www.burks.de Foren-bersicht www.burks.de
Burkhard Schr�ders [Burks] Forum - f�r Kosmopoliten und Kaltduscher
burks.de: Forum für Kosmopoliten und Kaltduscher
burksblog.de: ab 01.01.2008 geht es hier weiter!
privacyfoundation.de: German Privacy Foundation
 FAQ  •  Suchen  •  Mitgliederliste  •  Benutzergruppen   •  Registrieren  •  Profil  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login
 Die taz und SecondLife (Teil 1) Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
burks
Webmaster
Webmaster


Anmeldungsdatum: 07.10.2002
Beitrge: 6758
Wohnort: Berlin-Neukoelln

BeitragVerfasst am: 31.03.2007, 20:55 Antworten mit ZitatNach oben

SecondLife-Tagebuch31. Mrz 2007
Ixquick Metasuche
BLOGROLL


PRESSTHINK

INDUSTRIAL TECHNOLOGY & WITCHCRAFT

REGRET THE ERROR

JONET MEDIENLOG

NETZPOLITIK.ORG

MEDIA-OCEAN

RECHERCHE-INFO.DE

SCHOCKWELLEN-
REITER

BERLINER JOURNALISTEN REDAKTIONSBLOG

BILDBLOG

JOURNALISM.ORG

CYBERJOURNA-
LIST.NET

NETZJOURNALIST

DIE GEGENWART

DIENSTRAUM

DON ALPHONSO

BLOGS!

EDITORIX

SPIEGELKRITIK

BEHINDERTEN-
PARKPLATZ.DE

SPREEBLICK

PR BLOGGER

WEITERBILDUNG-
SBLOG

INFAMY

MEDIENRAUSCHEN

ONLINE-
JOURNALISMUS.DE

PJNET TODAY

INTERNET HAGANAH

STUDIVZ BEOBACHTEN!

AKADEMIX: SEITENBLICKE

PUBLIZISTIK BERLIN

POINTERONLINE

RECHERCHE-
GRUPPE.TK

KREUZBERGER

JUSTWORLD

PANTOFFELPUNK

ARIADNE

WORTFELD

CHAN'AD BAHRAINI

THE TRUTH ABOUT ZIMBABWE

BAGHDAD BURNING

DAN GILLEMOR

POLITECH

REGISTAN

NORTH KOREA ZONE

SCREENSHOTS

GLUTTER

ANGRY CHINESE BLOGGER

SINAGABLOODY-
PORE

COMITTEE TO PROTECT BLOGGERS

INFORMATION POLICY

MEDIA BLOGGER ASSOCIATION

ETHAN ZUCKERMAN'S

INTERNET CENSORSHIP EXPLORER

INFOTHOUGHT

AMARJI

CHUZPE

AL JINANE

MON PUTEAUX

PERIODISTAS-ES

BITYCORAS

PERIODISTAS 21

SL-TAGEBUCH 15
Die taz und SecondLife (Teil 1)
Ach, was waren das noch fr Zeiten, als die Linken und die Gewerkschaftler in der taz gegen Computer wettern durften! Teufelswerk, das! Heute hat die taz sogar eine Website und Blogs. Mit den Links klappt es noch nicht so, wie man an einem aktuellen Artikel ber Secondlife sieht. Apropos: Die pseudokritische Attitude, die die ehemaligen Zeitung der ehemaligen Alternativen verzweifelt an den Tag legt, bedarf eines Kommentars. Im Artikel "Zweite Lebenslge" vom 30.03 und in "Der virtuelle Reporter" vom 20.02.2007 prgelt die taz auf die virtuelle Welt und ihre Besucher ein, als glte es noch einmal, die New Economy als eine Luftblase zu entlarven.

"Welche Relevanz haben virtuelle Ereignisse?" fragt die taz. So ein Unfug: Welche Relevanz hat es, dass mehrere Millionen Menschen World of Warcraft spielen und sogar dafr zahlen? Welche Relevanz haben die knstlichen Welten des Max-Planck-Instituts und die der Psychologen, die ihre Patienten Traumata besser verarbeiten lassen? Secondlife ist ein Spiel und Teil der Netzkultur und genau so relevant wie Trickfilme, Jurassic Park, Matrix und "Welt am Draht" von Rainer Werner Fassbinder. Natrlich kann man auch darauf verzichten, ber Netzkultur zu berichten udn nur das Feuilleton der FAZ oder Rilke lesen.

"Wer "Second Life" fr die Zukunft des Internets hlt, kann nach einem Besuch der Parallelwelt nur malos ernchtert sein. Eine Erfahrung, die den meisten Autoren einschlgiger Artikel wohl ebenso erspart geblieben ist", nrgelt die taz. Jede Wette, dass der Kollege Martin Schb, der das geschrieben hat, Secondlife entweder gar nicht kennt oder ber den Stautus des Neulings nicht hinausgekommen ist, der gerade mal den Parcour fr die ersten Bewegungen gemeistert hat. "Diese Runde der oft berzogenen Auseinandersetzung zwischen Print- und Onlinemedien geht klar an Letztere. Viele Blogger stellen schon lngst kritische Fragen." Na klar, Schb ist befangen, er ist ja selbst Blogger, eigenlob stinkt, und sonst ist online von ihm auch nicht viel zu finden.

Klicken Sie auf ein Bild, um die Fotostrecke zu starten (10 Bilder) Screenshots: Designerin Sara Carnell und Burks fungieren als Model fr das T-Shirt "Berliner Journalisten" (groes Bild). Diskussion mit der Designerin (2,3) die neue Redaktion von Berliner Journalisten inklusive Piazza und Hubschrauberlandeplatz (4,5,6), Gesprche mit einem Kollegen vom Magazin Schwulst und einer Avatarin aus Schottland vor dem Redaktionsgebude - beide tragen das T-Shirt mit dem Logo von Berliner Journalisten (7,8), Burks vor der Filiale der Redaktion in "Berlin Islands" (9), der Platz vor dem Brohaus bei Nacht (11).

Von Recherche sehe ich in dem Artikel nicht viel, geschweige denn von Screenshots, auch nichts von den neuen Mglichkeiten, die eine derartige "Welt" fr die Medien bietet. Der Satz der taz knnte auch lauten: "Wer das Internet fr die Zukunft der Informationsgesellschaft hlt, kann nach einem Besuch der Parallelwelt nur malos ernchtert sein. Eine Erfahrung, die den meisten Autoren einschlgiger Artikel wohl ebenso erspart geblieben ist". Das trauen die sich aber nicht mehr zu sagen.

Diese brsige und technikfeindliche Haltung ist typisch deutsch und leider auch typisch fr die deutsche Linke. Statt kritisch zu fragen, zu was etwas ntze ist oder nicht, wird gleich das Kind mit dem Bade ausgeschttet. Man erwartet den volkspdagogisch wertvollen Rat, doch lieber mit Holzspielzeug zu spielen statt mit den bsen Computern und dem virtuellen Zeugs.

Unstrittig: SecondLife simuliert den Kapitalismus pur, nur (leider!) ohne Krieg und lterwerden, Linden ab ist eine typisch US-amerikanische Firma, die Geld abzocken will. Aber das Argument, SecondLife sei ein Pyramidenspiel, ist schlicht lcherlich. Die taz hat ihren Karl Marx offenbar komplett vergessen. Der Kapitalismus an sich ist ein Pyramidenspiel, in dem die Reichen immer reicher und die Armen immer rmer werden. Das ist sein Sinn und Zweck, und das wird sowohl in den USA als auch in Deutschland gerade aufs Schnste praktiziert und demonstriert. Ich kann mich nicht erinnern, dass die taz in jngster Zeit gefordert htte, den Kapitalismus,l der sich manchmal suggestiv "soziale Marktwirtschaft" nennt, abzuschaffen?!

Lesen Sie auch den zweiten Teil!

------------------------------------------------------------

BURKS ONLINE 31.03.2007
Alle Rechte vorbehalten.
Vervielfltigung nur mit Genehmigung des BurksVEB.

KOMMENTARE
nur fr registrierte Nutzerzinnen und Nutzer

DAS BILD DES TAGES

Burks und eine Freundin in Secondlife Burks

SecondLife-Tagebuch

[SL-Tagebuch 14]
- Die schnsten Avatarinnen

[SL-Tagebuch 13]
- Das journalistische Sosein des Avatars

[SL-Tagebuch 12]
- Das beste Medienmagazin, auch in jener Welt

[SL-Tagebuch 11] - Der groe Liebesroman

[SL-Tagebuch 10]
- Home, sweet home ber den Wolken

[SL-Tagebuch 9]
- Von der Gruft in die Striptease-Bar

[SL-Tagebuch 8]
- Reuters, aber ich will nicht langweilen

[SL-Tagebuch 7]
- Mord im virtuellen Paradies?

[SL-Tagebuch 6]
- Hubschrauber, Strandcafs und intime Momente

[SL-Tagebuch 5]
- Medienmagazin Berliner Journalisten erffnet virtuelles Bro

[SL-Tagebuch 4]
- Geld verdienen in der Zukunft

[SL Tagebuch 3]
- Rastaman Vibration 2.0

[SL Tagebuch 2]
- Scharfe Waffen, schne Frauen, Sonnenbaden

[SL Tagebuch 1]
- Unter Avataren

Links:

SecondLife

Linden Lab Fact Sheet

The Linden dollar Game

The AvaStar

Reuters in SL

Economic Statistics

Secondforum

Arbeitsamt

Patrizia Anaconda

Landkauf

Anshe Chung

SL Business Magazine

Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Beitrge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group :: FI Theme :: Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde