www.burks.de Foren-bersicht www.burks.de
Burkhard Schr�ders [Burks] Forum - f�r Kosmopoliten und Kaltduscher
burks.de: Forum für Kosmopoliten und Kaltduscher
burksblog.de: ab 01.01.2008 geht es hier weiter!
privacyfoundation.de: German Privacy Foundation
 FAQ  •  Suchen  •  Mitgliederliste  •  Benutzergruppen   •  Registrieren  •  Profil  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login
 Was macht eigentlich der DJV? [Update] Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
burks
Webmaster
Webmaster


Anmeldungsdatum: 07.10.2002
Beitrge: 6758
Wohnort: Berlin-Neukoelln

BeitragVerfasst am: 19.03.2007, 15:35 Antworten mit ZitatNach oben

Medien19. Mrz 2007
Ixquick Metasuche
BLOGROLL


PRESSTHINK

INDUSTRIAL TECHNOLOGY & WITCHCRAFT

REGRET THE ERROR

JONET MEDIENLOG

NETZPOLITIK.ORG

MEDIA-OCEAN

RECHERCHE-INFO.DE

SCHOCKWELLEN-
REITER

REDAKTIONSBLOG BERLINER JOURNALISTEN

BILDBLOG

JOURNALISM.ORG

CYBERJOURNA-
LIST.NET

NETZJOURNALIST

DIE GEGENWART

DIENSTRAUM

DON ALPHONSO

BLOGS!

EDITORIX

DRAMOLETTE

BEHINDERTEN-
PARKPLATZ.DE

SPREEBLICK

PR BLOGGER

WEITERBILDUNG-
SBLOG

INFAMY

MEDIENRAUSCHEN

ONLINE-
JOURNALISMUS.DE

PJNET TODAY

INTERNET HAGANAH

PUBLIZISTIK BERLIN

POINTERONLINE

RECHERCHE-
GRUPPE.TK

KREUZBERGER

KUECHENRADIO

GERMANOPHOBIA

PANTOFFELPUNK

JUSTWORLD

WORTFELD

MARIUS SIXTUS

CHAN'AD BAHRAINI

THE TRUTH ABOUT ZIMBABWE

BAGHDAD BURNING

DAN GILLEMOR

POLITECH

REGISTAN

NORTH KOREA ZONE

SCREENSHOTS

GLUTTER

ANGRY CHINESE BLOGGER

SINAGABLOODY-
PORE

COMITTEE TO PROTECT BLOGGERS

INFORMATION POLICY

MEDIA BLOGGER ASSOCIATION

ETHAN ZUCKERMAN'S

INTERNET CENSORSHIP EXPLORER

INFOTHOUGHT

AMARJI

CHUZPE

AL JINANE

MON PUTEAUX

PERIODISTAS-ES

BITYCORAS

PERIODISTAS 21

DOSSIER DJV IN DER KRISE 33

Der Deutsche Journalisten-Verband (DJV) hat auf seinem Verbandstag am 09.11.2004 die beiden Vereine "Berliner Journalisten" und Brandenburger Journalisten-Verband e.V. in den DJV aufgenommen - zustzlich zu den schon existierenden Landesverbnden DJV Berlin und DJB Brandenburg. Letztere hatte der Bundesverband versucht auszuschlieen, was juristisch scheiterte. Auch ein Insolvenzantrag des Bundesverbands gegen den DJV Brandenburg ging schief. Der DJV Berlin, der Brandenburger Journalisten-Verband und der Verein Berliner Journalisten (VBJ) verhandeln zur Zeit ber eine Fusion. Wie diese auszusehen htte und ob sie berhaupt kommt, wei zur Zeit niemand.

Was macht eigentlich der DJV? [Update]



Vor langer, langer Zeit habe ich in Telepolis einen Artikel geschrieben, der ungeahnte Folgen hatte. Der politisch etwas braun angebrannte Kamerad Witt hat vor einigen Wochen einenTitel Journalist Schlaganfall erlitten und wird nicht wieder ins vereinspolitische Tagesgeschft zurckkehren knnen. Und seine Anhnger, mit denen er zwei Landesverbnde des DJV kurzzeitig bernommen hatte, haben sich in alle Winde zerstreut. Dennoch herrschen weder Frieden noch Eintracht, sondern ein erbitterter Grabenkrieg. Der DJV ist handlungsunfhig, wenn man die Fhigkeit zu streiken als eines der relevanten Merkmale einer Gewerkschaft annimmt; der Gesamtvorstand orientierungslos und mit der Gruppendynamik eines Kindergartens, die Mitglieder weitgehend desinteressiert an den Desastern, die die Dilettantentruppe, die sich Bundesvorstand nennt, wieder anrichtet. Jetzt wird sogar die Prsenz in Berlin verkleinert, weil das Geld nicht mehr reicht. Dafr leistet sich der DJV aber eine teure Geschftsstelle in Bonn - und in Berlin und Brandenburg gleich vier Landesverbnde mit eigenen Geschftsstellen, Vorsitzenden, Vorstnden, Angestellten und jede Menge Ehrenmtlern. Schilda lsst gren.

Manchmal gibt es jedoch auch etwas Schnes zu berichten, sogar, wenn es um Geld geht. Die Landesverbnde des DJV haben entschieden, ber ihren normalen Mitgliedsbeitrag hinaus einen Betrag zu zahlen, der den Landesverbnden zugute kommt, die selbst nicht genug Geld haben. Damit es ein Nullsummenspiel bleibt, wurde der allgemeine Betrag, den alle abfhren, gesenkt. Den Fonds verwaltet nicht der Bundesverband, sondern der DJV NRW.

Man darf zu Recht vermuten, dass der Bundesverband seine notleidenden Landesverbnde auch deshalb nicht direkt finanziell untersttzt, weil das vielleicht einen Rechtsanspruch auf diesen "Lnderfinanzausgleich" herstellen knnte. Den will aber der Bundesvorstand nicht: Der DJV untersttzt den DJV Brandenburg aus "politischen" Grnden nicht, weil ihm dessen Vorstand nicht genehm ist, und prozessiert mit dem ungeliebten Landesverband um die nicht oder doch abzufhrenden Mitgliedsbeitrge.

brigens: Die finanzielle Not entsteht nicht automatisch aus der mangelnden Zahl der Mitglieder, sondern daraus, ob vernnftig und gut gewirtschaftet wird. Der Landesverband Bremen zum Beispiel ist einer der kleinsten, kann sich aber selbst finanzieren, weil man sparsam ist; der Verein Berliner Journalisten schafft das nicht, sondern hngt am finanziellen Tropf. Sieben Landesverbnde sind finanziell nicht selbstndig - ausnahmslos alle im Beitrittsgebiet sowie Schleswig-Holstein, der Brandenburger Journalisten-Verband Verbandsparteitag (nicht zu verwechseln mit dem DJV Brandenburg) und eben der VBJ in Berlin.

Die Angelegenheit ist drge, juristisch verzwickt, bloe Vereinsmeierei und interessiert niemanden auer den Apparatschiks und den blichen Verdchtigen. Die Sache hat aber eine lustige Pointe. In Berlin stehen die beiden Landesverbnde DJV Berlin und Verein Berliner Journalisten in Konkurrenz zueinander. Die Finanzkommission der DJV hat am 18.12.2006 ber den "Lnderfinanzausgleich" entschieden. Demnach werden die beiden kleinen "neuen" Landesverbnde in Berlin und Brandenburg auch 2007 Geld aus dem groen Topf bekommen. Warum, wei niemand, denn in Berlin ist der Vorstand des dortigen "alten" Landesverbands, der dem Bundesverband so viel Sorgen machte, schon lngst nicht mehr Amt, vielmehr haben dort die Guten das Sagen.

Und jetzt kommt endlich die Pointe: Der DJV Berlin hat, zwar unter Vorbehalt, zugestimmt, dass er seine eigene Konkurrenz, den VBJ, ber seinen Beitrag an den Strukturfonds mitfinanziert. Nochmal zum Mitschreiben: Der DJV Berlin zahlt Geld an den Strukturfond, und der alimentiert mit eben diesem Geld den kleineren der beiden Berliner Landesverbnde. Ist das nicht s und geradezu rhrend? Das wre so, als zahlte Daimler jeden Monat Geld an Skoda - einfach nur, weil man sich lieb hat.

Jeder normale Mensch wird sich an den Kopf fassen und rufen: Sind die denn irre? Jawohl, sind sie, denn es handelt sich um einen Journalistenverband. Da geht es nicht wirklich um etwas wie etwa im DFB, nein, nur um kleine Summen wie die 750 000 Euro, die der amtierende Bundesvorstand mal eben zum Kamin hinausgejagt hat mit seinen klglich gescheiterten Versuchen, zwei seiner Landesverbnde auszuschlieen.

Die Mitgliedsgelder sind futsch, der Verband fast pleite, wie im aktuellen Stadl ausfhrlich zu lesen. Die Publikation ist anonym und nennt ihre Quellen, ist also journalistisch unseris, aber dennoch weitgehend wahr. Aber wen kmmert das? Der Bundesvorstand mchte Verbandsparteitag natrlich im Herbst so tun, als sei nichts geschehen und wiedergewhlt werden. Und wenn nicht noch ein Wunder der Erleuchtung ber einige der duckmuserischen Delegierten kommt, wird das auch so geschehen.

Berlin, Berlin: Man sollte nicht dramatisieren, dass der DJV Berlin den VBJ finanziell aufpppelt. Es handelt sich nur um rund 160 Euro im Monat, also um knapp 2000 Euro im Jahr. Anders herum formuliert: Neun durchschnittliche Mitglieder des DJV Berlin finanzieren mit ihren Beitrgen ihre eigene Konkurrenz. So nett sind die! Um der Gerechtigkeit willen msste der Vorsitzende des VBJ, Gerhard Kothy, einmal im Jahr in der Geschftsstelle de DJV Berlin vorbeikommen und die 2000 Euro in bar angeben. Das Geld knnte dann fr einen guten Zweck verwendet werden, zum Beispiel den Arbeitgeberverband zu untersttzen, dessen Pressesprecher gleichzeititg im Vorstand der Gewerkschaft DJV Berlin sitzt und ber Tarifvertrge abstimmt.

Ist das nicht alles zum Totlachen? In keinem Verein in Berlin, auer vielleicht in der Jdischen Gemeinde, bekommt man so viel Slapstick geboten. Ceterum censeo: Jetzt in den DJV Berlin eintreten! Der Unterhaltungswert ist kaum zu toppen.

------------------------------------------------------------

BURKS ONLINE 19.03.2006
Alle Rechte vorbehalten.
Vervielfltigung nur mit Genehmigung des BurksVEB.

KOMMENTARE I
fr alle Leserinnen und Leser

KOMMENTARE II
nur fr registrierte Nutzerzinnen und Nutzer

DAS BILD DES TAGES

Grenada, whrend der Revolution 1982 Burks

MEDIEN

DOSSIER DJV IN DER KRISE

Zu jung zum Sterben?
- [Dossier: DJV in der Krise 32]

O heiliger Paparazzius!
- [Dossier: DJV in der Krise 31]

Krise? Welche Krise?
- [Dossier: DJV in der Krise 30]

DOSSIER QUO VADIS DJV BERLIN?

Die Guten haben gewonnen
- [Dossier Quo Vadis DJV Berlin Teil 15, Schluss]

Diese Leute abwhlen!
- [Dossier Quo Vadis DJV Berlin Teil 14]

DOSSIER: HABEN JOURNALISTEN-
GEWERKSCHAFTEN EINE ZUKUNFT?

Jngschtes Gericht
- Dossier IX (Schluss)

ANDERE BLOGS BER DEN DJV (AUSWAHL)

Unter Snipern
- Offener Brief an den Vorsitzenden des Vereins Berliner Journalisten

Man sieht sich doch immer wieder gern
- Fotostrecke Verbandstag 2006

Vereinsmeierei: Die Antwort kennen wir schon
- Hauptversammlung des DJV Berlin

Lieber Kollege XY!
- Offener Brief an einen Kollegen im DJV

Fnf journalistische Regeln
- DJV intern: Der Stadl

Einer beschmutze des anderen Nest
- Netzwerk Recherche gegen DJV

Oderint, dum metuant
- Vereinsmeierei

Das doppelte DJVchen
- Was macht eigentlich der DJV?

Einige Fragen an den Kameraden Witt
- Offener Brief an den Vorsitzenden des DJV Brandenburg

Wie man grssliche Pressetexte in schlechtem Deutsch verfasst
- Kleines Pressesprecher-Bashing

Was macht eigentlich der DJV Berlin?
- Zur Lage der arbeitenden Journalistenklasse

Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Beitrge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group :: FI Theme :: Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde