www.burks.de Foren-bersicht www.burks.de
Burkhard Schr�ders [Burks] Forum - f�r Kosmopoliten und Kaltduscher
burks.de: Forum für Kosmopoliten und Kaltduscher
burksblog.de: ab 01.01.2008 geht es hier weiter!
privacyfoundation.de: German Privacy Foundation
 FAQ  •  Suchen  •  Mitgliederliste  •  Benutzergruppen   •  Registrieren  •  Profil  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login
 Sponto antwortet nicht Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
burks
Webmaster
Webmaster


Anmeldungsdatum: 07.10.2002
Beitrge: 6758
Wohnort: Berlin-Neukoelln

BeitragVerfasst am: 22.04.2007, 15:20 Antworten mit ZitatNach oben

SecondLife-Tagebuch22. April 2007
Ixquick Metasuche
BLOGROLL


PRESSTHINK

INDUSTRIAL TECHNOLOGY & WITCHCRAFT

REGRET THE ERROR

JONET MEDIENLOG

NETZPOLITIK.ORG

MEDIA-OCEAN

RECHERCHE-INFO.DE

SCHOCKWELLEN-
REITER

BERLINER JOURNALISTEN REDAKTIONSBLOG

BILDBLOG

JOURNALISM.ORG

CYBERJOURNA-
LIST.NET

NETZJOURNALIST

DIE GEGENWART

DIENSTRAUM

DON ALPHONSO

BLOGS!

EDITORIX

SPIEGELKRITIK

BEHINDERTEN-
PARKPLATZ.DE

SPREEBLICK

PR BLOGGER

WEITERBILDUNG-
SBLOG

INFAMY

MEDIENRAUSCHEN

ONLINE-
JOURNALISMUS.DE

PJNET TODAY

INTERNET HAGANAH

STUDIVZ BEOBACHTEN!

AKADEMIX: SEITENBLICKE

PUBLIZISTIK BERLIN

POINTERONLINE

RECHERCHE-
GRUPPE.TK

KREUZBERGER

JUSTWORLD

PANTOFFELPUNK

ARIADNE

WORTFELD

CHAN'AD BAHRAINI

THE TRUTH ABOUT ZIMBABWE

BAGHDAD BURNING

DAN GILLEMOR

POLITECH

REGISTAN

NORTH KOREA ZONE

SCREENSHOTS

GLUTTER

ANGRY CHINESE BLOGGER

SINAGABLOODY-
PORE

COMITTEE TO PROTECT BLOGGERS

INFORMATION POLICY

MEDIA BLOGGER ASSOCIATION

ETHAN ZUCKERMAN'S

INTERNET CENSORSHIP EXPLORER

INFOTHOUGHT

AMARJI

CHUZPE

AL JINANE

MON PUTEAUX

PERIODISTAS-ES

BITYCORAS

PERIODISTAS 21

SL-TAGEBUCH 22
Sponto antwortet nicht
Von der Internet-Affinitt deutscher Medien halte ich bekanntlich rein gar nichts. Und dieses nette Vorurteil wird immer besttigt. Sponto, dem Avatar von Spiegel online habe ich schon vor rund zwei Wochen (innerhalb von SecondLife) geschrieben, er mge sich bei uns melden, wer auch ihn gerade steuere und ber ihn verfge. Natrlich gab es keine Reaktion. Irgendwann werde ich mal dort anrufen und fragen, ob ich eine virtuelle Brieftaube schicken soll.

Da es journalistisch nur etwas zu berichten gbe, was diejenigen, hinter denen ich her bin, um etwa zu erfahren, nur aufschrecken und warnen wrde, hier also das Neueste ber das Territorium von Berliner Journalisten in SecondLife zu Lande, zu Wasser (ja, wir haben einen kleinen Teich!) und in der Luft. Ich bin nicht so leicht zufrieden zu stellen, vor allem mit mir selbst nicht, auch wenn es um spielerische Dinge wie real gar nicht existierende Welten geht. Unsere Raumstation, von der hier schon die Rede war, habe ich vorgestern noch einmal komplett umgebaut und erweitert. Die Screenshots sehen nicht aufregender aus als aus einem aktuellen Computerspiel - mit dem Unterschied, dass ich fast alles selbst angefertigt habe (die space station mit vorgefertigten Elelementen.) In der "Hhe" kann mein Avatar nicht mehr fliegen, und es ist schwierig, die Grenzen des Grundstcks unten herauszufinden - die gelten auch an der Grenze zum virtuellen Weltraum. Wenn man etwas baut und dabei - in zwei "Kilometern" Hhe in Nachbars Garten unten gert, verschwindet das Element einfach sofort wieder. Und wenn das ein groer und kompliziertes Bauteil war, nervt das erheblich.

Fr einen Kunden, eine Agentur, die gern in SecondLife prsent sein mchte und vielleicht den ganzen ersten Stock bei uns bezieht, habe ich vorgestern ein Angebot abgegeben und Screenshots beigefgt. Daran knnen die wohlwollenden Leserinnen und geneigten Leser, die nichts davon halten, selbst in der virtuellen Welt herumzureisen, den aktuellen Stand der Bauarbeiten erkennen.


Klicken Sie auf ein Bild, um die Fotostrecke zu starten (19 Bilder)

Die ersten Fotos zeigen den Hof vor unserem Redaktionsgebude, das mittlerweiie fnf Stockwerke hat, Details meines Bros und des Interieurs, meinen Avatar am Schreibtisch, unseren Laden mit den T-Shirts mit unserem Logo in verschiedenen Farben, die wir fr je 20 Lindendollar an andere Avarare verkaufen, damit die damit herumlaufen und fr uns werben. Der neunte Screenshot demonstriert, wie es aussieht, wenn jemand den"Information"-Button vor unserem Bro anklickt: Die Besucher knnan dann whlen, ob zustzlich unsere Website aufgerufen wird; die Informationen sind eine Textdatei, die sie als Notiz in ihrem Inventar speichern knnen.

Die Karte, vergleichbar mit einer Aufnahme von Google Earth, zeigt das Areal "Chokki", in dem unsere Redaktion sitzt - das weie Areal in der Mitte mit dem blauen "Haus"-Symbol. Wir besitzen viel Land in Chokki, fast ein Viertel des Gebiets, der Rest ist jedoch von oben nur grn.

Die unteren Screenshots zeigen die Bauarbeiten an meiner Raumstation. Der Anflug und das Bauen neuer Elemente sind kompliziert und nur per Hubschrauber oder meinem Spinner (dem Gefhrt aus dem Film Bladerunner) mglich. Der ist schwer zu steuern. Ich brauchte im realen Leben geschlagenen 15 Minuten, um weit ab von der schon existierenden Station (mit dem Zoom der Kamera) ein Landegerst zu bauen und dann mit dem Spinner darauf zu landen. Der Avatar kann nur bis zu einer bestimmten Entfernung von sich selbst neue Elemente aus dem virtuellen Nichts erstellen. Ist die Baustelle zu weit entfernt, verlassen ihn seine "magischen" Krfte.

Die unteren Fotos zeigen das Ergebnisse, ber das geheimnisvolle Innere und wozu das gut sei auer einer Spielerei im Virtuellen, demnchst mehr in diesem Theater.

------------------------------------------------------------

BURKS ONLINE 22.04.2007
Alle Rechte vorbehalten.
Vervielfltigung nur mit Genehmigung des BurksVEB.

KOMMENTARE
nur fr registrierte Nutzerzinnen und Nutzer

DAS BILD DES TAGES

Patrizia Anakonda zu Besuch im Bro von "Berliner Journalisten" ini SecondLife Burks

SecondLife-Tagebuch

[SL-Tagebuch 21]
- Der Weltraum endliche Weiten

[SL-Tagebuch 20]
- Fotos einer real nicht existierenden Party

[SL-Tagebuch 19]
- Eine Nacht im Leben des Barmanns Knut

[SL-Tagebuch 18]
- The "Bar Kreuzberg" is open

[SL-Tagebuch 17]
- Willkommen, Aliens!

[SL-Tagebuch 16]
- Die taz und SecondLife (Teil 2)

[SL-Tagebuch 15]
- Die taz und SecondLife (Teil 1)

[SL-Tagebuch 14]
- Die schnsten Avatarinnen

[SL-Tagebuch 13]
- Das journalistische Sosein des Avatars

[SL-Tagebuch 12]
- Das beste Medienmagazin, auch in jener Welt

[SL-Tagebuch 11] - Der groe Liebesroman

[SL-Tagebuch 10]
- Home, sweet home ber den Wolken

[SL-Tagebuch 9]
- Von der Gruft in die Striptease-Bar

[SL-Tagebuch 8]
- Reuters, aber ich will nicht langweilen

[SL-Tagebuch 7]
- Mord im virtuellen Paradies?

[SL-Tagebuch 6]
- Hubschrauber, Strandcafs und intime Momente

[SL-Tagebuch 5]
- Medienmagazin Berliner Journalisten erffnet virtuelles Bro

[SL-Tagebuch 4]
- Geld verdienen in der Zukunft

[SL Tagebuch 3]
- Rastaman Vibration 2.0

[SL Tagebuch 2]
- Scharfe Waffen, schne Frauen, Sonnenbaden

[SL Tagebuch 1]
- Unter Avataren

Links:

SecondLife

Linden Lab Fact Sheet

The Linden dollar Game

The AvaStar

Reuters in SL

Economic Statistics

Secondforum

Arbeitsamt

Patrizia Anaconda

2E Leven

Vint Falken

Landkauf

Vorabs Medienproduktion

Second Life Liberation Army

World Transhumanist Association

SL Business Magazine

Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Beitrge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group :: FI Theme :: Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde