www.burks.de Foren-bersicht www.burks.de
Burkhard Schr�ders [Burks] Forum - f�r Kosmopoliten und Kaltduscher
burks.de: Forum für Kosmopoliten und Kaltduscher
burksblog.de: ab 01.01.2008 geht es hier weiter!
privacyfoundation.de: German Privacy Foundation
 FAQ  •  Suchen  •  Mitgliederliste  •  Benutzergruppen   •  Registrieren  •  Profil  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login
 Wchter der Nacht Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
burks
Webmaster
Webmaster


Anmeldungsdatum: 07.10.2002
Beitrge: 6758
Wohnort: Berlin-Neukoelln

BeitragVerfasst am: 31.10.2005, 00:46 Antworten mit ZitatNach oben


HOME [BURKS.DE]
POLITIK
[NETZ]KULTUR
INTERNET
MEDIEN
INTERNATIONAL
WISSENSCHAFT
LIFESTYLE
LATINOBLOG
HAUSMITTEILUNG
BLOGROLL:
PRESSTHINK
INDUSTRIAL TECHNOLOGY & WITCHCRAFT
REGRET THE ERROR
JONET MEDIENLOG
NETZPOLITIK.ORG
SCHOCKWELLENREITER
BILDBLOG
JOURNALISM.ORG
BILDSPRACHE
CYBERJOURNALIST.NET
JOCHEN WEGNER
CYBERWRITER
DIE GEGENWART
DIENSTRAUM
EDITORIX
DON ALPHONSO
DRAMOLETTE
BEHINDERTENPARKPLATZ.DE
SPREEBLICK
PR BLOGGER
WEITERBILDUNGSBLOG
BLOGS!
INFAMY
MEDIENRAUSCHEN
ONLINEJOURNALISMUS.DE
PJNET TODAY
PUBLIZISTIK BERLIN
POINTERONLINE
KREUZBERGER
JUSTWORLD
WORTFELD
BELLE DE JOUR
OWL CONTENT
..
HAUSMITTEILUNG
Aktuell30. Oktober 2005
BURKS' FORUM
Blogging!

ber diesen Artikel diskutieren I
(fr alle)

ber diesen Artikel diskutieren II
(nur fr registrierte NutzerInnen des Forums)

SPIGGEL.DE SHOP
Kaffee und andere Drogen
BURKS INTIM
Burks allein zu Haus I
Was sie schon immer ber den Betreiber dieser Seite wissen wollten
Burks allein zu Haus II
Warum Hngematte und Klavier dazugehren
Burks' roots
Burks' Familiengeschichte
Double-opt-in-Datenschutz
Hausmitteilung 13.10.2005
Gnadenlose Befindlichkeiten
Hausmitteilung 09.10.2005
Drei Jahre Burks' Forum
Hausmitteilung 07.10.2005
Allzu intim blogge ich denn doch nicht
Hausmitteilung 11.09.2005
sthetik und Wrste
Hausmitteilung 02.09.2005
Als ich einmal eine Digitalkamera kaufte
Hausmitteilung 26.08.2005
Karawane der Arschgeigen
Hausmitteilung 21.08.2005
Der Bauer schlgt die Fliegen tot
Hausmitteilung 28.07.2005
Linux rulez, unfreiwillig
Hausmitteilung 23.06.2005
Eine Maschinenpistole fr Burks?
Hausmitteilung 10.08.2005
Wer kennt diese Frau?
Hausmitteilung 29.05.2005
Mein achter Mai
Hausmitteilung 08.05.2005
Abschied von font und mIRC
Hausmitteilung 09.03.2005
Warum ich Journalist geworden bin
Wallraff und Burks
Hausmitteilung 12.12.2004
Mutters Geburtstag, PISA und Javascript
Hausmitteilung 05.12.2004
Wen interessiert das schon!
Hausmitteilung 30.10.2004
Profeminismus
Wer war eigentlich HerrMann?
Requiem auf eine Druckmaschine
Heinz und seine Druckmaschine
Hausmitteilung 22.11.2004
Libelle in Bchamelsauce
Besuch bei einer Dame mit Katzen
LTERE HAUSMITTEILUNGEN
Der Polizeiprsident an Burks
Hausmitteilung 28.12.2004
Auch Burks spendet "Urbi et Orbi"
Hausmitteilung 26.12.2004
Kleines Weihnachtsrtsel fr Fortgeschrittene
Hausmitteilung 25.12.2004
Auflsung des Weihnachtsrtsels
Hausmitteilung 28.12.2004
Die Kinder der Hausbesetzer
Hausmitteilung 05.12.2004
Kleines Quiz zwischendurch
Hausmitteilung 24.08.2004
Kleines Quiz zwischendurch - die Lsung
Hausmitteilung 28.08.2004
DAS BILD DES TAGES
Klner Dom Burks
WETTER
Osaka (Japan)
Base Bernardo O'Higgins (Antarktis)
Georgetown (Guyana)
Kairo (gypten)
Port-of-Spain (Trinidad and Tobago)
Melbourne (Australien)
Hongkong (China)
La Palma (Spanien)

HAUSMITTEILUNG

Wchter der Nacht

Von Burkhard Schrder

Heute war ich, in angenehmer weiblicher Begleitung, im Kino. Manchmal ist man in einer Stimmung, da hilft nur eine gute Freundin, die nicht herumzickt, und ein Trash-Film. Wohl dem, der beides unter einen Hut bringt. So hier: Auf nach Berlin-Treptow. "Wchter der Nacht" hie das Werk, ein russischer Vampirfilm. Oder so etwas hnliches.

Jeder humanistische Gebildete wei, dass bei dem Thema der Plot nicht auf die Goldwaage gelegt oder gar interpretiert werden sollte; er ist fast immer ein groer Schmarrn. So auch hier.

Man sieht sich so etwas an, um intelligente Bilder vorgefhrt zu bekommen. Ich hatte ziemlich schnell den Eindruck, dass quer durch das Genre zitiert wird, was das Zeug hlt. Matrix natrlich, Highlnder - also die alten Rittersleut, die wie gewohnt in der Vergangenheit aufeinander dreindreschen, selbstredend Dracula und - ironisch gebrochen - Buffy, die Dmonenjgerin. Und alles vor der Kulisse des postkommunistischen Moskau.

In einer Rezension ist zu lesen: "Im Moskau von heute stehen sich die Hter des Lichts und die Krieger der Finsternis in ewiger Feindschaft gegenber. Das Gleichgewicht der Krfte wird garantiert durch die Vereinbarungen eines jahrhundertealten Waffenstillstands zwischen den rivalisierenden Seiten, der tglich erneut auf die Probe gestellt wird. Auf der Seite des Lichts stehen die Wchter der Nacht, eine Gruppe von bersinnlich begabten Anderen, die in der Nacht die Menschen vor der andauernden Bedrohung durch die Dunklen Anderen beschtzen Vampire, Hexen, Formwandler und Meister der schwarzen Magie. Die Wchter der Nacht achten darauf, dass der Waffenstillstand eingehalten wird - ebenso wie ihre Widersacher, die als Wchter des Tages von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang ihre Gegner in Schach halten. Doch eine uralte Prophezeiung besagt, dass eines Tages ein Anderer kommen wird, mchtiger als alle Anderen zuvor, der den Kampf zwischen Licht und Finsternis fr eine Seite entscheiden kann. Wrde er von der dunklen Seite verfhrt werden, wrde er die Welt in einen neu aufflammenden Krieg zwischen Dunkelheit und Licht strzen, dessen Auswirkungen katastrophal wren. Und es mehren sich die Anzeichen, dass dieser Tag kurz bevorsteht."

ber den Film:
"'Wchter der Nacht Nochnoi dozor' wird nun, nachdem er im heimischen Russland abrumte, als internationale Wiederbelebung des russischen Erfolgsfilms vermarktet. Dabei profitiert er von denkbar gnstigen Rahmenbedingungen: Es handelt sich um die Verfilmung einer uerst populren Romanreihe, ist damit von vornherein als Trilogie angesetzt ein derzeit sehr verbreitetes Phnomen und behandelt mit seiner apokalyptischen Thematik einen Stoff, der Hochkonjunktur hat." Die Kritik im Filmspiegel ist gut und zutreffend. Fazit: Annehmbar - nicht so schlecht wie erwartet.

Die Frage bleibt natrlich, was uns der Knstler damit sagen will. Die Story wird durch einen moraltheologischen Exkurs verklammert: Der Held lsst seine Freundin abtreiben - weil es ein Vampirfilm ist, per schwarzer Magie. Das geht schief, das Kind kommt zu Welt. Natrlich kommen Vater und Sohn wieder zusammen, die Mutter verschwindet im Off. Der Sohn jedoch entscheidet sich fr die Bsen, wegen der Schuld und so. Die die Guten seien nicht nur genau so wie die Bsen, sondern noch schlechter, weil sie lgen. Fortsetzung folgt. Jede Wette: Im dritten Teil wird die Familie dann wieder zusammengefgt. Wie in "Krieg der Sterne" oder anderen Schinken.

By the way: Es war wieder ganz nett, mit der Lieblingsfreundin in einem unmglichen Trash-Ambiente "asiatisch" zu essen: Die letzte Pampe, aber lustig. Die Asiaten waren auch keine Chinesen, die thailndische Gerichte anboten, sondern Vietnamesen. Die Ossis in Treptow kriegen den Unterschied sowieso nicht mit. Det is Berlin by night.


-----------------------------------------------------------------------------------------------------

BURKS ONLINE 30.10.2004
Alle Rechte vorbehalten.
Vervielfltigung nur mit Genehmigung des BurksVEB.

Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Beitrge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group :: FI Theme :: Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde