www.burks.de Foren-bersicht www.burks.de
Burkhard Schr�ders [Burks] Forum - f�r Kosmopoliten und Kaltduscher
burks.de: Forum für Kosmopoliten und Kaltduscher
burksblog.de: ab 01.01.2008 geht es hier weiter!
privacyfoundation.de: German Privacy Foundation
 FAQ  •  Suchen  •  Mitgliederliste  •  Benutzergruppen   •  Registrieren  •  Profil  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login
 Interstellare Missionen? Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
burks
Webmaster
Webmaster


Anmeldungsdatum: 07.10.2002
Beitrge: 6758
Wohnort: Berlin-Neukoelln

BeitragVerfasst am: 23.01.2006, 23:56 Antworten mit ZitatNach oben

Wissenschaft23. Januar 2006
Ixquick Metasuche
BLOGROLL


PRESSTHINK

INDUSTRIAL TECHNOLOGY & WITCHCRAFT

REGRET THE ERROR

JONET MEDIENLOG

NETZPOLITIK.ORG

SCHOCKWELLEN-
REITER

BILDBLOG

JOURNALISM.ORG

CYBERJOURNA-
LIST.NET

JOCHEN WEGNER

CYBERWRITER

DIE GEGENWART

DIENSTRAUM

DON ALPHONSO

BLOGS!

EDITORIX

DRAMOLETTE

BEHINDERTEN-
PARKPLATZ.DE

SPREEBLICK

PR BLOGGER

WEITERBILDUNG-
SBLOG

INFAMY

MEDIENRAUSCHEN

ONLINE-
JOURNALISMUS.DE

PJNET TODAY

INTERNET HAGANAH

PUBLIZISTIK BERLIN

POINTERONLINE

RECHERCHE-
GRUPPE.TK

KREUZBERGER

JUSTWORLD

WORTFELD

CHAN'AD BAHRAINI

THE TRUTH ABOUT ZIMBABWE

BAGHDAD BURNING

DAN GILLEMOR

POLITECH

REGISTAN

ABDYMOK

NORTH KOREA ZONE

SCREENSHOTS

GLUTTER

ANGRY CHINESE BLOGGER

SINAGABLOODY-
PORE

COMITTEE TO PROTECT BLOGGERS

INFORMATION POLICY

MEDIA BLOGGER ASSOCIATION

ETHAN ZUCKERMAN'S

INTERNET CENSORSHIP EXPLORER

INFOTHOUGHT

AMARJI

SAUDI BLOGS

AL JINANE

MON PUTEAUX

PERIODISTAS-ES

BITYCORAS

PERIODISTAS 21

NEUES IONEN-TRIEBWERK
Interstellare Missionen?
IonenantriebEine kleine Meldung im aktuellen Spiegel (S. 152) in der Rubrik "Wissenschaft & Technik" lie mich stutzen. Experten der Europischen Weltraumbehrde esa und der Australian National University (ANU) haben ein Ionen-Triebwerk entwickelt. Sie nennen es "Dual-Stage 4-Grid". Das wre doch ein hbscher Artikel fr Online-Journalismus, natrlich gespickt mit interessanten und pdagogisch wertvollen Links. Da man das von deutschen Online-Medien kaum erwarten kann, muss ich mir die Artikel, die ich gern selbst lesen wrde, eben auch selbst schreiben. (Bei den obigen Links habe ich auf den jeweiligen Websites schon nach dem zum Thema passenden Artikel gesucht, Suchbegriff zum Beispiel 4-Grid.)

"Bei dem "Dual-Stage 4-Grid" getauften System werden positiv geladene Ionen mit Hilfe eines 30 000 Volt starken elektrischen Feldes auf eine Geschwindigkeit von 210 000 Meter pro Sekunde beschleunigt - viermal so schnell wie bei bisherigen Triebwerken vergleichbaren Typs."

So heit es im Original bei der esa:
"Ion engines are a form of electric propulsion and work by accelerating a beam of positively charged particles (or ions) away from the spacecraft using an electric field. ESA is currently using electric propulsion on its Moon mission, SMART-1. The new engine is over ten times more fuel efficient than the one used on SMART-1. Using a similar amount of propellant as SMART-1, with the right power supply, a future spacecraft using our new engine design wouldnt just reach the Moon, it would be able to leave the Solar System entirely, says Dr Roger Walker of ESAs Advanced Concepts Team, Research Fellow in Advanced Propulsion and Technical Manager of the project."
Team
Der europische Vater des Ionen-Antriebs ist David Fearn, dessen Name in diversen sehr guten Blogs zum Thema genannt wird.

