www.burks.de Foren-bersicht www.burks.de
Burkhard Schr�ders [Burks] Forum - f�r Kosmopoliten und Kaltduscher
burks.de: Forum für Kosmopoliten und Kaltduscher
burksblog.de: ab 01.01.2008 geht es hier weiter!
privacyfoundation.de: German Privacy Foundation
 FAQ  •  Suchen  •  Mitgliederliste  •  Benutzergruppen   •  Registrieren  •  Profil  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login
 Ist das Gruel-Video echt? Details zur Technik (1) Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
burks
Webmaster
Webmaster


Anmeldungsdatum: 07.10.2002
Beitrge: 6758
Wohnort: Berlin-Neukoelln

BeitragVerfasst am: 14.05.2004, 21:44 Antworten mit ZitatNach oben



MEDIEN
Aktuell14. Mai 2004
BURKS' FORUM
ber diesen Artikel diskutieren (nur fr registrierte NutzerInnen des Forums)
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA AUF SPIGGEL.DE
Enthauptung im Irak: Darf man das Video zeigen?
Bilder als Waffen: eine Replik auf die TAZ
Ist das Gruel-Video echt? (1) Details zur Technik
Woher stammt das Video?
Ist das Gruel-Video echt? (2) Details zur Technik
Ist das Gruel-Video echt? (3) Ein Fazit.
SPIGGEL.DE-DOSSIER
Dossier: Diskussion ber die provokanten Thesen eines DJV-Mitglieds aus Baden-Wrttemberg
Teil I: "Haben Journalisten-Gewerkschaften noch eine Zukunft?" (21.01.2004, Hans Werner Conen)
Teil II: "Solidaritt ist eine Waffe - 12 Thesen fr eine starke Gewerkschaft" (31.01.2004, Burkhard Schrder)
Teil III: "Konsens ist Nonsens - anything goes" (09.02.2004, Hans Werner Conen)
Teil IV. "Treu und frdernd" (10.02.2004, Thomas Schelberg)
Teil V. "Den neo-liberalen Teufel austreiben"
Teil VI. "Niedergang streng nach Vorschrift" (06.03.2004, Hans-Werner Conen)
SPIGGEL.DE-DOSSIER
Unter Journalisten 1
Unter Journalisten 2
Unter Journalisten 3
Unter Journalisten 4
Unter
Journalisten 5

Unter
Journalisten 6

- Dossier: Querelen im DJV - Landesverband Berlin.
Vgl. www.recherchegruppe.tk
MEINE ARTIKEL

Ausgewhlte Artikel in deutschen und internationalen Print- und Online-Medien von 1990 bis heute
MEDIEN-ARTIKEL AUF SPIGGEL.DE
Lgenbereitschaft nimmt zu
Polizeiliche Kriminalstatistik
Chinesisches Internetposting gesucht
Repressalien gegen Sekten-Mitglieder in der VR China
Wir basteln uns eine Terrorismus-Meldung
Die Anschlge in der Trkei
Sex, Landser und Rosamunde Pilcher
Will das Publikum keine serisen Informationen?
Wir sind alle Illuminaten
Verschwrungstheorien im Internet
FOCUS Online - die Mutter aller Quellen
...und immer an das Urheberrecht denken!
Pimmel auf Busen
ber die russische Mdchen-Band Tatu
MEINE BCHER (AUSWAHL)
Aussteiger
Wege aus der rechten Szene [2003]
Nazis sind Pop
2000, erweiterte Neuauflage 2004
Tron - Tod eines Hackers
1999, Linksammlung und Dokumente
Heroin - Sucht ohne Ausweg?
1993, Online-Ausgabe (download), Links
DAS BILD DES TAGES
Whrend der Revolution in Nicaragua 1979
WETTER
Nieuw Nickerie (Surinam)
Qulaybiyah (Tunesien)
Norah Head (Leuchtturm) (Australien)
Pjngjang (Nordkorea)
Barcelona (Catalunia)
One Hundred Fifty Mile House (Kanada)
Bagdad (Irak)
Schrobenhausen (Deutschland)

RECHERCHE ZUR ERMORDUNG NICK BERGS I

Ist das Gruel-Video echt? - Details zur Technik

Von Burkhard Schrder


KriegsgruelKriegsgruelHinweis: die Aufnahmen und die Video-Sequenzen sind extrem grausam und Ekel erregend. Die Abbildungen wurden so verkleinert, dass Details nicht zu erkennen sind. Jeder mge selbst entscheiden, ob er oder sie die Grafiken und Clips anklickt, um sie im Original zu sehen.

Unstrittig ist eins: das Video von der Ermordung Nick Bergs wurde von zwei Kameras aufgenommen. Norman Griebel von (www.freace.de) hat die Details dargelegt: die Kameras hatten zwei asynchrone Uhren, eine lief im 12-Stunden-, die andere im 24-Stunden-Rhythmus. Vergleicht man die Zeitangaben, fehlen einige Sequenzen. Griebel schreibt, der Vorlauf mit dem Opfer betrage 13 Sekunden. Danach bekomme eine Pause von 20 Minuten, die zweite Kamera verliere whrend dieser Zeit ungefhr vier Minuten. Beide Uhren "ticken" offensichtlich verschieden.

"Mit Sicherheit lsst sich also folgendes feststellen: die Art des Editierens, nmlich nicht ein reiner Sequenzschnitt, legt nahe, dass das Video an einer Schnitteinheit - und nicht nur mit Camcordern - editiert wurde. Speziell in der Enthauptungsszene ist der Schnitt 13:47:53 an einem falschen Punkt eingefgt, denn chronologisch richtiger wre er nach 2:46:22. Der Zeitverlust innerhalb der 25-mintigen Pause liee sich durch ein technisches Problem, wie ausgefallene Akkus oder das neue Einstellen
der Uhrzeit wegen Stromausfall erklren. Gehen wir fr den Teil der Enthauptung von einer vermittelten Zeit aus, was bedeutet, dass laut Uhr Kamera 1 von der Aufstellung bis zum Ende 6:20, die Hinrichtung laut Kamera 1 2:05 und laut Kamera 2:03 dauert, bleibt die Verlesungsszene mit 4:10 laut Kamera 1. Aufgrund der eingeblendeten Kamerabilder kann man sagen, dass die Handlungen im ersten Teil mindestens 13 Sekunden dauerten, dann eine Pause von ca. 25 Minuten erfolgte, und der Rest der Handlung mindestens 6:20."

KriegsgruelKriegsgruelKriegsgruel

Die zwei Bilder oben zeigen den Zeitsprung: die Kamera(s) springen von 2.44.12 (Bild links) direkt zu 13.45.47 (rechts). [Video 2.44.35 - 13.45.55, mpg, 1.3 Mb] Einen weiteren Sprung gibt es zwischen 13.46.32 und 13.47.46 - also mehr als eine Minute. [Video 13.46.32 - 13.47.47, mpg, 188 Kb] Es scheint, als htten die Tter die blutigste Phase der Enthauptung weggelassen. Das widerlegt auch diverse im Netz kursierende Verschwrungstheorien, es sei wider Erwarten kein Blut zu sehen. Medizinische Details, u.a. ber den Karotis-Sinus-Reflex, wurden im Telepolis-Forum diskutiert.

Die drei Abbildungen Mitte dokumentieren diese Lcke. (Bild Mitte folgt im Video unmittelbar auf Bild links). Die Grafik unten wurde freundlicherweise von [url]freace.de[/url] zur Verfgung gestellt - sie ist eine bersicht ber die differierenden Sequenzen des Clips. [Video 2.44.35 - 13.48.49, mpg, 10.1 Mb]

Im Telepolis-Forum steht ein weiterer interessanter Hinweis, den ich nicht berprfen konnte:(1) "So wie ich das sehe wurde das Video in OMAN gedreht, oder zumindest gemischt und zwar um 14:11 Uhr desselben Tages und besteht aus 5 Teilen. Das erklrt auch die Zeitsprnge im Video. Das gibt jedenfalls der WMV-Header her. Die Sprache in der der Ton aufgezeichnet wurde, (bzw die Betriebssystemeinstellung) is ar-om. Was soviel heisst wie Arabisch-Oman. Also nicht ar-iq Arabic (Iraq)". Wenn das stimmte, lsst das auf die Verbindung Irak-Oman-Malaysia schliessen. Der Clip muss per Mail dorthin verschickt worden sein - oder wurde von demjenigen, der die Al Kaida-Websites in Kuala Lumpur betreut, von einer anderen Quelle kopiert. Im Usenet wurde hostnow.biz als ursprngliche Quelle genannt. Der Server ist einschlgig bekannt (vgl. "Die Spur fhrt von Dortmund nach Malaysia").

Kriegsgruel

Al Jazeera hat bis jetzt als einziges Medium die Umstnde, unten den das Video an die ffentlichkeit kam, kritisch gesehen: "However, the circumstances of the video release are also strange. A Reuters journalist in Dubai first named the Muntada al-Ansar al-Islami website as the source for the video - at www.al-ansar.biz. Although the site has now been shut down, Aljazeera.net looked at the site within 90 minutes of the story breaking - and could find no such video footage. But Fox News, CNN and the BBC were all able to download the footage from the Arabic-only website and report the story within the hour."

Das darf bezweifelt werden. Die von Al Jazeera genannten Medien haben vermutlich das Video nicht von der angeblichen Original-Website gezogen, sondern aus zweiter Hand erhalten. Vom wem, ist nicht schwer zu recherchieren.

Fortsetzung: "Woher stammt das Video?" (16.05.04)

Das Publikum sei aufgefordert mir zu erklren, wie und mit welchem Programm (Linux oder Windows) man einen wmv-Header ausliest. [Nachtrag 17.05.: Man kann das mit dem Windows Media ASF Viewer tun - nur fr Windows. Fr Linux habe ich noch kein Programm gefunden. Die Analyse des Headers vgl. Teil 2.]

Videos nur fr registrierte Nutzer des Forums - Username und Passwort finden Sie nach der Registrierung - wie gewohnt - hier.
------------------------------------------------------------

BURKS ONLINE 14.05.2004
Alle Rechte vorbehalten.
Vervielfltigung nur mit Genehmigung des BurksVEB.

Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Beitrge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group :: FI Theme :: Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde