www.burks.de Foren-bersicht www.burks.de
Burkhard Schr�ders [Burks] Forum - f�r Kosmopoliten und Kaltduscher
burks.de: Forum für Kosmopoliten und Kaltduscher
burksblog.de: ab 01.01.2008 geht es hier weiter!
privacyfoundation.de: German Privacy Foundation
 FAQ  •  Suchen  •  Mitgliederliste  •  Benutzergruppen   •  Registrieren  •  Profil  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login
 Brustwarzenbilder, eingelt und angeschmiert Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
burks
Webmaster
Webmaster


Anmeldungsdatum: 07.10.2002
Beitrge: 6758
Wohnort: Berlin-Neukoelln

BeitragVerfasst am: 29.06.2006, 23:38 Antworten mit ZitatNach oben

Medien29. Juni 2006
Ixquick Metasuche
BLOGROLL


PRESSTHINK

INDUSTRIAL TECHNOLOGY & WITCHCRAFT

REGRET THE ERROR

JONET MEDIENLOG

NETZPOLITIK.ORG

MEDIA-OCEAN

RECHERCHE-INFO.DE

SCHOCKWELLEN-
REITER

REDAKTIONSBLOG BERLINER JOURNALISTEN

BILDBLOG

JOURNALISM.ORG

CYBERJOURNA-
LIST.NET

NETZJOURNALIST

CYBERWRITER

DIE GEGENWART

DIENSTRAUM

DON ALPHONSO

BLOGS!

EDITORIX

DRAMOLETTE

BEHINDERTEN-
PARKPLATZ.DE

SPREEBLICK

PR BLOGGER

WEITERBILDUNG-
SBLOG

INFAMY

MEDIENRAUSCHEN

ONLINE-
JOURNALISMUS.DE

PJNET TODAY

INTERNET HAGANAH

PUBLIZISTIK BERLIN

POINTERONLINE

RECHERCHE-
GRUPPE.TK

KREUZBERGER

KUECHENRADIO

GERMANOPHOBIA

PANTOFFELPUNK

JUSTWORLD

WORTFELD

MARIUS SIXTUS

CHAN'AD BAHRAINI

THE TRUTH ABOUT ZIMBABWE

BAGHDAD BURNING

DAN GILLEMOR

POLITECH

REGISTAN

NORTH KOREA ZONE

SCREENSHOTS

GLUTTER

ANGRY CHINESE BLOGGER

SINAGABLOODY-
PORE

COMITTEE TO PROTECT BLOGGERS

INFORMATION POLICY

MEDIA BLOGGER ASSOCIATION

ETHAN ZUCKERMAN'S

INTERNET CENSORSHIP EXPLORER

INFOTHOUGHT

AMARJI

CHUZPE

SAUDI BLOGS

AL JINANE

MON PUTEAUX

PERIODISTAS-ES

BITYCORAS

PERIODISTAS 21

EL SPIEGEL NO TIENE COJONES
Brustwarzenbilder, eingelt und angeschmiert
ModelSatire darf alles. Nein, darf sie nicht, nicht in deutschen Medien und nicht bei Spiegel Online Dort heit es etwas geheimnisvoll unter der berschrift "In eigener Sache":

"Unser Kolumnist Achim Achilles hat den Auftrag, an der Grenze zur political uncorrectness zu formulieren. Das gelingt fast immer mit Witz und Charme. In diesem Fall nicht. Seine Kolumne berschritt in einigen Passagen die Grenzen des guten Geschmacks, in anderen hufte er Klischees an, die in der Summe zu Missverstndnissen und Emprung gefhrt haben."

Immer wenn der so genannte "gute Geschmack" in Deutschland zitiert wird, meint man den Lichterketten-kompatiblen Weicheier-Mainstream. Das gehrt sich nicht. Der Presserat knnte es kostenfrei abmahnen. Die Katholische Bischofskonferenz findet es auch geschmacklos. Die Jugendschutzwarte mahnen und warnen. Was soll denn das Ausland von uns denken. Man darf Atheisten beleidigen, nicht aber Verehrer hherer Wesen. Mir fallen spontan zahllose Beispiele ein: Endlose Debatten in den Feuilletons ber die Mohammed-Karikaturen, aber kaum jemand hat den Mumm, die neugierigen Leserinnen und Leser mit dem, worber man faselt, zu konfrontieren. No tienen cojones.

Was schreibt Spiegel Online?
"Es war und ist nicht unsere Absicht, die Gefhle von Menschen zu verletzen, wie es offenkundig durch diese Kolumne geschehen ist." O je. Meine Absicht ist es brigens immer, Gefhle zu verletzten, mit jedem Wort und jeder Zeile. Da Gefhle subjektiv sind, wei man ohnehin nie, wann man jemandem auf dem zarten Seelchen herumtrampelt. Es htte Walter Ulbricht gut angestanden, nach dem Bau der Berliner Mauer zu sagen: Es war nicht meine Absicht, Gefhle zu verletzen. Oder Erich Mielke bei seinem Abgang: Ich liebe euch doch alle, und es war nie meine Absicht, eure Gefhle zu verletzen.

Zum Glck hilft das berhmt-berchtigte Internet dem Missstand ab, zensierte Artikel nicht mehr einfach lesen zu knnen. Was also hat Achim Achilles Bses unter der berschrift "Eingelt und angeschmiert" geschrieben? Wir finden es zum Beispiel auf kielanwalt's MepHisto-bLAWg:
Model
"Der italienische Mann, nennen wir in Luigi Forello, ist eine parasitre Lebensform. Er ist nicht in der Lage, ohne fremde Hilfe zu berleben. Irgendwo saugt er sich immer fest. Und dann lsst er sich fallen. Gern auch auf dem Fuballplatz. [].

Weil er schnell erschpft ist, gengt ihm die leiseste Berhrung eines Gegners, um melodramatisch zu Boden zu gehen. [].

Insofern geschah gestern nichts Ungewhnliches. Fabio Grosso fiel im Strafraum und grinste noch im Fallen. Der nicht minder lige Francesco Totti verwandelte dann den Elfmeter gegen Australien. Danach lutschte er am Daumen. Das ist normal bei italienischen Mnnern. Es war wie immer. Am Freitag werden die kickenden Holzfller aus der Ukraine eingelt und angeschmiert. So schlawinern sich die Italiener mal wieder bis ins Halbfinale. Dann, liebe Luigis, ist allerdings Feierabend. Wir haben da noch ein paar Rechnungen vom letzten Italien-Urlaub offen."
[Original]

Der Blogger von "Die Anmerkung" formuliert das so:
"Wenn in dnischen Zeitungen Mohammed-Karikaturen verffentlicht werden, dann wird auch vom Spiegel aufs heftigste die Meinungsfreiheit verteidigt. Die in Dnemark. Im eigenen Stall dagegen, wird sehr kleinlich gepfiffen. Zurckgepfiffen. Ein Autor, der mehr Tatsachen zusammenschreibt als Satire, und wenn, dann eine bitterbse Realsatire. Hier wird uns lehrbuchreif ein klassisches Eigentor geboten. Fein! Fr wie bld hlt die Chefredaktion von SPON eigentlich den allgemeinen Internet-DAU?"

Jawohl, fr ziemlich bld. Was ist denn an diesem kleinen Text auszusetzen? Dass italienische Mnner am Daumen lutschen? Wer hat sich beschwert - der schmierige Berlusconi oder gar Benedikt? O hheres Wesen, was seid ihr doch Modelfr peinliche Duckmuser. Nehmt euch ein Beispiel an den Presse-Hooligans der englischen Sun und daran, wie die mit "the Huns" umspringen.

Das Ziele dieses kleinen frauen- und familienfreundlichen Blogs ist es, es sei noch einmal ganz langsam zum Mitschreiben wiederholt, Klischees anzuhufen, die in der Summe zu Missverstndnissen und Emprung fhren. Und zwar in Permanenz und bei mglichst vielen Leuten. Das genau unterscheidet spiggel.de von spiegel.de.

brigens: Spiegelkritik, jung und politisch grn, schreibt in vorwurfsvollem Ton ber Spiegel Online:
"Erst verteilt die Fotoredaktion ein paar Brustwarzenbilder auf den Seiten und dann wird jemand gesucht, der etwas dazu schreiben kann." Ja, das machen wir hier genauso.
------------------------------------------------------------

BURKS ONLINE 29.06.2006
Alle Rechte vorbehalten.
Vervielfltigung nur mit Genehmigung des BurksVEB.

KOMMENTARE I
fr alle Leserinnen und Leser

KOMMENTARE II
nur fr registrierte Nutzerzinnen und Nutzer

DAS BILD DES TAGES

Konzentrationslager Buchenwald Burks

MEDIEN

DOSSIER DJV IN DER KRISE

O heiliger Paparazzius!
- [Dossier: DJV in der Krise 31]

Krise? Welche Krise?
- [Dossier: DJV in der Krise 30]

DOSSIER QUO VADIS DJV BERLIN?

Die Guten haben gewonnen
- [Dossier Quo Vadis DJV Berlin Teil 15, Schluss]

Diese Leute abwhlen!
- [Dossier Quo Vadis DJV Berlin Teil 14]

DOSSIER: HABEN JOURNALISTEN-
GEWERKSCHAFTEN EINE ZUKUNFT?

Jngschtes Gericht
- Dossier IX (Schluss)

ANDERE MEDIEN-BLOGS (AUSWAHL)

Schmieriger Buchabschreiber?
- Wiglaf Droste gegen Feridun Zaimoğlu

Fnf journalistische Regeln
- DJV intern: Der Stadl

Sportjournalismus
- Berliner Journalisten Nr. 6

Ab 06.06.06 wird jetzt zurckgeschrieben
- Reader's Edition der Netzeitung

Klassenkampf beim Berliner Verlag
- Was macht den Unternehmern Dampf?

Einer beschmutze des anderen Nest
- Netzwerk Recherche gegen DJV

Oderint, dum metuant
- Vereinsmeierei

Das doppelte DJVchen
- Was macht eigentlich der DJV?

Nicht rumhngen, Jesus!
- MTV und Papst-Satire

Einige Fragen an den Kameraden Witt
- Offener Brief an den Vorsitzenden des DJV Brandenburg

Wie man grssliche Pressetexte in schlechtem Deutsch verfasst
- Kleines Pressesprecher-Bashing

Was macht eigentlich der DJV Berlin?
- Zur Lage der arbeitenden Journalistenklasse

Kleines Netzeitung-Bashing
- Medienkritik

Der Journalist des Jahres
- Alice Schwarzer wird endlich gehrt

Dpa, ZDF und der Pressekodex
- Religise Propaganda zu Neujahr

Werden wir gekpft?
- Moraltheologischer Diskurs

Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Beitrge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group :: FI Theme :: Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde