www.burks.de Foren-bersicht www.burks.de
Burkhard Schr�ders [Burks] Forum - f�r Kosmopoliten und Kaltduscher
burks.de: Forum für Kosmopoliten und Kaltduscher
burksblog.de: ab 01.01.2008 geht es hier weiter!
privacyfoundation.de: German Privacy Foundation
 FAQ  •  Suchen  •  Mitgliederliste  •  Benutzergruppen   •  Registrieren  •  Profil  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login
 Polnische Pampa Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
burks
Webmaster
Webmaster


Anmeldungsdatum: 07.10.2002
Beitrge: 6758
Wohnort: Berlin-Neukoelln

BeitragVerfasst am: 17.12.2006, 13:37 Antworten mit ZitatNach oben

Aus aller Welt17. Dezember 2006
Ixquick Metasuche
BLOGROLL


PRESSTHINK

INDUSTRIAL TECHNOLOGY & WITCHCRAFT

REGRET THE ERROR

JONET MEDIENLOG

NETZPOLITIK.ORG

MEDIA-OCEAN

RECHERCHE-INFO.DE

SCHOCKWELLEN-
REITER

BERLINER JOURNALISTEN REDAKTIONSBLOG

BILDBLOG

JOURNALISM.ORG

CYBERJOURNA-
LIST.NET

NETZJOURNALIST

DIE GEGENWART

DIENSTRAUM

DON ALPHONSO

BLOGS!

EDITORIX

DRAMOLETTE

BEHINDERTEN-
PARKPLATZ.DE

SPREEBLICK

PR BLOGGER

WEITERBILDUNG-
SBLOG

INFAMY

MEDIENRAUSCHEN

ONLINE-
JOURNALISMUS.DE

PJNET TODAY

INTERNET HAGANAH

PUBLIZISTIK BERLIN

POINTERONLINE

RECHERCHE-
GRUPPE.TK

KREUZBERGER

GERMANOPHOBIA

PANTOFFELPUNK

ARIADNE

JUSTWORLD

WORTFELD

CHAN'AD BAHRAINI

THE TRUTH ABOUT ZIMBABWE

BAGHDAD BURNING

DAN GILLEMOR

POLITECH

REGISTAN

NORTH KOREA ZONE

SCREENSHOTS

GLUTTER

ANGRY CHINESE BLOGGER

SINAGABLOODY-
PORE

COMITTEE TO PROTECT BLOGGERS

INFORMATION POLICY

MEDIA BLOGGER ASSOCIATION

ETHAN ZUCKERMAN'S

INTERNET CENSORSHIP EXPLORER

INFOTHOUGHT

AMARJI

CHUZPE

AL JINANE

MON PUTEAUX

PERIODISTAS-ES

BITYCORAS

PERIODISTAS 21

FOTOSTRECKE POLEN 1982
Polnische Pampa

Hier also die angekndigte Fortsetzung des gestrigen Blogs "Zeitreise zu den Nachbarn". Ich war 1982 nach Polen gereist, weil ich den Ort ausfindig machen wollte, an dem der Bauernhof meines Urgrovaters Staaatsbibliothek Berlin besorgt hatte. Mein Grovater Hugo, der damals noch lebte, hatte mir aus seiner Erinnerung beschrieben, wo ungefhr das Anwesen gelegen hatte. Der Hof (Foto 5. Reihe rechts) ist 1944 abgebrannt, meine beiden Urgroeltern sind kurz darauf gestorben.

Hohensalza, das heutige Inowroclaw, war damals, in den Zeiten des realen Sozialismus, ein verschlafenes Stdtchen (Bild 1. Reihe links), in dem mein Rucksack und ich von den wenigen Passanten bestaunt wurden wie ein Fabelwesen. Ich marschierte kurz nach Sonnenaufgang ber Feldwege strikt nach Norden, in Richtung Solec Kujawski (vgl. Karte oben). Es war ein nebliger Sonntagmorgen, und in den wenigen Ortschaften krhten mir frhlich die Hhne entgegen (Fotos 1. Reihe Mitte und links). Die Bauern liefen aufgeregt zusammen und fragten mich aus, ich verstand aber nur Bahnhof. Auf meiner Karte zeigte ich ihnen nur den Ort, an den ich wollte: Dabrowa Mala (frher: Mittenwalde). Heute noch hre ich die aufgeregten Rufe hinter mir: "Niemec, niemec" und sehe ein halbes Dutzend Mnner und Frauen auf einem Feldweg, die mir wild gestikulierend den richtigen Weg zeigen.

Auf der oberen Karte, fast genau in der Mitte, ist ein dunkler Waldstreifen, der sich nach Westen zieht. Nrdlich dieses Waldstcks liegt eine gerodete Flche, die von Osten her wie eine zerfledderte Zunge in den dunklen Wald hineinreicht. Am sdlichen Rand dieser hellen Flche liegt Mittenwalde, die Heimat meiner Urgoeltern. Der Hof jedoch hat mitten im Wald gestanden (vgl. Karte unten, zwei oder drei Kilometer sdlich von Dabrowa Mala).

Klicken Sie auf ein Bild, um die Fotostrecke zu starten (23 Bilder). (In Originalgre nur fr registrierte Nutzer des Forums. Username und Passwort finden Sie - wie gewohnt - hier.)

Ich will die wohlwollenden Leserinnen und geneigten Leser nicht mit privatem Kram langweilen. Auch sind die Fotos fast alle nichtssagend und htten auch woanders aufgenommen werden knnen. Ich jedoch was damals ziemlich aufgeregt. Es war ein kaum beschreibbares Gefhl, wie auf einer Expedition. Am spten Nachmittag hatte ich den Waldstreifen durchquert und fragte mit Hnden und Fen beim nchstbesten Bauern, ob ich mein Zelt neben ihrem Hof aufstellen drfe. Die guten Leute waren sehr nett und gaben mir Wasser aus dem Ziehbrunnen und ein Stck Brot.

Am nchsten Tag fand ich dann die berreste des Hofes, nur ein paar Mulden (Fotos neben der Schwarz-Wei-Aufnahme), in denen unzweifelhaft die Bauten gestanden hatten, zwei Kilometer sdlich im Wald. Mein Grovater erkannte spter anhand der vielen Fotos, die ich vorsichtshalber gemacht habe, das Gelnde wieder. Auch der polnische Bauer verstand wohl anhand meiner Karte, um was es ging, nickte und wies mir den Weg. Er wusste wohl noch, dass in der Nhe die Ruinen eines groen Hofes gestanden hatte. Sie waren "Vertriebene" aus den polnischen Ostgebieten und hatten sich dort angesiedelt, wo frher die Deutschen lebten. Ich fand in den nchsten Tagen auch die alte Dorfschule in Krossen (heute: Chrosna, Fotos: vorletzte Reihe), in die mein Grovater gegangen war. Die Bauern schlachteten nach ein paar Tagen zu meinen Ehren ein Huhn, und ich wurde in die gute, aber sehr rmliche Stube zum Essen eingeladen.

Nach einer Woche hatte ich genug gesehen. Von Bauernhof zu Bauernhof marschierte ich in Richtung Sdosten nach Gniewkowo, an halber Strecke zwischen Inowroclaw und Thorn (heute: Torn) gelegen. Von dort fuhr ich mit einem Lokalzug weiter nach Norden. Die polnische Pampa war damals genau so abenteuerlich wie eine Reise nach Sdamerika, nur dass der Regen ein bisschen klter war.

------------------------------------------------------------

BURKS ONLINE 17.12.2006
Alle Rechte vorbehalten.
Vervielfltigung nur mit Genehmigung des BurksVEB.

KOMMENTARE I
fr alle Leserinnen und Leser

KOMMENTARE II
nur fr registrierte Nutzerzinnen und Nutzer

DAS BILD DES TAGES

Berlin-Kreuzberg Burks

AUS ALLER WELT

Zeitreise zu den Nachbarn
- Fotostrecke Polen 1982

Die Wiege der Solidarność
- Fotostrecke Danzig

Shne und Tchter Mannheims
- Fotostrecke Mannheim

Wo wste Wracks wehmtig warten
- Fotostrecke Gleisdreieck

Ungebetener Besuch im Stellwerk (Update)
- Fotostrecke Lehrter Gterbahnhof

Nie wieder Mond mit Elbe?
- Fotostrecke Dresden

Keine Nighthawks
- Fotostrecke Dresden

Gothic Mieder in Sachsen
- Fotostrecke Dresden

Jagen, Saufen und der Endzweck des Kochens
- Fotostrecke Schloss Moritzburg

Ein hheres Wesen schtze mein Trommelfell!
- Fotostrecke Dreiknigskirche Dresden

Dresden backstage
- Fotostrecke Dresden

Der Oberweichenwrter von Chorin
- Fotostrecke Kloster Chorin

Bei kos in Meckvopo
- Fotostrecke nrdliches Beitrittsgebiet

Kreuzbergweih
- Kreuzberger festliche Tristesse

Die fast vergessenen Toten
- Alter jdischer Friedhof in Dresden

Dresden by night and by Hundertwasser
- Fotostrecke Dresden

Tungurahua: Finden Sie die Telefonnummer!
- Vulkanausbruch in Ecuador

Fahrstraen-Auflse- und Hilfsrelaisgestell
- Schon wieder eine Fotostrecke Kreuzberg

Aliens und lebende Puppen
- Fotostrecke Kreuzberg

Das alte Eierhuschen
- Wo die Ossis den Sonnabend verbringen

Seite-Eins-Girl und Held der Arbeit
- Fotostrecke Berlin

Das Geheimnis von Nathu La
- Passstrasse zwischen Indien und China

Devil's Mountain, reloaded
- Fotostrecke Teufelsberg

Wunder von Berlin, reloaded?
- Massenrituale im Sptkapitalismus

Harriet und Bruno sind tot
- ber Schildkrten und Bren

Das Mrder-Video
- Englische Medien zeigen Totschlag live

In der Piratenbucht
- Where the heck is Trinidad & Tobago?

Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Beitrge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group :: FI Theme :: Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde