www.burks.de Foren-bersicht www.burks.de
Burkhard Schr�ders [Burks] Forum - f�r Kosmopoliten und Kaltduscher
burks.de: Forum für Kosmopoliten und Kaltduscher
burksblog.de: ab 01.01.2008 geht es hier weiter!
privacyfoundation.de: German Privacy Foundation
 FAQ  •  Suchen  •  Mitgliederliste  •  Benutzergruppen   •  Registrieren  •  Profil  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login
 Trotz alledem - Zensur findet statt Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
burks
Webmaster
Webmaster


Anmeldungsdatum: 07.10.2002
Beitrge: 6758
Wohnort: Berlin-Neukoelln

BeitragVerfasst am: 03.09.2006, 20:21 Antworten mit ZitatNach oben

Medien03. September 2006
Ixquick Metasuche
BLOGROLL


PRESSTHINK

INDUSTRIAL TECHNOLOGY & WITCHCRAFT

REGRET THE ERROR

JONET MEDIENLOG

NETZPOLITIK.ORG

MEDIA-OCEAN

RECHERCHE-INFO.DE

SCHOCKWELLEN-
REITER

REDAKTIONSBLOG BERLINER JOURNALISTEN

BILDBLOG

JOURNALISM.ORG

CYBERJOURNA-
LIST.NET

NETZJOURNALIST

DIE GEGENWART

DIENSTRAUM

DON ALPHONSO

BLOGS!

EDITORIX

DRAMOLETTE

BEHINDERTEN-
PARKPLATZ.DE

SPREEBLICK

PR BLOGGER

WEITERBILDUNG-
SBLOG

INFAMY

MEDIENRAUSCHEN

ONLINE-
JOURNALISMUS.DE

PJNET TODAY

INTERNET HAGANAH

PUBLIZISTIK BERLIN

POINTERONLINE

RECHERCHE-
GRUPPE.TK

KREUZBERGER

KUECHENRADIO

GERMANOPHOBIA

PANTOFFELPUNK

JUSTWORLD

WORTFELD

MARIUS SIXTUS

CHAN'AD BAHRAINI

THE TRUTH ABOUT ZIMBABWE

BAGHDAD BURNING

DAN GILLEMOR

POLITECH

REGISTAN

NORTH KOREA ZONE

SCREENSHOTS

GLUTTER

ANGRY CHINESE BLOGGER

SINAGABLOODY-
PORE

COMITTEE TO PROTECT BLOGGERS

INFORMATION POLICY

MEDIA BLOGGER ASSOCIATION

ETHAN ZUCKERMAN'S

INTERNET CENSORSHIP EXPLORER

INFOTHOUGHT

AMARJI

CHUZPE

AL JINANE

MON PUTEAUX

PERIODISTAS-ES

BITYCORAS

PERIODISTAS 21

MEDIENWOCHE 2006
Trotz alledem - Zensur findet statt
Natrlich habe ich mich auf der Medienwoche 2006 herumgetrieben, "eine der bedeutenden Kommunikationsplattformen fr die Medienbranche". Allein schon deshalb, weil das Magazin Berliner Journalisten offizieller Medienpartner war. Die Veranstaltungen fanden auf dem Campus der ESMT, die European School of Management and Technology, statt. Dort gab es in einigen der Presse vorbehaltenen Rumen Laptops mit Internet-Zugang.

So weit, so gut, so langweilig. Die wohlwollenden Leserinnen und geneigten Leser werden schon ahnen, was jetzt kommt. "Natrlich" zensiert die ESMT das Internet, "natrlich" beschwerte sich darber niemand auer mir, obwohl mehr als tausend Medienschaffende den Kongress besuchten, und "natrlich" sind die Verantwortlichen fr die Zensur belehrungsresistent, und "natrlich" ist der minse klostertaugliche Jugendschutz wieder der Vorwand fr die Zensur.

Man muss sich das mal vorstellen: Eine Schule, "an independent international management school with a German base, a European identity and a global reach", mat sich an, ihren Studenten einen Filter einzubauen. Das ist doch zum Totlachen. Was schreibt odem.org ber Filter? "Internet-Filter konditionieren Kinder und Jugendliche auf eine unfreie Gesellschaft, in der berwachung und Kontrolle das eigene Verhalten bestimmt und hemmt. Gleichzeitig beeintrchtigen sie die Erlangung von Medienkompetenz und degradieren die Betroffenen zu unmndigem Klickvieh. Internet-Filter sind in Anschaffung und Betrieb im Verhltnis zu ihrem zweifelhaften Nutzen zu teuer und aufwendig."

Klicken Sie auf ein Bild, um die Fotostrecke zu starten (10 Bilder). (In Originalgre nur fr registrierte Nutzer des Forums. Username und Passwort finden Sie - wie gewohnt - hier.)

Das ist noch nicht alles, und die Zensur wird ein Nachspiel haben, vielleicht sogar ein juristisches. Wenn man auf den Rechnern der ESMT die Website burks.de aufrufen will, erscheint die Meldung, die Seite werde nicht angezeigt, weil dort "explicit content" vermutet werdei, also Sex, Gewalt und andere bsen Dinge. Das ist natrlich gelogen und diffamierend.

Ich habe mit dem, der den Filter dort eingebaut hat, telefoniert. Er konnte nicht sagen, warum burks.de so gefhrlich sei. Einen Tag spter bekam ich eine geradezu unverschmte Mail, die aber ganz bezeichnend fr die Ingoranz und Dummheit ist, mit der hierzulande "argumentiert" wird:
"Wir fhren nach dem deutschen Jugendschutz freiwillige Selbstkontrolle durch und zeigen Seiten mit Gewaltdarstellungen und/oder im sexuellen Kontext auf dem esmt Campus nicht an, zumal wir ein ffentlich zugngliches Gebude mit Internetterminals haben. Wir bitten Sie deshalb um Verstndnis und empfehlen Ihnen die Angelegenheit mit den Betreiber solcher Blacklisten selbst zu klren."

Ich soll mich also an irgendwelche, mir ganz unbekannte US-Amerikaner wenden, die "blacklists" eingerichtet haben mit bsen Worten und anderen merkwrdigen Dingen, derer sich deutsche Zensoren bedienen, ohne den Betroffenen davon etwas mitzuteilen. Ich denke gar nicht dran, sondern werde meinen Anwalt bitten, die Angelegenheit zu prfen. Diese Art von Zensur ist schlicht Rufmord. Fr Zensurmanahmen empfehle ich brigens immer den Omnicleaner.

Der ehemalige Prsident des Bundesverfassungsgerichts, Ernst Benda, hielt zu Beginn der Medienwoche eine Rede. Man tagte im ehemaligen Staatsratsgebude der DDR, und im Treppenhaus sind noch die Fenstermosaiken des realen Sozialismus zu sehen. Der dortige Slogan "trotz alledem", auf Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht gemnzt, sei "schlechtes Deutsch, meinte Benda launig, und man htte ihn damals angesichts der Personen, die im Haus verkehrten, auch ironisch verstehen knnen. Aber diese Art von Humor sei wohl nicht vorhanden gewesen. Vielleicht war Benda ja trotz alledem der richtige Redner. Auf Wikipedia kann man ber ihn lesen:
"1969 war er Mitglied des fnfkpfigen Bundestagsabgeordneten-Gremiums fr die Zustimmung zu geheimdienstlichen Globalkontrollen nach dem 'Gesetz ber die Post- und Telefonkontrolle'."
------------------------------------------------------------

BURKS ONLINE 03.09.2006
Alle Rechte vorbehalten.
Vervielfltigung nur mit Genehmigung des BurksVEB.

KOMMENTARE I
fr alle Leserinnen und Leser

KOMMENTARE II
nur fr registrierte Nutzerzinnen und Nutzer

DAS BILD DES TAGES

Industrieruine, Berlin-Schneberg Burks

MEDIEN

DOSSIER DJV IN DER KRISE

Zu jung zum Sterben?
- [Dossier: DJV in der Krise 32]

O heiliger Paparazzius!
- [Dossier: DJV in der Krise 31]

Krise? Welche Krise?
- [Dossier: DJV in der Krise 30]

DOSSIER QUO VADIS DJV BERLIN?

Die Guten haben gewonnen
- [Dossier Quo Vadis DJV Berlin Teil 15, Schluss]

Diese Leute abwhlen!
- [Dossier Quo Vadis DJV Berlin Teil 14]

DOSSIER: HABEN JOURNALISTEN-
GEWERKSCHAFTEN EINE ZUKUNFT?

Jngschtes Gericht
- Dossier IX (Schluss)

ANDERE MEDIEN-BLOGS (AUSWAHL)

Unter Kurzbeinigen
- Wenn Journalisten zuviel prozessieren

Knallt ihn ab!
- Beck versus Titanic

Lieber Kollege XY!
- Offener Brief an einen Kollegen im DJV

Nationale Einpeitscher
- Eine Vision wird hoffentlich nicht wahr

Brustwarzenbilder, eingelt und angeschmiert
- El Spiegel no tiene cojones

Schmieriger Buchabschreiber?
- Wiglaf Droste gegen Feridun Zaimoğlu

Fnf journalistische Regeln
- DJV intern: Der Stadl

Sportjournalismus
- Berliner Journalisten Nr. 6

Ab 06.06.06 wird jetzt zurckgeschrieben
- Reader's Edition der Netzeitung

Klassenkampf beim Berliner Verlag
- Was macht den Unternehmern Dampf?

Einer beschmutze des anderen Nest
- Netzwerk Recherche gegen DJV

Oderint, dum metuant
- Vereinsmeierei

Das doppelte DJVchen
- Was macht eigentlich der DJV?

Nicht rumhngen, Jesus!
- MTV und Papst-Satire

Einige Fragen an den Kameraden Witt
- Offener Brief an den Vorsitzenden des DJV Brandenburg

Wie man grssliche Pressetexte in schlechtem Deutsch verfasst
- Kleines Pressesprecher-Bashing

Was macht eigentlich der DJV Berlin?
- Zur Lage der arbeitenden Journalistenklasse

Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Beitrge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group :: FI Theme :: Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde