Geforce 6600 wird nicht erkannt

Ich bin kläglich gescheitert beim Installieren einer Geforce 6600 Grafikkarte (Hardy Heron). Nach dem Hochfahren wird gar kein “Screen” erkannt (start X geht also nicht, nur die shell funktioniert)

1. Ich weiß nicht, ob ich die Treiber installiert habe – Envy ist zwar installiert, aber was mach ich damit?

2. sudo nvidia-settings usw. kommt: command not found

3. sudo apt-get install restricted-manager
“Paket restricted-manager ist ein virtuelles Paket, das bereitgestellt wird von: jockey-gtk 0.3.3-0ubuntu8
Sie sollten eines explizit zum Installieren auswählen.
E: Paket restricted-manager hat keinen Installationskandidaten”
Was will mir der Künstler damit sagen?

4. sudo gedit /etc/X11/xorg.conf (ohne die neue Karte) – ich vermute, ich muss per Hand die xorg.conf ändern – aber wie und was genau?
(…) Section “Device”
Identifier “Configured Video Device”
Boardname “ATI Radeon (fglrx)”
Busid “PCI:1:0:1”
Driver “ati”
Screen 0
Vendorname “ATI”
Option “MergedFB” “off” (…)

Wer weiß Rat?

Mehr (hilft aber nicht):
www.x.org/archive/X11R6.8.0/doc/xorg.conf.5.html
www.ubuntu-forum.de/post/130104/nvidia-treiber-installation.html?highlight=geforce#post130104
www.ubuntufreunde.de/forum/p5954/installation_nvidia_treiber.html?highlight=nvidia+howto#post5954
www.ubuntu-forum.de/post/212783/geforce-6600-wird-nicht-erkannt.html#post212783

image_pdfimage_print

Kommentare

14 Kommentare zu “Geforce 6600 wird nicht erkannt”

  1. xTOMx am Juli 10th, 2008 9:26 pm

    benenne einfach die xorg.conf um:
    sudo mv /etc/X11/xorg.conf /etc/X11/xorg.conf.BAK

    X wird die xorg.conf nicht finden und automatisch eine neue generieren -> X startet im failsafe-modus.

    Wenn X dann gestartet ist gehst du in Gnome auf:

    System -> Systemverwaltung -> Hardware Treiber

    und installierst dort die proprietären Nvidia-Treiber.

    btw: forum.ubuntuusers.de und wiki.ubuntuusers.de sind die offiziellen deutschsprachigen Community-Seiten. Wegen der Größe der Community wirst du dort daher mit Abstand die meisten Infos vorfinden.

    siehe auch: http://wiki.ubuntuusers.de/Nvidia-Grafikkarten

  2. admin am Juli 10th, 2008 9:41 pm

    “und installierst dort die proprietären Nvidia-Treiber”….aber wie? Ich dachte, Envy würde das tun? Und was sind die “proprietären Nvidia-Treiber”?

    Ich habe jetzt laut http://wiki.ubuntuusers.de/Nvidia-Grafikkarten linux-restricted-modules-generic installiert. Aber bei “System -> Systemverwaltung -> Hardware-Treiber” kommt die Meldung: “Auf diesem System werden keine proprietären Treiber verwendet.”

  3. paulchen32 am Juli 11th, 2008 12:05 am

    “Und was sind die “proprietären Nvidia-Treiber”?”

    Das ist der Treiber von NVIDIA, den es nur als Binärie gibt. Mit dem werden alle Funktionen der Karte angesteuert, einschließlich 3D.
    Zu finden sind die Treiber bei NVIDIA, unter Download -> Linuxtreiber. Für Deine Karte ist der, glaube ich, NVIDIA-Linux-x86-173.14.05-Treiber der aktuelle.

    Für deinen Hardy Heron musst Du “sudo apt-get install jockey-gtk” installieren.
    restricted-manager ist nur bis 7.10.

  4. paulchen32 am Juli 11th, 2008 12:14 am

    Natürlich erst den “sudo apt-get remove –purge restricted-manager” wieder deinstallieren.

  5. xTOMx am Juli 11th, 2008 2:44 am

    envy sollte in der Regel nicht nötig sein. Hmm, ok dann probiers mal manuell indem du folgende Pakete installierst: nvidia-glx nvidia-kernel-common

    Anschließend folgenden Befehl im Terminal:
    sudo nvidia-xconfig

    Danach X neu starten.

    Überprüfen im Terminal ob der Treiber von Nvidia geladen wird mit: lsmod | grep nv
    da sollte dann unter anderem ‘nvidia’ stehen. Steht dort jedoch ‘nv’ wird der freie Treiber verwendet. Der bietet zwar keine 3D-Beschleunigung aber arbeiten kann man mit dem trotzdem.

    Ansonsten im Terminal:
    sudo dpkg-reconfigure xserver-xorg
    eingeben (siehe: http://wiki.ubuntuusers.de/XServer_einrichten ), und bei der Neueinrichtung des XServers als Treiber ‘nvidia’ auswählen.

  6. admin am Juli 11th, 2008 9:32 am

    Wie gesagt, ich weiß nicht mehr, wie man manuell Binaries installiert…. nv wird wohl zur Zeit verwendet, steht jedenfalls so in der xorg.conf. jockey-gtk ist schon installiert.
    Bei Nvidia http://www.nvidia.com/object/unix.html verstehe ich nur Bahnhof. Woher soll ich wissen, welche “Product Series” (http://www.nvidia.com/Download/index.aspx?lang=en-us) ich habe? Das steht auf der Grafikkarte nicht drauf. Ich versteh nicht, warum man das nicht so anbieten kann, dass das ein normaler Mensch versteht.

  7. Tiggez am Juli 11th, 2008 9:52 am

    Strg-Alt-Backspace(Rueckschritt oder so)
    dann bist du auf dem konsole 1
    anmelden als root
    killall gdm oder kdm oder xdm je nachdem
    dann tippst envy -t und ab dem moment ist es wirklich selbsterklärend..

    ansonsten mail mich an

    greets

  8. admin am Juli 11th, 2008 10:06 am

    @xTOMx:

    sudo apt-get install nvidia-glx nvidia-kernel-common
    Paketlisten werden gelesen… Fertig
    Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut
    Reading state information… Fertig
    nvidia-kernel-common ist schon die neueste Version.
    Vorgeschlagene Pakete:
    nvidia-kernel-source
    Die folgenden Pakete werden ENTFERNT:
    fglrx-control xorg-driver-fglrx
    Die folgenden NEUEN Pakete werden installiert:
    nvidia-glx
    0 aktualisiert, 1 neu installiert, 2 zu entfernen und 0 nicht aktualisiert.
    Es müssen 3853kB Archive geholt werden.
    After this operation, 27,9MB disk space will be freed.
    Möchten Sie fortfahren [J/n]?

    ???

    “sudo nvidia-xconfig” command not found

    ???

  9. paulchen32 am Juli 11th, 2008 12:10 pm

    nvidia-xconfig gehört zu den Binaries von NVIDIA.

    “Woher soll ich wissen, welche “Product Series””

    Wenn Du schreibst, Du hast eine Geforce 6600, dann ist die “Product Series” die 6.
    Wie ich oben schon geschrieben habe, ist der NVIDIA-Linux-x86-173.14.05-Treiber, der Aktuelle.

  10. xTOMx am Juli 11th, 2008 2:29 pm

    ja, fglrx-control xorg-driver-fglrx gehören deinstalliert (das sind die alten ATI-Treiber). bei deiner Karte weiß ich nicht ob es das paket nvidia-glx oder nvidia-glx-new braucht, versuch es aber erstmal ohne new.
    In der Regel musst du nichts von der nvidia-homepage runterladen sondern kannst alles über die Ubuntu-Quellen regeln (d.h. in nvidia-glx steckt im Prinzip das selbe drin wie in den Downloads von der nvidia-homepage)

    ergo: sudo apt-get install nvidia-glx
    […]
    Die folgenden Pakete werden ENTFERNT:
    fglrx-control xorg-driver-fglrx
    Die folgenden NEUEN Pakete werden installiert:
    nvidia-glx
    0 aktualisiert, 1 neu installiert, 2 zu entfernen und 0 nicht aktualisiert.
    Es müssen 3853kB Archive geholt werden.
    After this operation, 27,9MB disk space will be freed.
    Möchten Sie fortfahren [J/n]?
    J
    sudo nvidia-xconfig

  11. admin am Juli 11th, 2008 7:25 pm

    und wo krieg ich die ATI-Treiber wieder her, falls ich die neue Karte einbaue, es aber nicht funktioniert?

  12. xTOMx am Juli 11th, 2008 10:30 pm

    du meinst falls du wieder die ATI einbaust?
    sudo apt-get install xorg-driver-fglrx

  13. admin am Juli 11th, 2008 11:24 pm

    Jetzt druck ich mir diesen Thread aus und bau das Teil ein :-)

  14. Grafikkarte | Second Life : Burks’ Blog am Juli 22nd, 2008 6:04 pm

    […] Dank an alle wohlwollenden Leserinnen und geneigten Leser, die mir geholfen haben, mit der neuen Grafikkarte zurechtzukommen. Ich habe sie heute eingebaut und installiert. Und […]

Schreibe einen Kommentar