Gentrifizierung oder der kreative Mob in Neukölln

Ich habe mich schlapp gelacht. Die Kommentare auf vimeo.com sind auch lustig. Da hat jemand einen Nerv getroffen. “The complete mob ‘creative class'”. [Sender Freies Neukölln]

image_pdfimage_print

Kommentare

3 Kommentare zu “Gentrifizierung oder der kreative Mob in Neukölln”

  1. ...der mit der Mütze denkt am November 4th, 2010 3:44 pm

    Super – endlich mal ein integrierendes Ausgrenzungs-Video aus der Perspektive eines höchstwahrscheinlich “zuagraisten” Lokalpatrioten mit viel zusammengeschmissener Kollektiv-Asche zur Eröffnung einer Kiez-Kneipe. Sehr wirksames und einträgliches Pseudo-Negativ-Marketing.

    Aber Kaffee mit Milch würde ich einführen. Mit variierenden Stärkegraden könnte man den Kundenzustrom dann regulieren (spricht sich ja rum in Castrop-Rauxel).

    Schüler…letzte Reihe, integrationswillig unter einer Bedingung: Rund um die Uhr im Bier und Jetzt.

  2. Neukölln: International Starbucks Service Slavery Standard | Native Berlin am November 14th, 2010 2:52 am

    […] BurkS] This entry was posted in local, tube and tagged gentrification, kiez, neukölln, video. Bookmark […]

  3. titti d. am März 26th, 2011 2:30 pm

    wohn auch in neukölln. aber freies neukölln ist immer so ekelig. hässliches personal, noch schrecklicheres publikum. bleibt mal schön unter euch. hier im kiez gibt ein einige nette bars & eckkneipen!

Schreibe einen Kommentar