[Dossier DJV in der Krise 32] Zu jung zum Sterben?

Pleitegeier Spiggel.de (18.07.2006): “Zu jung zum Sterben?

“Der Verein Berliner Journalisten (nicht zu verwechseln und weder medienpolisch verwandt noch verschwägert mit dem gleichnamigen Magazin) feierte gestern sein zweijähriges Bestehen in Gestalt einer Vernissage. Der VBJ hat rund 1100 Mitglieder und ist einer der beiden Landesverbände des DJV in Berlin. “…too old to rock’n roll, but too young to die…” war ein Motto des Events. “Zu jung zum Sterben” ist irgendwie wahr und passend. Der Verein ist so gut wie tot. Das wissen die meisten Mitglieder nicht. Und deshalb muss man es ihnen verraten. Ich habe mit meinem Blog extra bis heute gewartet, damit ich dort nicht die Stimmung versaue. Man gönnt den Kollegen ja ein Gläschen Sekt in entspannter Atmosphäre, bevor die harten und unangenehmen Fakten auf sie einprasseln. [mehr…]

POST SUMMARY
Date posted: Mittwoch, Juli 19th, 2006 00:46 | Under category: DJV Berlin, DJV Bundesverband, DJV Landesverbände
RSS 2.0 | Comment | Trackback
» No Comments

Leave a Comment

Please note: Comment moderation is enabled and may delay your comment. There is no need to resubmit your comment.