www.burks.de Foren-bersicht www.burks.de
Burkhard Schr�ders [Burks] Forum - f�r Kosmopoliten und Kaltduscher
burks.de: Forum für Kosmopoliten und Kaltduscher
burksblog.de: ab 01.01.2008 geht es hier weiter!
privacyfoundation.de: German Privacy Foundation
 FAQ  •  Suchen  •  Mitgliederliste  •  Benutzergruppen   •  Registrieren  •  Profil  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login
 Das Prinzip Mutterkreuz Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
burks
Webmaster
Webmaster


Anmeldungsdatum: 07.10.2002
Beitrge: 6758
Wohnort: Berlin-Neukoelln

BeitragVerfasst am: 11.10.2007, 21:21 Antworten mit ZitatNach oben

Medien11. Oktober 2007
Ixquick Metasuche
BLOGROLL


PRESSTHINK

INDUSTRIAL TECHNOLOGY & WITCHCRAFT

REGRET THE ERROR

JONET MEDIENLOG

NETZPOLITIK.ORG

MEDIA-OCEAN

RECHERCHE-INFO.DE

SCHOCKWELLEN-
REITER

RABENHORST

BILDBLOG

JOURNALISM.ORG

CYBERJOURNA-
LIST.NET

NETZJOURNALIST

DIE GEGENWART

DIENSTRAUM

DON ALPHONSO

BLOGS!

EDITORIX

DRAMOLETTE

BEHINDERTEN-
PARKPLATZ.DE

SPREEBLICK

PR BLOGGER

WEITERBILDUNG-
SBLOG

INFAMY

MEDIENRAUSCHEN

ONLINE-
JOURNALISMUS.DE

PJNET TODAY

INTERNET HAGANAH

STUDIVZ BEOBACHTEN!

AKADEMIX: SEITENBLICKE

PUBLIZISTIK BERLIN

POINTERONLINE

RECHERCHE-
GRUPPE.TK

KREUZBERGER

KUECHENRADIO

PANTOFFELPUNK

JUSTWORLD

WORTFELD

MARIUS SIXTUS

CHAN'AD BAHRAINI

THE TRUTH ABOUT ZIMBABWE

BAGHDAD BURNING

DAN GILLEMOR

POLITECH

REGISTAN

NORTH KOREA ZONE

SCREENSHOTS

GLUTTER

ANGRY CHINESE BLOGGER

SINAGABLOODY-
PORE

COMITTEE TO PROTECT BLOGGERS

INFORMATION POLICY

MEDIA BLOGGER ASSOCIATION

ETHAN ZUCKERMAN'S

INTERNET CENSORSHIP EXPLORER

INFOTHOUGHT

AMARJI

CHUZPE

AL JINANE

MON PUTEAUX

PERIODISTAS-ES

BITYCORAS

PERIODISTAS 21

HERMANS INSZENIERTER RAUSWURF BEI KERNER
Das Prinzip Mutterkreuz
Man muss sich mal vorstellen, welcher Fernsehsender in den USA jemanden hinausgeworfen htte, wenn diese(r) erzrekationre Thesen ber die Mutterschaft an sich verbreitete - keiner! Und wie htte Al Jazeera das Thema Eva Hermann (du meine Gte, die Dame war ja schon oft verheiratet...) aufbereitet? Jedenfalls weitaus interessanter als bei Kerner. Der Rauswurf Hermans war so inszensiert wie eine Lichterkette - man muss dem Kollegen Broder in Gnze Recht geben. Und auch Thomas Pany: "Auseinandersetzungen - und die von Medienstars wie Kerner gerne zitierte Streitkultur - sehen aber anders aus. Es ist deprimierend wie schnell wohlfeile Rituale, von jedem Gedanken, jedem Hinsehen auf die Realitt befreit, einsetzen, sobald ein Stichwort fllt, das den Nationalsozialimus erwhnt."

Ich bin nur ein paar Mal bei Kerner vorbeigezappt, gegen den Widerspruch meiner Gattin, der ich die Fernbedienung entwunden hatte, weil der so genannte Eklat vorher durch die Presse ging. Ich gebe es zu: Ich war neugierig gewordne, hoffte auf eine znftige Prgelei oder gegenseitiges Anbrllen. Normalerweise schaue ich mir nie so eine Zickenshow an. Der mir unbekannte junge Mann, der anwesend war und der angeblich Komdiant sein soll, obwohl er nur flache Herrenwitze von sich gab, zhlte nicht. Warum man die Schreinemakers einladen musste und Senta Berger, wenn es doch um ein politisches Thema ging, entzieht sich jedoch meiner Kenntnis. Aber es ging leider deutsch, das heit harmlos zu. Alle lchelten sich unerbittlich an wie bei Protestantens zu Hause.

Ich fand nur einen Satz der Herman bezeichnend:
"Ich muss einfach lernen, dass man ber den Verlauf unserer Geschichte nicht sprechen kann, ohne in Gefahr zu geraten. Gefahr? Welche Gefahr? Etwas Dmliches von sich zu geben? Die ist bei unserer Eva "Mutterkreuz" Herman recht gro. Aber sonst sehe ich keine. Dieser Ausspruch hrt sich so an wie das "volkstmliche" angebrunte Gemurmel: "Das wird man ja wohl noch sagen drfen ...". Das erinnert mich an die obstruse Redewendung vom Tabubruch. Wer verbietet hier wem, was ber die deutsche Geschichte sagen zu drfen? Auch die Rheinische Post lsst einen zum Thema typischen Leser zu Wort kommen: "...dass man anscheinend tatschlich seine Meinung in diesem Land nicht uern darf." O je, mir kommen die Trnen. Man darf alles, man muss nur die Eier haben, wie man in Kuba zu sagen pflegt, das auch durchzustehen und darf nicht herumjammern und -winseln." Oder sich gar entschuldigen. Man entschuldigt sich nicht, wenn sich andere angegriffen fhlen, sondern nur, wenn man etwas Falsches gesagt hat. Hier stehe ich, ich kann nicht anders, sollte die Maxime sein. Ich gebe der Welt ausnahmsweise Recht: "Relativ schnell wurde deutlich, dass es der Redaktion einzig und alleine darum ging, Herman nach ihrem Rauswurf als Moderatorin der NDR-Talkshow noch einmal an den Pranger zu stellen."

Aber Herman steht gar nicht. Sie faselt den Katholiken und auch den Evangelikalen nach dem Mund, auf dem Niveau eines Horoskopes. Es ist irgendwie alles wahr, aber auch alles falsch. Kinder werden zu wenig geliebt, auch die Mnner haben manchmal recht blabla. Das ist so unsgliche banal, dass es in jede nachmittgliche Talskhow des Prekariats passt, wenn die Hefe des Volkes, der White Trash, redet, wie ihm das Maul gewachsen ist.


"Mnner haben nur in seltenen Fllen freiwillig Hausarbeiten bernommen oder Kinder aufgezogen. Aufgrund ihrer Veranlagung sind sie dafr auch nicht unbedingt vorgesehen. Juhu, ich bin eine Mutation. Und dass ich irgendwie pervers veranlagt bin, ahnte ich schon. Das wird man aber auch automatisch, wenn man 17 Jahre in Wohngemeinschaften gewohnt hat. Man bernimmt, so extremistisch, ja pervers es klingt, freiwillig Hausarbeit. Ich habe mir gestern sogar einen Knopf angenht. Eva, verzeih mir, mich gegen meine Chromosomen versndigt zu haben!

Aber ein Satz unserer Mutterkreuzlerin ist gut, schon und wahr: Frauen sollten fter mal den Mund halten, wenn sie Eva, Senta, Margarete oder Johannes B. heien.
------------------------------------------------------------

BURKS ONLINE 11.10.2007
Alle Rechte vorbehalten.
Vervielfltigung nur mit Genehmigung des BurksVEB.

KOMMENTARE
nur fr registrierte Nutzerzinnen und Nutzer

DAS BILD DES TAGES

Industrieruine, Berlin-Kreuzberg Burks

MEDIEN

DOSSIER DJV IN DER KRISE

Die Nacht der fusionierenden Leichen
- [Dossier: DJV in der Krise 38]

Massenpleite
- [Dossier: DJV in der Krise 37]

Kurzer Atem
- [Dossier: DJV in der Krise 36]

Desaster mit Methode
- [Dossier: DJV in der Krise 35]

Offener Brief an die Mitglieder des DJV-Gesamtvorstands
- [Dossier: DJV in der Krise 34]

Was sind schon 750 000 Euro?!
- [Dossier: DJV in der Krise 33]

Zu jung zum Sterben?
- [Dossier: DJV in der Krise 32]

O heiliger Paparazzius!
- [Dossier: DJV in der Krise 31]

Krise? Welche Krise?
- [Dossier: DJV in der Krise 30]

ANDERE MEDIEN-BLOGS (AUSWAHL)

Preistrger
- Vernissage

Fotojournalismus
- Berliner Journalisten Nr. 10 erschienen

Zehn Irrtmer von Focus ber die virtuelle Welt
- Bedenkentrgerdiskurs

Ohne Gott - eine Frage der Berufsehre
- Drfen Journalisten religis sein?

Manche kapieren es nie
- Berliner Presseball 2007

Unter Snipern
- Offener Brief an den Vorsitzenden des Vereins Berliner Journalisten

Das gyptische Horrovideo
- Blogger enthllen Polizeifolter

Medienpreis, ganz in Orange
- Network Orange, reloaded

Man sieht sich doch immer wieder gern
- Fotostrecke DJV-Verbandstag 2006

Meinungsfreiheit fr ignorante Dumpfbacken
- Vor Gericht und auf hoher See

Vereinsmeierei: Die Antwort kennen wir schon
- Hauptversammlung des DJV Berlin

Trotz alledem - Zensur findet statt
- Medienwoche 2006

Unter Kurzbeinigen
- Wenn Journalisten zuviel prozessieren

Knallt ihn ab!
- Beck versus Titanic

Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Beitrge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group :: FI Theme :: Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde