBLIZISTIK BERLIN

POINTERONLINE

RECHERCHE-
GRUPPE.TK

KREUZBERGER

PANTOFFELPUNK

ARIADNE

JUSTWORLD

WORTFELD

CHAN'AD BAHRAINI

THE TRUTH ABOUT ZIMBABWE

BAGHDAD BURNING

DAN GILLEMOR

POLITECH

REGISTAN

NORTH KOREA ZONE

SCREENSHOTS

GLUTTER

ANGRY CHINESE BLOGGER

SINAGABLOODY-
PORE

COMITTEE TO PROTECT BLOGGERS

INFORMATION POLICY

MEDIA BLOGGER ASSOCIATION

ETHAN ZUCKERMAN'S

INTERNET CENSORSHIP EXPLORER

INFOTHOUGHT

AMARJI

CHUZPE

AL JINANE

MON PUTEAUX

PERIODISTAS-ES

BITYCORAS

PERIODISTAS 21

FUCKUP WEBLOG

ANONYMITT IM INTERNET
Den Schnfflern ein Schnippchen schlagen
Fr normale DAUs ist das jetzt nichts. Nicht, weil diese das Folgende nicht verstnden, sondern weil es ihnen an staatsbrgerlicher Haltung fehlt. Die mndige Brgerin und der selbstbewusste Brger betrachten die Obrigkeit per default als Sicherheitsrisiko fr die Demokratie und mit Misstrauen. Ein aufrechter Demokrat vertraut nicht dem Staat und den Politikern, sondern kontrolliert sie. "Weiteres wichtiges Merkmal ist, dass ein DAU seinen Fehler nicht eingesteht und auch nicht dazulernen will (Phnomen der Beratungs- und/oder Lernresistenz)."

Wer nicht wei, worum es bei der Vorratsdatenspeicherung geht, sollte nicht verdutzt auf den Monitor glotzen, sondern sich sachkundig machen. 'Wenn das Gesetz Realitt wird, wird bei jedem Briefkasten mitprotokolliert, wer wann einen Brief eingeworfen hat - und an wen (natrlich ist die digitale Post gemeint).

"Nach dem Gesetzentwurf sollen die folgenden Daten sechs Monate lang auf Vorrat gespeichert werden:

1. Anbieter von Telefondiensten einschlielich Mobilfunk- und Internet-Telefondiensten speichern
1. die Rufnummer des anrufenden und des angerufenen Anschlusses sowie die Rufnummern, an die der Anruf im Falle von Um- oder Weiterschaltungen geleitet wird
2. den Beginn und das Ende der Verbindung nach Datum und Uhrzeit unter Angabe der zugrunde liegenden Zeitzone
3. in Fllen, in denen im Rahmen des Telefondienstes unterschiedliche bermittlungsdienste genutzt werden knnen, Angaben zu dem jeweils genutzten Dienst
4. im Fall mobiler Telefondienste ferner:
1. die Kennung der Mobilfunkkarte des anrufenden und des angerufenen Anschlusses
2. die Kennung des anrufenden und des angerufenen Endgertes
3. die Bezeichnung der durch den anrufenden und den angerufenen Anschluss bei Beginn der Verbindung genutzten Funkzellen
4. im Fall im voraus bezahlter Dienste auch die erste Aktivierung des Dienstes nach Datum, Uhrzeit und Bezeichnung der Funkzelle
5. im Fall von Internet-Telefondiensten auch die Internetprotokoll-Adresse des anrufenden und des angerufenen Anschlusses
2. Anbieter von Diensten der elektronischen Post (E-Mail) speichern
1. die E-Mail-Adresse und die Benutzerkennung des Absenders sowie die E-Mail-Adresse des Empfngers der bermittelten Nachricht
2. die Internetprotokoll-Adresse des Absenders der bermittelten Nachricht
3. den Beginn und das Ende der Nutzung des Dienstes unter der zugewiesenen Internetprotokoll-Adresse nach Datum und Uhrzeit unter Angabe der zugrunde liegenden Zeitzone

3. Anbieter von Internetzugangsdiensten speichern
1. die dem Teilnehmer fr eine Internetnutzung zugewiesene Internetprotokoll-Adresse
2. eine eindeutige Kennung des Anschlusses, ber den die Internetnutzung erfolgt
3. den Beginn und das Ende der Internetnutzung unter der zugewiesenen Internetprotokoll-Adresse nach Datum und Uhrzeit unter Angabe der zugrunde liegenden Zeitzone
4. Anbieter von Mobilfunknetzen fr die ffentlichkeit speichern zu den Bezeichnungen der Funkzellen Daten, aus denen sich die geografische Lage der jeweiligen Funkzelle sowie die Hauptstrahlrichtung der Funkantenne ergibt."
Das alle gilt auch fr die Flatrate.

Dieses Gesetz bedeutet einen ungeheuerlichen Angriff auf die Brgerrechte. Aber die politische Dimension soll heute nicht das Thema sein. Die wohlwollenden Leserinnen und die geneigten Leser knnen das Gesetz selbstredend mit einfachen und natrlich legalen Mitteln unterlaufen, wenn es um die Kommunikation im Internet geht. Wer das nicht macht, ist doof und selbst schuld.

Ich habe in den letzten Tagen ein wenig herumgespielt. Tor hatte ich ohnehin schon zum Laufen bekommen.
"Tor versucht, gegen Analyse des Netzwerkverkehrs, eine Form der Netzwerkberwachung, die die persnliche Anonymitt und Privatsphre angreift und vertrauliche geschftliche Aktivitten, Beziehungen sowie die Sicherheit des Staats bedroht, zu schtzen." Tor gibt es brigens fr alle Betriebssysteme. Auch Windoof-Benutzer haben keine Ausrede, deren Version ist sogar Klickibunti. Fr Linux/Ubuntu-Benutzer gibt es eine idiotensichere Anleitung im Ubuntu-Forum. Auch fr Kommandozeilen-Liebhaber ist etwas dabei.

Bevor das Publikum zur Demonstration des praktischen Teil auf die Grafiken klickt, empfehle ich, kurz dem Sicherheitswahn-Song zu lauschen, um sich mental einzustimmen.

Der Rest ist kurz: Als ich gestern bei showmyip.com testete, war witzigerweise meine IP-Adresse chinesisch: Da betreibt doch ein cleverer Student der Tsinghua University in Beijing einen Tor-Server! Oder ist es gar ein Professor?

Der Java Anon Proxy funktioniert jetzt auch unter Ubuntu/Dapper Drake. Gratis wird er aber nicht mehr lange sein, zur Zeit nutzt man noch Spielgeld.
"Mit JAP ist es mglich, anonym und unbeobachtbar im Internet zu surfen." Ich werde jedenfalls durch mein privates Verhalten dem Schnffler-Gesetz jede Menge Sand ins Getriebe werfen. Mich kriegt keiner virtuell zu sehen, wenn ich es nicht will.
------------------------------------------------------------

BURKS ONLINE 26.01.2007
Alle Rechte vorbehalten.
Vervielfltigung nur mit Genehmigung des BurksVEB.

KOMMENTARE
nur fr registrierte Nutzerzinnen und Nutzer

DAS BILD DES TAGES

Friedhof in Berlin-Kreuzberg Burks

COMPUTER UND INTERNET

Viren und Trojaner vom BKA?
- Geschichte einer Falschmeldung

Nicht ohne meine Tarnkappe
- Thesen zur Anonymitt

Zitiere nicht aus fremden Postkarten!
- Gerichte und Internet

Die tun was. Mit unserem Geld. Was auch immer.
- Kontrollieren, berwachen, Verbieten

Dapper Drake - der Sinn des Lebens?
- Ubuntu rulez!

Panzer ber Birke
- Welches CMS fr welchen Zweck?

Google: Wahr und falsch
- Google solidarisiert sich mit Diktaturen

Software, die das Leben schner macht
- Linux rulez!

Beschlagnahmt doch!
- Verschlsselung von E-Mails

Vermeintliche Netzeitungen verbreiten vermeintliche Gefahren
- Geflschte Telekom-Mails gefhrden DAUs

How the Brothers attacked the website of Jyllands-Posten
- Jihad online

Hintertr in Windows
- Bse Verschlsselung, bse Privatsphre

Hart, aber gerecht
- Unter Raubkopierern

Linux fr die RAM-losen Massen
- Alternative zu Gnome und KDE

Computeraffine Blogger
- Niemand liest Weblogs

Ich bin hier und war da
- Frappr: Alternative zu Google Earth

Das Landgericht Hamburg hat entschieden
- Die deutsche Justiz und das Internet, die 567ste

Schlag gegen den berwachungsstaat?
- Grundsatzurteil vom BVG erwartet

Eine sehr groe Summe Geldes vom Konto eines Verstorbenen
- Nigeria-Connection einmal anders

Schon wieder eine Bombenbauanleitung
- Das Bse boomt im Internet, wo sonst

Neues vom Datenkraken Google
- Unbekannte Features der Mutter aller Suchmaschinen

Menschenrecht auf Bloggen?
- Handbuch fr Blogger und Cyber-Dissidenten

Sauberer Kopfschuss
-Es begab sich aber auf einer Internetseite

Die schlechteste Homepage aller Zeiten
- Fr Trash-Liebhaber

Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Beitrge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group :: FI Theme :: Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde