www.burks.de Foren-bersicht www.burks.de
Burkhard Schr�ders [Burks] Forum - f�r Kosmopoliten und Kaltduscher
burks.de: Forum für Kosmopoliten und Kaltduscher
burksblog.de: ab 01.01.2008 geht es hier weiter!
privacyfoundation.de: German Privacy Foundation
 FAQ  •  Suchen  •  Mitgliederliste  •  Benutzergruppen   •  Registrieren  •  Profil  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login
 Leserbrief von Erfinder des Portable Document Format-Virus Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
burks
Webmaster
Webmaster


Anmeldungsdatum: 07.10.2002
Beitrge: 6764
Wohnort: Berlin-Neukoelln

BeitragVerfasst am: 11.12.2007, 19:56 Antworten mit ZitatNach oben

Medien11. Dezember 2007
Ixquick Metasuche
BLOGROLL


PRESSTHINK

INDUSTRIAL TECHNOLOGY & WITCHCRAFT

REGRET THE ERROR

JONET MEDIENLOG

NETZPOLITIK.ORG

MEDIA-OCEAN

RECHERCHE-INFO.DE

SCHOCKWELLEN-
REITER

RABENHORST

BILDBLOG

JOURNALISM.ORG

CYBERJOURNA-
LIST.NET

NETZJOURNALIST

DIE GEGENWART

DIENSTRAUM

DON ALPHONSO

BLOGS!

EDITORIX

DRAMOLETTE

BEHINDERTEN-
PARKPLATZ.DE

SPREEBLICK

PR BLOGGER

WEITERBILDUNG-
SBLOG

INFAMY

MEDIENRAUSCHEN

ONLINE-
JOURNALISMUS.DE

OLIVER GASSNER

PJNET TODAY

INTERNET HAGANAH

AKADEMIX: SEITENBLICKE

PUBLIZISTIK BERLIN

POINTERONLINE

RECHERCHE-
GRUPPE.TK

KREUZBERGER

KUECHENRADIO

PANTOFFELPUNK

JUSTWORLD

WORTFELD

MARIUS SIXTUS

CHAN'AD BAHRAINI

THE TRUTH ABOUT ZIMBABWE

BAGHDAD BURNING

POLITECH

REGISTAN

NORTH KOREA ZONE

SCREENSHOTS

GLUTTER

ANGRY CHINESE BLOGGER

SINAGABLOODY-
PORE

COMITTEE TO PROTECT BLOGGERS

INFORMATION POLICY

MEDIA BLOGGER ASSOCIATION

ETHAN ZUCKERMAN'S

INTERNET CENSORSHIP EXPLORER

INFOTHOUGHT

AMARJI

CHUZPE

AL JINANE

MON PUTEAUX

PERIODISTAS-ES

BITYCORAS

PERIODISTAS 21

PRESSEAUSWEIS KAPUTT, UPDATE

Leserbrief von Erfinder des Portable Document Format-Virus

Bei Telepolis rauschte jngst ein "Leserbief" herein. Telepolis ist bekanntlich ein Online-Magazin und gilt laut Wikipedia "als Aushngeschild des deutschsprachigen Online-Journalismus." Man kann jeden Artikel kommentieren, bis hin zum gepflegten flame war. Wer also etwas zu bekritteln hat, darf das einfach tun. Mit dem Online-Journalismus stehen jedoch die Apparatschiks des DJV bekanntlich auf Kriegsfu. Statt also selbst meinen Artikel zu kommentieren, schreibt man lieber "Leserbriefe" und fordert andere auf, diese dann zu publizieren. Da ich den Artikel hier auch verffentlicht habe, kann ich das Elaborat zur Erheiterung der wohlwollenden Leserinnen und geneigten Leser ebenso auf spiggel.de "abdrucken".

Der Verfasser ist der Pressesprecher des DJV, Hendrik Zrner. Zu Zrner muss man noch sagen, dass er als der Erfinder des pdf-Virus gilt, den es genausowenig gibt wie eine Schublesche Online-Durchsuchung. Vermutlich um Mitglieder des DJV daran zu hindern, den anonyme und kritischen Stadl (nur als pdf) zu lesen, entbldete sich der Pressesprecher des DJV nicht, vor mehr als einem Jahr zu schreiben: "Am Freitagnachmittag wurde von einem anonymen Absender wieder das dubiose Pamphlet Stadl verschickt. In mindestens einem Fall wurde am Sonntag beim ffnen des Anhangs der PC mit einem Virus infiziert. Deshalb wird vor dem ffnen des Anhangs Stadl 2006 August.pdf dringend gewarnt."

Das ungefhr ist das intellektuelle Niveau, auf das die Leserinnen jetzt mental vorbereitet sein mssen. Hier also der Leserbrief:

Sehr geehrte Damen und Herren, Sie haben in Telepolis den Artikel "Presseausweis kaputt" von Burkhard Schrder verffentlicht. Da dieser Artikel fehlerhaft ist, bitte ich Sie um Abdruck des folgenden Leserbriefs.


Verzicht auf Recherche

Burkhard Schrder, der Autor des tendenzisen Machwerks mit der berschrift "Presseausweis kaputt", scheint es mit der Recherche nicht allzu genau zu nehmen. Er schreibt ber ein Treffen des Vorsitzenden der Innenministerkonferenz, Erhard Krting, mit den Verbnden am 29. November und zitiert nicht namentlich genannte Teilnehmer: Krting habe ber den DJV gewitzelt, der sei "vielleicht seris, aber pleite". Ginge es Herrn Schrder um Information und nicht um Agitation, htte er hinzufgen mssen: "Auf den scharfen Protest von DJV-Justiziar Benno H. Pppelmann hin nahm Krting die Bemerkung in aller Form zurck." Das htte Herr Schrder bei einem Anruf in der DJV-Pressestelle selbstverstndlich erfahren, doch auf den Kontakt hat er lieber verzichtet. Vielleicht deshalb, weil die vollstndige Information nicht mehr so gut in seinen Tendenzbericht gepasst htte?

Wohlgemerkt: Hier geht es nicht um die Meinung des Autors zum Presseausweis. Da haben wir eine vllig andere, aber im Rahmen der Meinungsfreiheit kann Schrder natrlich zu solchen Schlssen kommen. Es geht vielmehr um das Prinzip, durch Weglassen Sachverhalte so lange durchzukneten, bis sie zur eigenen Meinung passen. Mit dem Gebot der Wahrhaftigkeit im Journalismus hat das nichts zu tun.

Hendrik Zrner, DJV-Pressesprecher
Dummerweise wei ich im Gegensatz zu Zrner, was Recherche ist. Anrufe bei Pressesprechern gehren nicht dazu, die verbeiten nur Agitprop und werfen Nebelkerzen. Ich hatte zwei unabhngige Zeugen befragt, die beide bei der Sitzung anwesend waren, und beide schilderten den Sachverhalt so: Der DJV-Justiziar Pppelmann antwortete auf Krtings Witzelei, pleite sei nur der DJV Berlin, woraufhin Krting nicht reagiert, sondern nur eine rgerliche und abwehrende Handbewegung gemacht habe. Krting hat gar nichts zurckgenommen. So what?

Der "Leserbrief" bezweifelt also nicht die dargestellten Fakten, sondern jammert darber, dass nicht der gefragt wurde, dessen sattsam bekannten Textbausteine zum Thema ich schon kenne. Krtings Gag war nur ein winziges Details am Rande. Aber sich ber so etwas knstlich aufzuregen, dient dazu, vom Wesentlichen abzulenken. Wer will, kann sich auch noch andere Berichte zu Gemte fhren, etwa bei MedienCity ("Wenn Kinder streiten") oder sich das Interview anhren, das ich Radio Corax gegeben habe.

------------------------------------------------------------

BURKS ONLINE 11.12.2007
Alle Rechte vorbehalten.
Vervielfltigung nur mit Genehmigung des BurksVEB.

KOMMENTARE
nur fr registrierte Nutzerzinnen und Nutzer

DAS BILD DES TAGES

Ordensburg Marienburg bei Danzig (1982) Burks

MEDIEN

DOSSIER DJV IN DER KRISE

Die Welt als Wille und Vorstellung, update
- [Dossier: DJV in der Krise 41]

Liebe Mitglieder des DJV Berlin!
- [Dossier: DJV in der Krise 40]

Aus der Traum
- [Dossier: DJV in der Krise 39]

Die Nacht der fusionierenden Leichen
- [Dossier: DJV in der Krise 38]

Massenpleite
- [Dossier: DJV in der Krise 37]

Kurzer Atem
- [Dossier: DJV in der Krise 36]

Desaster mit Methode
- [Dossier: DJV in der Krise 35]

Offener Brief an die Mitglieder des DJV-Gesamtvorstands
- [Dossier: DJV in der Krise 34]

Was sind schon 750 000 Euro?!
- [Dossier: DJV in der Krise 33]

Zu jung zum Sterben?
- [Dossier: DJV in der Krise 32]

O heiliger Paparazzius!
- [Dossier: DJV in der Krise 31]

Krise? Welche Krise?
- [Dossier: DJV in der Krise 30]

ANDERE MEDIEN-BLOGS (AUSWAHL)

Presseausweis kaputt
- Der Fetisch des organisiserten Journalismus

Preistrger
- Vernissage

Fotojournalismus
- Berliner Journalisten Nr. 10 erschienen

Zehn Irrtmer von Focus ber die virtuelle Welt
- Bedenkentrgerdiskurs

Ohne Gott - eine Frage der Berufsehre
- Drfen Journalisten religis sein?

Manche kapieren es nie
- Berliner Presseball 2007

Unter Snipern
- Offener Brief an den Vorsitzenden des Vereins Berliner Journalisten

Das gyptische Horrovideo
- Blogger enthllen Polizeifolter

Medienpreis, ganz in Orange
- Network Orange, reloaded

Man sieht sich doch immer wieder gern
- Fotostrecke DJV-Verbandstag 2006

Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Beitrge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group :: FI Theme :: Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde