#‎genderung‬

Sagt man „Algorithminnen und Algorithmen“ oder „Algorithwomen und Algorithmen“? ‪#‎genderung‬ (Peter Glaser)

Kommentare

4 Kommentare zu “#‎genderung‬”

  1. Martin Däniken am Juli 24th, 2016 6:41 pm

    Orgasmus-innen-hört sich schräg an..wird sich aber gewiss durchsetzen,ganz sicher,aber sowas von…

  2. Wolf-Dieter Busch am Juli 25th, 2016 10:53 am

    Selbstverständlich ja. Es heißt ja auch StadtväterInnen.

  3. Vox Populist am Juli 25th, 2016 11:12 am

    Müsste man es nicht Heute „Algorithm_X“ nennen, um auch Gender Swapper, Transsexuelle etc. zu berücksichtigen? ProfessX Lann Hornscheidt würde es sicher begrüßen.

    Mein Lieblingsbegriff ist übrigens „Studierende“, Heute findet man ihn in jedem „Studierendenwerk“. Dass „Studierender“ eigentlich ein völlig anderer Begriff ist als „Student“ und nicht jeder Studierender ein Student sein muss – geschenkt.

  4. Martin Däniken am Juli 26th, 2016 1:17 pm

    Es geht um das grosse Ganze bei der Genderunginnen-operation.
    „Wer das des Denkeninnen verlernt äh verändert,verändert die Weltinnen!“

Schreibe einen Kommentar