www.burks.de Foren-bersicht www.burks.de
Burkhard Schr�ders [Burks] Forum - f�r Kosmopoliten und Kaltduscher
burks.de: Forum für Kosmopoliten und Kaltduscher
burksblog.de: ab 01.01.2008 geht es hier weiter!
privacyfoundation.de: German Privacy Foundation
 FAQ  •  Suchen  •  Mitgliederliste  •  Benutzergruppen   •  Registrieren  •  Profil  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login
 Knallt ihn ab! Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
burks
Webmaster
Webmaster


Anmeldungsdatum: 07.10.2002
Beitrge: 6761
Wohnort: Berlin-Neukoelln

BeitragVerfasst am: 04.07.2006, 22:04 Antworten mit ZitatNach oben

Medien04. Juli 2006
Ixquick Metasuche
BLOGROLL


PRESSTHINK

INDUSTRIAL TECHNOLOGY & WITCHCRAFT

REGRET THE ERROR

JONET MEDIENLOG

NETZPOLITIK.ORG

MEDIA-OCEAN

RECHERCHE-INFO.DE

SCHOCKWELLEN-
REITER

REDAKTIONSBLOG BERLINER JOURNALISTEN

BILDBLOG

JOURNALISM.ORG

CYBERJOURNA-
LIST.NET

NETZJOURNALIST

CYBERWRITER

DIE GEGENWART

DIENSTRAUM

DON ALPHONSO

BLOGS!

EDITORIX

DRAMOLETTE

BEHINDERTEN-
PARKPLATZ.DE

SPREEBLICK

PR BLOGGER

WEITERBILDUNG-
SBLOG

INFAMY

MEDIENRAUSCHEN

ONLINE-
JOURNALISMUS.DE

PJNET TODAY

INTERNET HAGANAH

PUBLIZISTIK BERLIN

POINTERONLINE

RECHERCHE-
GRUPPE.TK

KREUZBERGER

KUECHENRADIO

GERMANOPHOBIA

PANTOFFELPUNK

JUSTWORLD

WORTFELD

MARIUS SIXTUS

CHAN'AD BAHRAINI

THE TRUTH ABOUT ZIMBABWE

BAGHDAD BURNING

DAN GILLEMOR

POLITECH

REGISTAN

NORTH KOREA ZONE

SCREENSHOTS

GLUTTER

ANGRY CHINESE BLOGGER

SINAGABLOODY-
PORE

COMITTEE TO PROTECT BLOGGERS

INFORMATION POLICY

MEDIA BLOGGER ASSOCIATION

ETHAN ZUCKERMAN'S

INTERNET CENSORSHIP EXPLORER

INFOTHOUGHT

AMARJI

CHUZPE

SAUDI BLOGS

AL JINANE

MON PUTEAUX

PERIODISTAS-ES

BITYCORAS

PERIODISTAS 21

BECK VERSUS TITANIC
Knallt ihn ab!
TitanicWer knnte das Ereignis besser beschreiben als die Titanic selbst: "Die Anwlte des SPD-Vorsitzenden Kurt Beck haben eine einstweilige Verfgung gegen den Titanic-Verlag erwirkt, die es uns untersagt, das neue Heft weiter zu vertreiben. Die ausgelieferten Exemplare bleiben natrlich am Kiosk und mssen laut Beschlu nun solange verkauft werden, bis alle weg sind. Abo Achtung: Das kann verdammt schnell gehen! Schon wurden komplette CDU- und auch SPD-Kreisverbnde dabei beobachtet, wie sie den Titanic-Bestand mehrerer Kioske aufkauften; in Bayern sollen, wie man hrt, erneut finnische Suchhunde aktiviert worden sein - ein Skandal. Also schtzen Sie diesen harmlosen Bren! Kaufen Sie das Heft, bevor die andern es auffressen!"

Man kann ber Geschmack streiten, wie man will. Wer aber gegen ein Satiremagazin klagt, der ist ein Idiot. Die Bloggerszene hat innerhalb eunes Tages dementsprechend reagiert und prgelt, wie zu erwarten war, auf den "Problembeck" ein. Zum Beispiel Jihad Watch Deutschland (lustiger Titel brigens!): "Mullah-Bart Beck verbietet Titanic-Titelbild. PDS verbrennt Anne Frank." Erwhnt sei auch jetzt.de der Sddeutschen:
"Whrend die Anwlte ber den Fall verhandeln, hat sich Gsella, der auch dichtet, von einem Biologen berzeugen lassen - in Wahrheit, schrieb der Wissenschaftler mit Verweis auf die Backen des Politikers, sei Beck kein Br, sondern ein Hamster" sowie das law blog mit zahlreichen Kommentaren.
Hustler
Man sollte vermuten, dass Beck Berater hat, die ihm htten erklren knnen, dass er bei einer Klage gegen die Titanic selbstredend nur verlieren und rein gar nichts gewinnen kann. Und jeder gute Medienanwalt wird wissen, dass eine Einstweilige Verfgung in einem solchen Fall vermutlich von der allerhchsten Instanz abgebgelt wird - im nchsten Jahr, wenn das Thema niemanden mehr interessiert.

In den USA gab es den Fall Hustler Magazine and Larry C. Flynt v. Jerry Falwell. Hustler zeigt vornehmlich sprlich und unbekleidete Damen, Falwell ist, mit den Worten von rotten.com
"a prominent Southern Baptist Jesus freak". Das Magazin hatte ein fiktives "Interview" mit Falwell publiziert: "The Hustler parody featured a picture of Falwell, and an "interview" in which "Falwell" describes his first sexual experience as occurring with Mom in an outhouse while both were "drunk off our God-fearing asses on Campari." In the spoof interview, "Falwell" goes on to say that he was so intoxicated that "Mom looked better than a Baptist whore with a $100 donation," that he decided to have sex with his mother since she had "showed all the other guys in town such a good time," and that they had intercourse regularly afterwards."
Titanic
Natrlich und wie zu erwarten war, haben die US-amerikanischen Gerichte letztlich entschieden, dass die Parodie von der Meinungfreiheit und dem "First Amendment" gedeckt war. Da in Deutschland die Meinungsfreiheit einen weitaus geringeren Wert hat als in den USA, kann nur hoffen, dass der Fall Titanic versus Beck hnlich ausgeht.

Hbsch ist die ironisch-trockene Meldung der Netzeitung (gewohnt linkfrei):
"'Es ist von Herrn Beck missverstanden worden', sagte Chefredakteur Thomas Gsella. Der Titel sei keineswegs als Aufforderung zu verstehen, den SPD-Vorsitzenden zu erschieen." Beck vermge keinen Humor zu erkennen. Kein Wunder, der wei ja gar nicht, wie man "Satire" buchstabiert. Was Beck denkt und sagt, beschreibt uns hinreichen den intellektuellen Zustand der SPD: staubtrockene Apparatschiks, miefige Spiebrger, brsige Sesselpupser auf dem Sprung zum Jugendschutzwart. Wer die whlt, ist selbst schuld.
------------------------------------------------------------

BURKS ONLINE 04.07.2006
Alle Rechte vorbehalten.
Vervielfltigung nur mit Genehmigung des BurksVEB.

KOMMENTARE I
fr alle Leserinnen und Leser

KOMMENTARE II
nur fr registrierte Nutzerzinnen und Nutzer

DAS BILD DES TAGES

Joachimsthaler Strasse Ecke Kurfrstendamm, Berlin Burks

MEDIEN

DOSSIER DJV IN DER KRISE

O heiliger Paparazzius!
- [Dossier: DJV in der Krise 31]

Krise? Welche Krise?
- [Dossier: DJV in der Krise 30]

DOSSIER QUO VADIS DJV BERLIN?

Die Guten haben gewonnen
- [Dossier Quo Vadis DJV Berlin Teil 15, Schluss]

Diese Leute abwhlen!
- [Dossier Quo Vadis DJV Berlin Teil 14]

DOSSIER: HABEN JOURNALISTEN-
GEWERKSCHAFTEN EINE ZUKUNFT?

Jngschtes Gericht
- Dossier IX (Schluss)

ANDERE MEDIEN-BLOGS (AUSWAHL)

Lieber Kollege XY!
- Offener Brief an einen Kollegen im DJV

Nationale Einpeitscher
- Eine Vision wird hoffentlich nicht wahr

Brustwarzenbilder, eingelt und angeschmiert
- El Spiegel no tiene cojones

Schmieriger Buchabschreiber?
- Wiglaf Droste gegen Feridun Zaimoğlu

Fnf journalistische Regeln
- DJV intern: Der Stadl

Sportjournalismus
- Berliner Journalisten Nr. 6

Ab 06.06.06 wird jetzt zurckgeschrieben
- Reader's Edition der Netzeitung

Klassenkampf beim Berliner Verlag
- Was macht den Unternehmern Dampf?

Einer beschmutze des anderen Nest
- Netzwerk Recherche gegen DJV

Oderint, dum metuant
- Vereinsmeierei

Das doppelte DJVchen
- Was macht eigentlich der DJV?

Nicht rumhngen, Jesus!
- MTV und Papst-Satire

Einige Fragen an den Kameraden Witt
- Offener Brief an den Vorsitzenden des DJV Brandenburg

Wie man grssliche Pressetexte in schlechtem Deutsch verfasst
- Kleines Pressesprecher-Bashing

Was macht eigentlich der DJV Berlin?
- Zur Lage der arbeitenden Journalistenklasse

Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Beitrge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group :: FI Theme :: Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde