www.burks.de Foren-bersicht www.burks.de
Burkhard Schr�ders [Burks] Forum - f�r Kosmopoliten und Kaltduscher
burks.de: Forum für Kosmopoliten und Kaltduscher
burksblog.de: ab 01.01.2008 geht es hier weiter!
privacyfoundation.de: German Privacy Foundation
 FAQ  •  Suchen  •  Mitgliederliste  •  Benutzergruppen   •  Registrieren  •  Profil  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login
 Juden- und andere ethnische Fragen Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
burks
Webmaster
Webmaster


Anmeldungsdatum: 07.10.2002
Beitrge: 6758
Wohnort: Berlin-Neukoelln

BeitragVerfasst am: 03.03.2003, 00:23 Antworten mit ZitatNach oben

Berlin sucht eine neue Beauftragte fr Judenfragen. Verzeihung, so heisst das Amt nicht. Und natrlich gibt es in Berlin auch keinen Judenreferenten. (www.ns-archiv.de/verfolgung/antisemitismus/referenten/tagung.shtml) Es heisst: Auslnderbeauftragter.

Kein Auslnder wusste jemals, was das bedeutete: Jemand, der sich um die Einwanderer kmmert? Aber Immigranten, die nicht den Pass des Landes bekommen, in das sie sich entschieden haben einzuwandern, sondern die Auslnder bleiben, gibt es nur in Deutschland. Auslndische Einwanderer bzw. nicht-deutsche Inlnder. Und die bisherige Beauftragte fr Auslnder, wenn damit Einwanderer gemeint sein sollen, konnte nicht viel tun, da es kein Einwanderungsgesetz gibt.

Also erhebt sich die doch sehr drngende Frage, warum sich 40 Kandidaten um das zu vergebene Amt balgen, wenn nicht klar ist, was der Beauftragte fr bestimmte Fragen zu unbestimmten Menschengruppen tun soll. Kafkaesk wird es, wenn zcan Mutlu (www.mutlu.de) fordert, es solle nach der Qualifikation, nicht nach der Nationalitt entschieden werden. Was meint er nur? Musste der Beauftragte fr Auslnderfragen bisher Auslnder sein - wie der Beauftragte fr Drogenfragen mindestens Raucher, besser noch: Junkie? Oder htte er kein Auslnder sein drfen, weil bisher ein CDU-Mitglied das Amt (www.berlin.de/SenGesSozV/auslaender/auslbeauft.html) innehatte?

Ein Sprecher der SPD, Peter Stadtmller ([url]berlin.spd.de/servlet/PB/menu/1006295/[/url]), mchte keinen Kandidaten, der einer "ethnischen Gruppe" angehrt. Was zum Teufel ist eine "ethnische Gruppe"? Die Neger? Alles, was nicht White Anglosaxon Protestant bzw. White German Protestant/Catholic ist?
Zitat:
ethnic (adj: racial) ethnisch;
~ clashes, ethnische Konflikte pl;
~ violence, Rassenkrawalle pl;
~ Germans , Volksdeutsche pl;
~ cleansing, ethnische Suberung;
(traditional: atmosphere) urtmlich;
(fabric, clothes) folkloristisch;
~ music, Folkl

Das Wortschatz-Lexikon der Uni Leipzig [url]wortschatz.informatik.uni-leipzig.de/cgi-bin/wort_www.exe?site=22&Wort_id=1395014[/url] wirft Beispiele aus dem Sprachgebrauch aus, die schliessen lassen, dass "ethnisch" nichts anderes als "vlkisch" heisst, weil "Ethnologie" schlicht "Vlkerkunde" bedeutet. Diskriminiert die SPD also das Volk der Sorben www.sorben.de? Mag sein, dass die Sorben nicht verstnden, warum man ihnen das Amt eines "Auslnderbeauftragten" antrge, da sie bekanntlich die deutsche Staatsangehrigkeit besitzen.Die PDS meint hingegen, "Kandidaten mit Migrationshintergrund" seien ausdrcklich gewnscht. Es darf gertselt werden, was das wieder heisst: Mein Grovater war Wolhyniendeutscher und ist eingewandert. Habe ich jetzt einen Migrationshintergrund, der mich fr Auslnderfragen qualifiziert? Ich meinte auch bis jetzt, zur "ethnischen Gruppe" der Deutschen oder, wie Wolfgang Schuble es sagen wrde, zum deutschen Volk zu gehren. Wenn man dann aber kein Auslnderbeauftragter sein darf, wie die SPD fordert, bleiben nicht viele Kandidaten brig.

Doch es gibt eine naheliegende Lsung. Neue Auslnderbeauftragte Berlins muss eine staatenlose Palstinenserin sein. Da strittig ist, was die "Ethnie" der Palstinenser ausmacht, htte diese zumindest einen nur halbherzigen "ethnischen", dafr aber um so mehr einen "Migrationshintergrund". "Staatenlos" klingt schon fast wie Zigeuner und "Ewiger Jude". Aber ob die deutschen Juden es begrssen wrden, wenn man ihnen einen "Migrationshintergrund" unterjubelte - oder gar die Juden als "Ethnie" bezeichnete? Dann gehrte Paul Spiegel nicht zum deutschen Volk. Und dann wre es bestimmt nicht mehr weit, dass die Deutschen wieder einen Beauftragten fr Judenfragen in Berlin einsetzten.
03.03.2003
BurkS
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Beitrge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group :: FI Theme :: Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde