www.burks.de Foren-bersicht www.burks.de
Burkhard Schr�ders [Burks] Forum - f�r Kosmopoliten und Kaltduscher
burks.de: Forum für Kosmopoliten und Kaltduscher
burksblog.de: ab 01.01.2008 geht es hier weiter!
privacyfoundation.de: German Privacy Foundation
 FAQ  •  Suchen  •  Mitgliederliste  •  Benutzergruppen   •  Registrieren  •  Profil  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login
 Hubschrauber, Strandcafs und intime Momente Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
burks
Webmaster
Webmaster


Anmeldungsdatum: 07.10.2002
Beitrge: 6758
Wohnort: Berlin-Neukoelln

BeitragVerfasst am: 25.02.2007, 14:45 Antworten mit ZitatNach oben

SecondLife-Tagebuch25. Februar 2007
Ixquick Metasuche
BLOGROLL


PRESSTHINK

INDUSTRIAL TECHNOLOGY & WITCHCRAFT

REGRET THE ERROR

JONET MEDIENLOG

NETZPOLITIK.ORG

MEDIA-OCEAN

RECHERCHE-INFO.DE

SCHOCKWELLEN-
REITER

BERLINER JOURNALISTEN REDAKTIONSBLOG

BILDBLOG

JOURNALISM.ORG

CYBERJOURNA-
LIST.NET

NETZJOURNALIST

DIE GEGENWART

DIENSTRAUM

DON ALPHONSO

BLOGS!

EDITORIX

SPIEGELKRITIK

BEHINDERTEN-
PARKPLATZ.DE

SPREEBLICK

PR BLOGGER

WEITERBILDUNG-
SBLOG

INFAMY

MEDIENRAUSCHEN

ONLINE-
JOURNALISMUS.DE

PJNET TODAY

INTERNET HAGANAH

STUDIVZ BEOBACHTEN!

AKADEMIX: SEITENBLICKE

PUBLIZISTIK BERLIN

POINTERONLINE

RECHERCHE-
GRUPPE.TK

KREUZBERGER

JUSTWORLD

PANTOFFELPUNK

ARIADNE

WORTFELD

CHAN'AD BAHRAINI

THE TRUTH ABOUT ZIMBABWE

BAGHDAD BURNING

DAN GILLEMOR

POLITECH

REGISTAN

NORTH KOREA ZONE

SCREENSHOTS

GLUTTER

ANGRY CHINESE BLOGGER

SINAGABLOODY-
PORE

COMITTEE TO PROTECT BLOGGERS

INFORMATION POLICY

MEDIA BLOGGER ASSOCIATION

ETHAN ZUCKERMAN'S

INTERNET CENSORSHIP EXPLORER

INFOTHOUGHT

AMARJI

CHUZPE

AL JINANE

MON PUTEAUX

PERIODISTAS-ES

BITYCORAS

PERIODISTAS 21

SL-TAGEBUCH 6
Hubschrauber, Strandcafs und intime Momente
Natrlich treibe ich mich immer noch in SecondLife herum. Ich knnte jetzt ber das erste JournalistInnen-Treffen berichten, das am letzten Freitag vor dem virtuellen Bro von Berliner Journalisten stattfand. Das Fazit war: Man braucht eine Weile, um Ordnung in das Avatar-Gewusel zu bekommen, am besten einen abgeschlossenen Raum, so dass die "Laufkundschaft" wegbleibt. Lsst sich alles organisieren - beim nchsten Mal.

Oder von meinen Hubschrauberflgen und den erfolgreichen Versuchen, auf dem zwar real existierenden, aber virtuell ganz woanders befindlichen Brandenburger Tor zu landen. Oder gelangweilt in einem "Strandcafe" herumsitzen. Die wohlwollenden Leserinnen und geneigten Leser werden die Screenshots gewohnt medienkompetent selbst interpretieren knnen. Natrlich gibt es hier im Forum auch kritische Links zu SecondLife- ich empfehle Get a Firstlife - sehr nett, aber ein wenig am Thema vorbei.

Klicken Sie auf ein Bild, um die Fotostrecke zu starten (16 Bilder)

Es ist also immer wie bei Beton - es kmmt darauf an, was man draus macht. So wie ich jetzt SecondLife kennengelernt habe, dient es den Nutzern fr drei Dinge. 1. dreidimensionaler Chat: der ist auf Dauer langweilig fr die, die reale Kommunikation vorziehen und den Chat nur dafr nutzen, um eben die anzubahnen. Sl kann also durchaus als attraktive Single-Brse dienen, als eine Vorstufe zum E-Mail-Austausch, dann zum Telefonieren, dann zum Live-Treffen. Dagegen ist nichts zu sagen.

2. Werbung: Die meisten Lnden udn Orte sind ghnend leer. Unser Journalistentreffen war mit einem Dutzend Avataren schon exorbitant. Die Shops sind nur eine Art Visitenkarte, oft schlecht gemacht, ohne Phantasie und laden niemanden ein, dort virtuell mehr als eine Minue zu bleiben.

3. Sex: Das ist das Langweiligste in SecondLife. Ich war ein paar Mal in "Clubs", die hier meistens unter "Escort Service" laufen - die Geschftsidee hat sich mir nicht erschlossen. man muss aber zuir Ehrenrettung sagen, dass die Sexindustrie im realen Leben hnlich erbrmlich daherkommt.

Ja, es gibt auch Momente, die man durchaus als "intim" bezeichnen kann - wenn Chat berhaupt so sein kann. Das hat etwas mit Neugier zu tun auf die Person, die sich hinter einer attraktiven Maske verbirgt oder nur mit der Lust, etwas Unbekanntes zu entdecken. In SecondLife kann man sich gemeinsam in Regionen "teleportieren" lassen, von denen man sich optische Sinnesreize erhofft.

Aber in der nchsten Woche muss ich erst einmal in ein greres Bro umziehen - auf die andere Seite des "Pariser Platzes". Und eine Mglichkeit, die nchste Ausgabe unseres Magazins auch virtuell zu verbreiten. Fr die Stellenanzeige der Agentur Reuters bin ich zu "jung" - mal was anderes! Normalerweise bin ich zu alt.

------------------------------------------------------------

BURKS ONLINE 25.02.2007
Alle Rechte vorbehalten.
Vervielfltigung nur mit Genehmigung des BurksVEB.

KOMMENTARE
nur fr registrierte Nutzerzinnen und Nutzer

DAS BILD DES TAGES

Begrung in einem virtuellen Unternehmen in SecondLife Burks

SecondLife-Tagebuch

[SL-Tagebuch 5]
- Medienmagazin Berliner Journalisten erffnet virtuelles Bro

[SL-Tagebuch 4]
- Geld verdienen in der Zukunft

[SL Tagebuch 3]
- Rastaman Vibration 2.0

[SL Tagebuch 2]
- Scharfe Waffen, schne Frauen, Sonnenbaden

[SL Tagebuch 1]
- Unter Avataren

Links:

SecondLife

Reuters in SL

Economic Statistics

Landkauf

Anshe Chung

SL Business Magazine

Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Beitrge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group :: FI Theme :: Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde