www.burks.de Foren-bersicht www.burks.de
Burkhard Schr�ders [Burks] Forum - f�r Kosmopoliten und Kaltduscher
burks.de: Forum für Kosmopoliten und Kaltduscher
burksblog.de: ab 01.01.2008 geht es hier weiter!
privacyfoundation.de: German Privacy Foundation
 FAQ  •  Suchen  •  Mitgliederliste  •  Benutzergruppen   •  Registrieren  •  Profil  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login
 Nun kriechen die Pfaffen wieder aus den Lchern Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
burks
Webmaster
Webmaster


Anmeldungsdatum: 07.10.2002
Beitrge: 6758
Wohnort: Berlin-Neukoelln

BeitragVerfasst am: 25.12.2005, 02:15 Antworten mit ZitatNach oben


HOME [BURKS.DE]
POLITIK
[NETZ]KULTUR
INTERNET
MEDIEN
INTERNATIONAL
WISSENSCHAFT
LIFESTYLE
LATINOBLOG
HAUSMITTEILUNG
BLOGROLL:
PRESSTHINK
INDUSTRIAL TECHNOLOGY & WITCHCRAFT
REGRET THE ERROR
JONET MEDIENLOG
NETZPOLITIK.ORG
SCHOCKWELLENREITER
BILDBLOG
JOURNALISM.ORG
BILDSPRACHE
CYBERJOURNALIST.NET
JOCHEN WEGNER
CYBERWRITER
DIE GEGENWART
DIENSTRAUM
EDITORIX
DON ALPHONSO
DRAMOLETTE
BEHINDERTENPARKPLATZ.DE
SPREEBLICK
PR BLOGGER
WEITERBILDUNGSBLOG
BLOGS!
INFAMY
MEDIENRAUSCHEN
ONLINEJOURNALISMUS.DE
PJNET TODAY
PUBLIZISTIK BERLIN
POINTERONLINE
KREUZBERGER
JUSTWORLD
WORTFELD
BELLE DE JOUR
OWL CONTENT
..
HAUSMITTEILUNG
Aktuell24. Dezember 2005
BURKS' FORUM
Blogging!

ber diesen Artikel diskutieren I
(fr alle)

ber diesen Artikel diskutieren II
(nur fr registrierte NutzerInnen des Forums)

SPIGGEL.DE SHOP
Kaffee und andere Drogen
BURKS INTIM
Burks allein zu Haus I
Was sie schon immer ber den Betreiber dieser Seite wissen wollten
Burks allein zu Haus II
Warum Hngematte und Klavier dazugehren
Burks' roots
Burks' Familiengeschichte
HAUSMITTEILUNGEN
Kohl und Pinkel
Hausmitteilung 19.12.2005
Nun klickt da geflligst drauf!
Hausmitteilung 16.12.2005
Leider das falsche Hemd
Hausmitteilung 05.12.2005
Magazin fr Nestbeschmutzer
Hausmitteilung 10.11.2005
Wchter der Nacht
Hausmitteilung 30.10.2005
Wallraff und Burks
Magazin fr Nestbeschmutzer
Hausmitteilung 10.11.2005
Unfall live
Hausmitteilung 07.11.2005
Double-opt-in-Datenschutz
Hausmitteilung 13.10.2005
Gnadenlose Befindlichkeiten
Hausmitteilung 09.10.2005
Drei Jahre Burks' Forum
Hausmitteilung 07.10.2005
Allzu intim blogge ich denn doch nicht
Hausmitteilung 11.09.2005
sthetik und Wrste
Hausmitteilung 02.09.2005
Als ich einmal eine Digitalkamera kaufte
Hausmitteilung 26.08.2005
Karawane der Arschgeigen
Hausmitteilung 21.08.2005
Der Bauer schlgt die Fliegen tot
Hausmitteilung 28.07.2005
Linux rulez, unfreiwillig
Hausmitteilung 23.06.2005
Eine Maschinenpistole fr Burks?
Hausmitteilung 10.08.2005
Wer kennt diese Frau?
Hausmitteilung 29.05.2005
Mein achter Mai
Hausmitteilung 08.05.2005
Abschied von font und mIRC
Hausmitteilung 09.03.2005
Warum ich Journalist geworden bin
Wallraff und Burks
Hausmitteilung 12.12.2004
Mutters Geburtstag, PISA und Javascript
Hausmitteilung 05.12.2004
Wen interessiert das schon!
Hausmitteilung 30.10.2004
Profeminismus
Wer war eigentlich HerrMann?
Requiem auf eine Druckmaschine
Heinz und seine Druckmaschine
Hausmitteilung 22.11.2004
Libelle in Bchamelsauce
Besuch bei einer Dame mit Katzen
LTERE HAUSMITTEILUNGEN
Der Polizeiprsident an Burks
Hausmitteilung 28.12.2004
Auch Burks spendet "Urbi et Orbi"
Hausmitteilung 26.12.2004
Kleines Weihnachtsrtsel fr Fortgeschrittene
Hausmitteilung 25.12.2004
Auflsung des Weihnachtsrtsels
Hausmitteilung 28.12.2004
Die Kinder der Hausbesetzer
Hausmitteilung 05.12.2004
Kleines Quiz zwischendurch
Hausmitteilung 24.08.2004
Kleines Quiz zwischendurch - die Lsung
Hausmitteilung 28.08.2004
DAS BILD DES TAGES
Meine Urgromutter Marie Elise Pomowitz
WETTER
Osaka (Japan)
Base Bernardo O'Higgins (Antarktis)
Georgetown (Guyana)
Kairo (gypten)
Port-of-Spain (Trinidad and Tobago)
Melbourne (Australien)
Hongkong (China)
La Palma (Spanien)

HAUSMITTEILUNG

Nun kriechen die Pfaffen wieder aus den Lchern

Von Burkhard Schrder

Meine Ansprache zu den Festtagen werden Sie schon kennen. Wir mssen uns aber noch kurz anderen und sehr ersten Dingen widmen, whrend die Busse in Berlin die Verehrer hheren Wesen in die Messen und Mitternachtsmetten kutschieren.

Man liest zur besinnlichen Zeit ja gern Spiegel online. Ja, da haben Dirk Maxeiner und Gregg Easterbrook vllig recht: Die Welt wird immer besser! Htten Sie's gewusst? "Ob Krieg, Hunger, Analphabetentum, politische Unterdrckung oder Umweltverschmutzung. Alle groen bel dieser Welt schrumpfen erfreulicherweise seit lngerem, immer weniger Menschen mssen darunter leiden. Und das gilt nicht nur fr die alten reichen Staaten Europas und Nordamerikas, sondern global." Dieser antikulturpessimistische Diskurs passt gut zu diesem kleinen optimistischen sowie familien- und frauenfreundlichen Forum.

Was ich im nchsten Jahr nicht lesen will, sind sinnfreie Textbausteine wie: Nazis werden immer mehr und immer bser! Nazis nutzen immer fter das Internet! (Diese Meldung ist jedoch schon abgeebbt; offenbar ist die Software, die sie beim Verfassungsschutz erzeugt, kaputt.) Immer mehr Jugendliche nehmen die bsen Drogen! Der Haushalt in Berlin wird in Krze saniert. Mir fllt jetzt zu viel ein, ich lasse es besser. Sonst wenden sich die geneigten Stammleserinnen und wohlwollenden Stammleser mit Grausen ab.

Und nun zu etwas ganz Anderem. Man liest im investigativsten aller Nachrichtenmagazine die Schlagzeile mit Grausen: "Steht das Christentum im postmaterialistischen Westen vor seinem Comeback?" Gott bewahre! Das mgen Jahwe und Allah verhten!

Lichtenberg hat wie immer Recht:
"Und ich dank' es dem lieben Gott tausendmal, da er mich zum Atheisten hat werden lassen." Zur Erholung musste ich ein paar Minuten unmoralische.de lesen. Wir haben es hier von jeher mit Ludwig Marcuse gehalten: "Auf welcher Gesetzestafel steht: Die heiligen Gefhle der Theisten mssen respektiert werden, die heiligen Gefhle der A-Theisten aber nicht?" Und was dabei herauskommt, wenn man einen glubigen Anthroposophen zum Innenminister macht, konnte man ja an Otto Schily sehen.

Fr mich war, wie auch fr Mahatma Gandhi, die Theologie, auch die feministische, eine "Lgenmacht", eine vom Staat sanktionierte Verdummung des Volkes, die leider in die Schulen gelassen wird. Jeder Verehrer hherer Wesen, sei er Christ, Jude oder Muslim, ist ein armer Irrer, den man nur aus bergroer atheistischer Toleranz und nur mhsam ertragen kann.

Deswegen hasse ich Weihnachten. Nun kommen die Pfaffen wieder aus ihren Lchern gekrochen und salbadern mit scheinheiliger Miene die Leute voll.
"Ich verteidige den Atheismus als die notwendige und selbstverstndliche Form menschlicher Intelligenz." Oder auch, passend zu Weihnachten von Bertrand Russell: "Ich betrachte die Religion als Krankheit, als Quelle unnennbaren Elends fr die menschliche Rasse."

Christen! Ihr kennt bestimmt den Philosophen Rousseau. Genau, der Rousseau. Und der sagte ganz richtig:
"Das Christentum predigt nur Knechtschaft und Unterwerfung. Sein Geist ist der Tyrannei nur zu gnstig, als da sie nicht immer Gewinn daraus geschlagen htte. Die wahren Christen sind zu Sklaven geschaffen." So etwas traut sich keine deutsche Zeitung in der Weihnachtszeit als Leitartikel zu bringen. Eine Bande opportunistischer Weicheier, allesamt Feiglinge ohne Mumm - ich sagte es schon mehrfach.

Die Antwort auf die von Spiegel online gestellt Frage: Das Christentum steht mitnichten vor einem Comeback, sondern wir Vernnftigen und Unglubigen vor einen Rollback des finstersten Aberglaubens. Ich empfehle brigens zu genau diesem Thema Gille Kepels brilliantes Buch: "Die Rache Gottes. Radikale Moslems, Christen und Juden auf dem Vormarsch." Die Glubigen besinnen sich wieder auf das Original und entsagen dem Glauben an esoterische "Energien", asiatische Gurus und andere religise Denkformen. Und das ist gut so. Fr Atheisten gilt: Lieber ein erzreaktionrer Papst, der zu Kreuzzgen aufruft, als eine feministische Theologin, die das reformieren will, was nicht reformierbar ist. Gott ist tot, und Religion ist eine besonders widerliche Form der Nekrophilie.

Ich beziehe daher den Satz Goethes auf mich:
"Er ist ein heller Geist und also unglubig." In diesem Sinne: Frohe Weihnachten, und vergessen Sie nicht, Ihren Pfaffen einen Volksverhetzer und -verdummer zu nennen. Einer muss es ihm ja sagen.


-----------------------------------------------------------------------------------------------------

BURKS ONLINE 24.12.2005
Alle Rechte vorbehalten.
Vervielfltigung nur mit Genehmigung des BurksVEB.

e
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Beitrge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group :: FI Theme :: Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde