www.burks.de Foren-bersicht www.burks.de
Burkhard Schr�ders [Burks] Forum - f�r Kosmopoliten und Kaltduscher
burks.de: Forum für Kosmopoliten und Kaltduscher
burksblog.de: ab 01.01.2008 geht es hier weiter!
privacyfoundation.de: German Privacy Foundation
 FAQ  •  Suchen  •  Mitgliederliste  •  Benutzergruppen   •  Registrieren  •  Profil  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login
 Angela, die Franzosen und Katzen an sich Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
burks
Webmaster
Webmaster


Anmeldungsdatum: 07.10.2002
Beitrge: 6758
Wohnort: Berlin-Neukoelln

BeitragVerfasst am: 30.05.2005, 23:05 Antworten mit ZitatNach oben




HAUSMITTEILUNG
Aktuell30. Mai 2005
BURKS' FORUM
Blogging!
ber diesen Artikel diskutieren I
(fr alle)
ber diesen Artikel diskutieren II
(nur fr registrierte NutzerInnen des Forums)
SPIGGEL.DE SHOP
Kaffee und andere Drogen
BURKS INTIM
Burks allein zu Haus I
Was sie schon immer ber den Betreiber dieser Seite wissen wollten
Burks allein zu Haus II
Warum Hngematte und Klavier dazugehren
Burks' roots
Burks' Familiengeschichte
Wer kennt diese Frau?
Hausmitteilung 29.05.2005
Mein achter Mai
Hausmitteilung 08.05.2005
Abschied von font und mIRC
Hausmitteilung 09.03.2005
Warum ich Journalist geworden bin
Wallraff und Burks
Hausmitteilung 12.12.2004
Mutters Geburtstag, PISA und Javascript
Hausmitteilung 05.12.2004
Wen interessiert das schon!
Hausmitteilung 30.10.2004
Profeminismus
Wer war eigentlich HerrMann?
Requiem auf eine Druckmaschine
Heinz und seine Druckmaschine
Hausmitteilung 22.11.2004
Libelle in Bchamelsauce
Besuch bei einer Dame mit Katzen
LTERE HAUSMITTEILUNGEN
Der Polizeiprsident an Burks
Hausmitteilung 28.12.2004
Auch Burks spendet "Urbi et Orbi"
Hausmitteilung 26.12.2004
Kleines Weihnachtsrtsel fr Fortgeschrittene
Hausmitteilung 25.12.2004
Auflsung des Weihnachtsrtsels
Hausmitteilung 28.12.2004
Die Kinder der Hausbesetzer
Hausmitteilung 05.12.2004
Kleines Quiz zwischendurch
Hausmitteilung 24.08.2004
Kleines Quiz zwischendurch - die Lsung
Hausmitteilung 28.08.2004
DAS BILD DES TAGES
Straencafe in Kreuzberg Burks
WETTER
Osaka (Japan)
Base Bernardo O'Higgins (Antarktis)
Georgetown (Guyana)
Kairo (gypten)
Port-of-Spain (Trinidad and Tobago)
Melbourne (Australien)
Hongkong (China)
La Palma (Spanien)

HAUSMITTEILUNG

Angela, die Franzosen und Katzen an sich

Von Burkhard Schrder

KaterMir fllt heute irgendwie nichts ein. Vielleicht ist es auch nur die katatonische Starre, in die ich fiel, als ich Angela Merkel im TV sah, mit einem blauen Kleid angetan, huldvoll lchelnd bei dern Festspielen fr Hitlers Lieblingsmusik. Erwarten die wohlwollenden Leserinnen und geneigten Leser, dass ich ihnen die Weltlufte erklre? Mir ffentlich und phatasievoll ausmale, wie es wre, wenn Kanzlerin Angela im Schador samt Guido und seinem Lebensabschnittsgefhrten im Schlepptau einen Staatsbesuch in Saudi-Arabien machten? Dagegen ist Freddy Krger jugendschutztauglich. So sehen, wird der Araber vermuten, Leute aus, die aus dem Land der Dichter und Denker kommen.

Ein Blog ist, wenn man die etwas vage Definition ernst nimmt, eine Art Tagebuch, also stark subjektiv, ohne stndigen Kotau vor den Regeln des Stils, der Grammatik und der Sprache an sich. Ich hpfe also von Angela zu den Franzosen. Die wollen die europische Verfassung nicht so. Auf der offiziellen Website heit es, der Vertrag vom letzten Jahr knne erst in Kraft treten, wenn alle Staaten ihn ratifiziert htten. Was ist, wenn nicht? Einen Plan B scheint es nicht zu geben. Von den Franzosen lernen heit siegen lernen: KaterDie werden sich jetzt ffentlich darber streiten mssen, was eigentlich in der EU-Verfassung steht und warum. Mich hat das bis jetzt auch nicht gro interessiert, aber durch das Non bin ich neugierig geworden.

Und nun zu etwas ganz anderem. Bekanntlich teilt sich der Homo sapiens in zwei Gattungen: in diejenigen, die Katzen mgen, und die, die Hunde lieben. Zu den letzteren gehren mehrheitlich die Deutschen, was ber den Nationalcharakter, eben den sprichwrtlich hndischen, Einiges und genug aussagt. Die Hunde steh'n in Reih und Glied, ein Anblick, den man gerne sieht. Mit Katzen kann man so etwas nicht machen. Frher habe ich viele Jahre Katzen besessen. In den Siebzigern zwei Kater, Salami (oben und unten) und Antares (3.v.o.), spter einen einzelnen Kater, der nur Kater hie (groes Bild links) und rabenschwarz war. Alle stammten aus dem Tierheim.

Kater ging Frauen grundstzlich aus dem Weg, vermutlich war er vorher von einer misshandelt worden. In den ersten zwei Wochen, die er in unserer Wohngemeinschaft lebte, klaute er Lebensmittel, wo er nur konnte, und bunkerte seine Vorrte an einer Stelle, die wir nur schwer erreichen konnten - als wenn er vorher nie gefttert worden wre.

Wir wohnten damals zu sechst auf 400qm in einer Fabriketage, die vorher ein Getreidespeicher gewesen war. Kater war des Nachts in Katerseinem Element und fing zahllose Muse, die brav er unter den groen WG-Tisch legte. Kam Besuch, sprte er genau, wann jemand mich nicht leiden konnte oder Katzen: dann wartete er eine Gelegenheit ab und schiffte der Person ins Bett. Das gab manchmal unangenehme Situationen, aber Kater irrte sich nie.

Die beiden Brder Salami und Antares lebten Ende der Siebziger mit mir in einer Vierer-Studenten-WG in Charlottenburg. Ich besa ein Hochbett, und wenn ich Damenbesuch hatte, durften sie gar nicht ins Zimmer, weil sie die Angewohnheit hatten, frhmorgens zur Essenszeit schnurrend ber die Gesichter der Schlafenden zu tapsen. Verschloss man aber die Tr, warfen sie sich sptestens um sieben Uhr mit langem Anlauf dagegen, wenn sie meinten, ihr Hunger sei unertrglich. geworden.

Irgendwann, kurz vor meiner ersten langen Sdamerika-Reise, brachten wir die beiden Kater auf eine Bauernhof in Norddeutschland, der den Eltern eines meiner Mitbewohner gehrte. Antares wurde leider ziemlich schnell vom einem Traktor berfahren, weil er nicht wusste, was das war. Salami lebte bis ins hohe KaterKatzenalter und verprgelte allein wegen seines Kampfgewichts die Dorfkater. Die Katzendamen warteten aber vergeblich auf irgendwelche Aktionen danach: Salami war natrlich kastriert und dem Sex abhold.

Das surfende Publikum wird sich fragen: Was haben Angela Merkel mit der EU-Verfassung und beide mit Hauskatzen zu tun? Vermutlich gar nichts. Aber in einem Blog darf man bekanntlich schreiben, was man will, so wirr und ungeordnet wie das Leben ist. Und bei news.google.de ist es auch nicht besser: "Das Krokodil im Badesee ist ein Riesenwels" lesen wir da, "Xbox 360: Allard verrt Preis", oder: "Testament gemacht Salma Hayek diktiert Penlope". Schlagzeilen, die die Welt dringend braucht. Dann kann ich auch ber Katzen schreiben....

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

BURKS ONLINE 30.05.2005
Alle Rechte vorbehalten.
Vervielfltigung nur mit Genehmigung des BurksVEB.

Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Beitrge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group :: FI Theme :: Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde