www.burks.de Foren-bersicht www.burks.de
Burkhard Schr�ders [Burks] Forum - f�r Kosmopoliten und Kaltduscher
burks.de: Forum für Kosmopoliten und Kaltduscher
burksblog.de: ab 01.01.2008 geht es hier weiter!
privacyfoundation.de: German Privacy Foundation
 FAQ  •  Suchen  •  Mitgliederliste  •  Benutzergruppen   •  Registrieren  •  Profil  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login
 [Latinoblog 19 - Nicaragua 6] Loblied auf einen Ofen Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
burks
Webmaster
Webmaster


Anmeldungsdatum: 07.10.2002
Beitrge: 6761
Wohnort: Berlin-Neukoelln

BeitragVerfasst am: 07.01.2004, 01:26 Antworten mit ZitatNach oben


REISE
Aktuell07. Januar 2004
BURKS' FORUM
ber diesen Artikel diskutieren (nur fr registrierte NutzerInnen des Forums)
ALLE LATINOBLOGS

Meine Reisen durch Lateinamerika
Bisher: Venezuela, Guyana, Nicaragua
LATINOBLOG NICARAGUA
Latinoblog 14
Im Land der Miskito
Latinoblog 15
Die Kste der Schildkrten
Latinoblog 16
Die traurigen Mais-Inseln
Latinoblog 17
Die Revolution ist Sauberkeit und Ordnung
Latinoblog 18
Der Rachen der Hlle
Die Revolution in Nicaragua
[Fotostrecke]
LATINOBLOG GUYANA
Latinoblog 10
Das geheimnisvolle Land am Ende der Welt
Latinoblog 11
Die Rebellion der Rancher
Latinoblog 13
Visions of the Interior [Fotostrecke]
AKTUELLE KARTE
Nicaragua




In Originalgrsse nur fr registrierte NutzerInnen

DAS BILD DES TAGES
Schferin in Peru
WETTER
Brasilia (Brasilien)
Cuzco (Peru)
Georgetown (Guyana)
Kairo (gypten)
Seattle (USA)
Melbourne (Australien)
Hongkong (China)
La Palma (Spanien)








LATINOBLOG 19 - NICARAGUA 6

Loblied auf einen Ofen

Von Burkhard Schrder


Granada, 16.12.1982. Eine quirlige, alte, ja in Teilen vornehme Stadt, in der man sprt, dass die Sandinistische Revolution hier nie Fu fasste. Die Pltze atmen sdlichen Flair, im Hintergrund berragen Vulkane die prchtigen und blendend weien Huser und den groen Binnensee. Granada: die lteste Kolonialstadt in ganz Zentralamerika, gegrndet 1524 und lange "Hauptstadt" von Neu-Spanien. Im 17. Jahrhundert wurde sie mehrere Male durch franzsische und englische Piraten geplndert.

Der Gegensatz zwischen arm und reich reicht bis auf den Friedhof. Die Armen begngen sich mit verwitterten Holzkreuzen, die von Gebsch und Unkraut berwuchert werden. Die Mittelklasse hat sich kleine Denkmler gebaut, und die ganz Reichen prahlen noch im Tod mit ganzen Husern, die von Marmorfiguren bewacht werden, als htte das irgendeine Bedeutung. (obere Reihe rechts).

Ich treibe mich wieder in den Stadtvierteln herum, deren Strassen zu einem einzigen Markt zusammengewachsen sind. Hier gverkauft man Dinge, von denen ich nicht wei, wozu sie gut sind. Ich habe ein Problem, und das zu lsen ist wahres Reisen - nicht die Besichtigung alter Kirchen, exotischer Gegenden, Museen, Bars - nein, die kleinen Dinge sind es, die den Reiz des Reisens ausmachen, die Dinge, fr die man in das alltgliche Leben eintauchen muss, von dem der normale Tourist nie etwas erfhrt. Ich kann mich heute, nach mehr als zwanzig Jahren, noch daran erinnern, das die Benzinzufuhr fr meinen Coleman-Benzinofen nicht mehr funktionierte - die Leitung hatte einen Knick.

[Werbeblock] Ja, ich mache Werbung fr die Firma: dieser kleine Ofen hat mich in zwanzig Lnder begleitet und hat sogar auf mehr als 5000 Metern Hhe funktioniert, wenn auch stotternd, und hat mich fast nie im Stich gelassen. Er ist heute 25 Jahre alt - und mit ihm knnte ich immer noch jedes Gericht kochen. [/Werbeblock]

Ich brauchte eine Dichtung. Doch in ganz Granada hatte noch niemand einen derartigen Benzinofen gesehen, geschweige denn Ersatzteile dafr. Ja, man kannte Gringos, die Kocher fr Gas besessen hatte - aber Benzin? Man schicke mich von einer Werkstatt in die andere. Ich lernte vermutlich alle Automechaniker Granadas kennen, eine Schweierei und zahlreiche Kleinbetriebe, deren Geschftsidee sich mir nicht auf den ersten Blick erschloss. Niemand war unfreundlich. Alle hrten sich meine Geschichte mit dem grten Interesse an. Man berlegte gemeinsam, begutachtete das Teil von allen Seiten, bewunderte es, kramte in zahllosen Ksten, fragte alle Nachbarn, um dem auslndischen Gringo zu helfen.

Irgendwann, am zweiten Tag, kam ein heller Kopf auf die Idee, ein Teflonband zu nehmen, wo auch immer er das gefunden hatte. Das war die Lsung. Es kostet ein paar Pfennige. Und ich musste den Ofen bis zur letzten Schraube in alle Einzelteile zerlegen, was mich ein paar Stunden beschftigte - und wiederum zu Kontakten zu den anderen Gsten der Pension Cabrera fhrte, in der wir wohnten.

Zeit fr den Abschied von Nicaragua. Wir verpassen wegen einer falschen Auskunft den direkten Bus nach Rivas. Wir wollen ber die Panamericana zur Grenze nach Costa Rica. Der Lokalbus ist so voll, dass noch nicht einmal ein Huhn hineingepasst htte. (Bild unten rechts) Dann verabschiedet uns die Sandinistische Revolution mit einem Grenzbertritt la DDR, mit dem Original-realsozialistischen Tresen, hinter dem die Psse verschwinden und nicht wieder auftauchen. Irgendwann, nach ein paar Stunden Warten, verliere ich die Geduld und brlle ein wenig herum. Es stellt sich heraus, dass etwas typisch Lateinamerikanisches geschehen ist. Der zustndige Grenzbeamte wusste nicht, was er mit einem Einreisestempel machen sollte, der in einem Ort ausgestellt worden war, den er nicht kannte: Leimus an der Grenze zu Honduras, an der Mosquitia. Anstatt zu fragen und sich somit eine Ble zu geben, lie man die Psse einfach liegen. Irgendwie wrde sich das Problem schon von selbst lsen. In diesem Fall in Form eines zornigen Gringos, der seinen Pass endlich wiederhaben, weil er nicht an der Grenze bernachten wollte. Adios Nicaragua, que te vayas bien!




Bitte die Bilder anklicken, um sie in Originalgrsse zu sehen! (Nur fr registrierte Nutzer des Forums - nicht nur wegen des Urheberrechts! Username und Passwort finden Sie - wie gewohnt - hier.)
-----------------------------------------------------------------


BURKS ONLINE 07.01.2004
Alle Rechte vorbehalten.
Vervielfltigung nur mit Genehmigung des BurksVEB.

Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Beitrge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group :: FI Theme :: Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde