Nichtschwimmer im extremistischen Auffangbecken

privacy border=

Die Bundesregierung hat das Internet als extremistisches Auffangbecken im Visier. #verlesen

Über diese Textbausteine könnte man stundenlang räsonnieren. Jedes Wort bleibt mir quer (mit nur einem “e”) im Hals stecken. Rechtsextremisten nutzen grundsätzlich die verschiedensten Arten von Plattformen”, schreibt die Regierung in einer jetzt veröffentlichten Antwort auf eine Anfrage der FDP-Bundestagsfraktion. Dabei sei eine “Tendenz zu einer stärkeren Absicherung in der Szene festzustellen”. Insbesondere würden Messenger-Dienste genutzt, die – wie Telegram – eine “Ende zu Ende-Verschlüsselung” anböten.

Jaja, da wissen wir alles seit 1993. Die bösen [bitte selbst ausfüllen] nutzen grundsätzlich [bitte selbst ausfüllen, im Zweifel “das Internet”].