www.burks.de Foren-bersicht www.burks.de
Burkhard Schr�ders [Burks] Forum - f�r Kosmopoliten und Kaltduscher
burks.de: Forum für Kosmopoliten und Kaltduscher
burksblog.de: ab 01.01.2008 geht es hier weiter!
privacyfoundation.de: German Privacy Foundation
 FAQ  •  Suchen  •  Mitgliederliste  •  Benutzergruppen   •  Registrieren  •  Profil  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login
 Juche online - Nordkorea im Internet Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
burks
Webmaster
Webmaster


Anmeldungsdatum: 07.10.2002
Beitrge: 6758
Wohnort: Berlin-Neukoelln

BeitragVerfasst am: 28.12.2003, 01:29 Antworten mit ZitatNach oben


[NETZ]KULTUR
Aktuell28. Dezember 2003
BURKS' FORUM
ber diesen Artikel diskutieren (nur fr registrierte NutzerInnen des Forums)
SPIGGEL.DE-DOSSIERS
Die Shne der Witwe
Neunteilige Serie ber die Freimaurer
Mythos RAF
Serie ber die "Rote Armee Fraktion"
Cyberporn
Serie ber den Medienhype "Kinderpornografie im Internet"
DAS BILD DES TAGES
Regenwolken ber dem Panama-Kanal BurkS
KULTUR UND NETZKULTUR
Sex, Landser und Rosamunde Pilcher
Was will das Publikum?
Frauen. Turban. Islam.
Zur Kopftuch-Diskussion
Fr Rtselfreunde
Steganografie fr Dummies
Das Bad der Mnner
Impressionen aus Budapest
Cy kein Borg
Kulturindustrielle Konstruktion des technischen Subjekts in "Star Trek"
Mythos Fhrerbunker
(Buchrezension)
Hybride Bastarde
Gastkolumne von Kien Nghi Ha
LITERATUR AUF BURKS.DE
Betr.: Traumfrau
(Erotische Kurzgeschichte)
Cypherguerilla
SF-Krimi, 1997
Brother
SF, erschienen in c't 3/2000
Salvaje
SF, erschienen in ThunderYEAR2002
Eidolon
SF, erschienen in c't 17/2002
WETTER
Belmopan (Belize)
Haga-Haga (Azania)
Mandalay (Myanmar)
Notre-Dame-du-Portage (Kanada)
Seattle (USA)
Melbourne (Australien)
Hongkong (China)
Colonia San Jordi (Mallorca)

NORDKOREA IM INTERNET

Juche online

Von Burkhard Schrder


Juche! ist nicht etwa ein Torschrei oder ein Freudenruf angesichts eines besonders netten Weihnachtsgeschenkes oder ein Jubelruf geneigter Leserinnen und wohlwollender Leser, die das neue Outfit von spiggel.de bewundern, sondern ein Krzel fr eine Weltanschauung - die zwangsweise verordnete nordkoreanische Staatsdoktrin.

Der Berliner Tagesspiegel hat investigativ recherchiert: ein Berliner Unternehmer wird Nordkorea online bringen. " Es hat kein Internet, nicht einmal eine Lnderdomain und auch keine Website. Im Informationszeitalter ist das in etwa so, als wre das Land berhaupt nicht da." schreibt das Blatt, und natrlich ist dort kein einziger Link.

Man darf sich selbstredend nicht von Websites wie der Koreanischen Demokratische Volksrepublik in die Irre fhren lassen - das sind Sektierer einer "Kommunistischen Partei", welche der zahllosen Abspaltungen voneinander auch immer. Das Thema und Nordkorea als solches wurde auch hier in unserem kleinen Familienforum schon einmal durchgehechelt. Auf Koryo Tours werden zahlreiche Links angeboten. Die Firma sitzt brigens in China, sagt whois: "Kindly Commercial Center, 9 Jianguomenwai Dajie, Beijing".

Die offizielle Nachrichtenagentur "Central News Agency of Democratic People's Republic of Korea" verrt uns, dass der 27. December 2003 auf nordkoreanisch "Juche 92" heisst. So ganz stimmt es also nicht, das das Land keine Website besitzt. Die nordkoreanische Botschaft in Berlin hat die Telefonnummer +49 +30 229 31 89. Man knnte ja fragen, ob man dort einen nordkoreanischen Link kennt. Die Firma des Berliner Kaufmanns steht auch im Telefonbuch, dieselbe Adresse.

brigens: "Server und Verschlsselungssysteme drfen nicht nach Nordkorea exportiert werden - man knnte die Technik auch militrisch nutzen." schreibt der Tagesspiegel. Das ist garantiert Unfug. Linux komplett, PGP, SSL oder was auch immer knnen auch militrisch genutzt werden. Und wer will wie jemanden daran hindern, CDs und Hardware nach Pjngjang zu schaffen? Immerhin gibt es in der nordkoreanischen Hauptstadt schon ein Internet-Cafe. Auch Privatleute knnen in Nordkorea Mails verschicken. Die werden aber nach Datenmenge berechnet und sind daher unerschwinglich: 1600 Kilobyte kosten 9,50 Dollar. Den Versand organisiert die Firma aus Shenyang.

Nordkoreas sthlernder Charme wurde von einem Kollegen schon gensslich beschrieben, die Kunst alias Politkitsch betreffend. ber den grossen liebreizenden gnadenreichen allumfassend wissenden Fhrer Kim Il Jong II gibt es genug Infos. Und wer ein wenig recherchiert, trifft auf das koreanische Korea Network Information Center. Aber die sitzen im Sden, in Seoul und drften nicht der richtige Ansprechpartner sein. Nordkorea hat die top level domain kr, whrend Sdkorea unter kp zu erreichen ist.

Telepolis ist wie blich gut informiert und hat schon vor einem knappen Jahr darauf hingewiesen, dass fr die root zone kein Registrar vorhanden ist. Man darf gespannt sein, wie das der Berliner Kaufmann hinkriegen will - der Server soll in Deutschland stehen. Also dann doch - wie gehabt - www.democratic-peoples-republic-of-korea.de?
---------------------------------------------------------------------------------------

BURKS ONLINE 28.12.2003
Alle Rechte vorbehalten.
Vervielfltigung nur mit Genehmigung des BurksVEB.

Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Beitrge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group :: FI Theme :: Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde