Tölchen wittert den Hirsch

Ajax

Tölchen wittert den Weihnachts-Hirsch – kriegt ihn aber nicht.




Nachrichtenbox wieder online

Die vorratsdatenspecherungsfreie (eine typisch deutsche Wörtschöpfung) Nachrichtenbox auf axxcnx.de funktioniert wieder, auch die auf meinem Impressum.




Recht’s und link’s

Ajax

Das Tölchen ist wie immer quietschfidel und ersteigt große Sandberge (hier). Und es beginnt zu begreifen, dass Nebelkrähen, die überall herumsitzen und sich gegenseitig lautstark vor Feinden warnen, viel zu schlau sind, um sich von kleinen Hunden, die sie jagen, erwischen zu lassen.

Grunewald

Gestern, vor dem Familienfeste, sind wir noch kurz halb um den Grunewaldsee gelaufen, um das Tölchen müde zu machen. Wie kommt eigentlich der saudumme Sächsische Genitiv aka die Deppenapostrophe in den tiefen Westen? Haben sie irgendeinen arbeitslosen Ossi zum Schildermalen eingestellt? Recht’s und link’s, Sonntag’s und Ossi’s – und vermutlich sind die noch beleidigt, wenn man sie Dumpfbacke schilt.




German Privacy Foundation proudly presents:

Die German Privacy Foundation hat den zweiten Tor-Server in Betrieb genommen: gpftor1 echo931.server4you.de [85.25.141.60] und gpftor3.privacyfoundation.de [91.121.102.64, in Frankreich]. Nr. 2 ist under construction…




Stille Nacht, Lügennacht!

FrühstückNatürlich gab es eine “Heilige Nacht” nicht. Dazu sollte man den Artikel aus der taz lesen: “Stille Nacht, Lügennacht”. Oder die nette Betrachtung Pfarrer Gandows über die Wintersonnenwende und das viel jüngere Julfest et al: “Auch Atheisten mögen Bratäpfel”. Auch der Satz aus dem 16. Jahrhundert ist vermutlich völlig korrekt: ‘Schon früh wurde die Vermutung geäußert, dass der Name vorchristlichen Ursprungs sei: “das dieser heydnisch nam [Ostern] und standt nicht von Petro, sonder von den heyden in das christenthumb ist kommen, wie auch die fasznacht, weinnacht etc.”‘

Wir haben heute nett gefrühstückt und begeben uns gleich in den Kreis der Familie zum gegenseitigen Austausch von kleinen Geschenken. Einen Baum gibt es weder bei uns noch bei meinen Eltern: Unser Tölchen aka Ajax vom Teufelslauch ist zwar ein gehorsames Hundchen, würde aber aus bloßer Neugier den Baum sehr schnell untersuchen wollen und ihn dabei in kleine Teile zerlegen und diese in noch kleinere Teile zernagen.

Ich wünsche allen etwas Nettes und Geruhsames.




Windlight-Viewer für Second Life

screenshot SL

Unterwegs in Second Life mit meinem Sith Infiltrator

screenshot SL

…und ein Sonnenaufgang in meiner “Weltraum”-Station. Ich habe mir den Windlight-Viewer heruntergeladen – der ist um Klassen besser als der alte Client. Die Licht- und Schatteneffekte sind herausragend und fotorealistisch.




Frauchens Pullover

Ajax

Bald passt er nicht mehr auf das Stühlchen….




Unzucht im Zusammenhang mit Minderjährigen

Drei KönigeSpiggel.de (23.12.2007): Bethlemen, Judäa. In den frühen Morgenstunden wurden die Behörden von einem besorgten Bürger alarmiert. Er hatte eine junge Familie entdeckt, die in einem Stall haust. Bei Ankunft fanden die Beamten des Sozialdienstes, die durch Polizeibeamte unterstützt wurden, einen Säugling, der von seiner erst 14-jährigen Mutter, einer gewissen Maria H. aus Nazareth, in Stoffstreifen gewickelt in eine Futterkrippe gelegt worden war. Bei der Festnahme von Mutter und Kind versuchte ein Mann, der später als Joseph H., ebenfalls aus Nazareth identifiziert wurde, die Sozialarbeiter abzuhalten. [mehr…]

Ist eine olle Kamelle aus dem Usenet, aber immer noch ganz nett, wenn einem zu Weihnachten nichts einfällt…




Videoüberwachung: Graue Balken verhindern garantiert Blick auf Privatsphäre

couple

Schöne Meldung im Heise-Newsticker: Laut der taz filmt die Bremer Polizei die Discomeile. “Die Kameraüberwachung sei von Datenschützern akzeptiert worden, weil graue Balken den Blick in Privatbereiche verhindern, sobald auf die Wohnungen friedliebender Bürger geschwenkt werde.” Burks’ Blog dokumentiert eine solche Kameraüberwachung.




Atmosphäre weg bei Marheinekes

MarkthalleSpiggel.de (22.12.2007) Am 1. Dezember wurde die alte Kreuzberger Marheineke-Markthalle wieder eröffnet. Die Halle liegt an der Bergmannstraße, auf der ich mindestens an jedem zweiten Tag zu sehen bin, und ist eine Touristenattraktion. Die Markthalle Nummer 7. sah noch vor einem Jahr ungefähr so aus, wie sie erbaut worden war. Jetzt wurde sie gegen den Widerstand vieler Bewohner und Händler renoviert, das hieß: entkernt und das Äußere an den Längsseiten umgebaut. Es trifft das Wort zu, das so klingt, als hätte es ein Berliner erfunden: “verschlimmbessert”. Irgendwo auf der Bergmannstraße steht ein Schild: “Das Gegenteil von gut ist gut gemeint.” Sehr wahr. [mehr…]




Sabre | Under Construction II

Zur Abwehr von Spambots habe ich jetzt das Plugin Sabre installiert. Ich kannte Sabre bisher nur aus den Romanen von Leon Uris (vor allem aus Exodus), die ich als Junge gelesen habe. Ein “Sabre” ist ein Jude, der in Israel (auch zu der Zeit, als es den Staat Israel noch gar nicht gab) geboren wurde – im Gegensatz den den eingewanderten Juden. Also: “Sabre: (Kaktusfeige): Umgangssprachliche Bezeichnung für einen in Israel geborenen Israeli.”

Ab jetzt kann sich übrigens jede/r registrieren – und dann auch kommentieren.

Den Tipp mit Sabre verdanke ich Jo.




Registrierung | Under construction I

Wer sich jetzt schon registrieren will, muss mir eine Mail schreiben – an burks@burks.de. Offenbar schlagen wieder die Spambots zu, wenn ich die Registrierung für jeden möglich mache. Da wird es irgendein Tool geben, dass dem einen Riegel vorschiebt. Aber ich habe ja noch bis zum 1.1.2008 Zeit, das zu finden und zu installieren.

By the way: wie kriege ich es hin, einen Permalink unter diesen Beitrag zu frickeln? Ansonsten habe ich das fucking manual dazu kapiert und auch schon de .htaccess schon umgeschrieben…..




Error 909