Mobilisierung entscheidet Wahlen

Laut der letzten Umfrage liegt Trump sogar vor Clinton.

Jan Fleischhauer schreibt auf Spiegel online ganz richtig (Moore hat er gelesen); “Donald Trump ist näher dran, das Weiße Haus zu erobern, als viele Experten ahnen. Das liegt auch daran, dass sie sich von ihrer eigenen Abneigung leiten lassen. (…) Es spricht für Clinton, dass sie in den meisten (wenn auch nicht in allen) nationalen Umfragen führt – es ist nur leider für den Ausgang der Wahl im November nahezu unerheblich.”

Update: “In this election, the pro-Israel camp has only one choice – Donald Trump.” (Jerusalem Post)