"The key difference between DS4G and earlier ion designs is that it seems to resolve an issue that limited engine lifetime. Normally, a voltage difference between two perforated grids creates an electric field that extracts and accelerates ions. But the accelerating ions can damage the second grid when voltage differences are high. DS4G uses a two-stage process to extract and accelerate the ions that has produced impressive results without resultant damage to the grid."

Wenn man ein wenig googelt, merkt man auch, dass zum Beispiel die australische Zeitung The Age schon vor drei Tagen ber das neue Ionen-Triebwerk berichtet hat. Kein Wunder, dass die deutschen Medien keine Links setzen: Man wrde ja immerzu merken, wo sie abschreiben, ohne die Quelle zu nennen!

brigens: Wer etwas Fachmnnisches und -fruisches auf Deutsch lesen will, der surfe vertrauensvoll zu raumfahrer.net., verantwortet von einem Berliner Verein. Der Artikel ist brigens eine fast wrtliche bersetzung derjenigen, die oben in Englisch erwhnt wurden.

"Der neue Experimentalantrieb DS4G (Dual-Stage 4 Grid), der in einer sehr kurzen Zeit von vier Monaten entworfen und gebaut wurde, nutzt ein etwas verndertes Konzept, welches zuerst im Jahr 2001 von David Fearn, einem britischen Pionier im Bereich der Ionen-Triebwerke, vorgeschlagen wurde. Der neue Antrieb entkoppelt den Prozess des Extrahierens und Beschleunigens in dem er auf vier Gitter zurckgreift. In einer ersten Stufe werden zwei sehr nahe bei einander gelegene Gitter unter sehr hohe Spannung gesetzt, wobei eine vergleichsweise geringe Differenz von 3000 Volt das Herausfrdern der elektrischen Teilchen aus der Ionenkammer ermglicht ohne dabei die Gitter zu beschdigen. Dahinter befinden sich in der nun folgenden zweiten Stufe in etwas grerer Entfernung zwei weitere, unter niedriger Stromspannung operierende Gitter. Auf diese Weise kann ein grerer Spannungsunterschied ein strkeres elektrisches Feld erzeugen, welches die Ionenpartikel kraftvoller beschleunigt."
Ionen-Triebwerk
Die interessante Frage ist die: Reicht der Antrieb aus, um interstellare Missionen planen zu knnen? Raumfahrer.net gibt zu bedenken, dass man das Vakuum des Weltraums "am Boden" simulieren und somit ein flugtaugliches Modell testen msse. Das sehe ich anders. Vermutlich ist es viel effektiver und auch billiger, die Tests gleich mit Hilfe einer schon real existierenden Weltraumstation zu probieren.
"Dieser Zeit- und Arbeitsaufwand lohnt jedoch, denn ein auf dem Prinzip vom DS4G basierender Antrieb wre in der Lage, eine zuknftige Raumsonde zu den ueren Planeten und sogar aus unserem Sonnensystem heraus zu befrdern. Auch knnte mit einer Clusteranordnung von mehreren Antrieben ein bemanntes Raumschiff zum Mars und zurck befrdert werden, vorausgesetzt natrlich, der groe Bedarf an elektrischer Leistung kann befriedigt werden."

Vielleicht erleben wir gerade eine technische Revolution - und merken es nicht. Falls ich wieder dazu kommen, eine kleine SF-Geschichte zu schreiben, werden meine Raumschiffe literarisch auf jeden Fall mit einem Ionen-Triebwerk ausgestattet sein.
------------------------------------------------------------

BURKS ONLINE 23.01.2006
Alle Rechte vorbehalten.
Vervielfltigung nur mit Genehmigung des BurksVEB.

KOMMENTARE I
fr alle Leserinnen und Leser

KOMMENTARE II
nur fr registrierte Nutzerzinnen und Nutzer

DAS BILD DES TAGES

Holocaust-Memorial, Berlin Burks

Wissenschaft

Dmliches Design der Gehirnwindungen
- Rollback des religisen Wahns

Nuke the Baby Whales!
- Homo sapiens rottet die Konkurrenz aus

Alle Drogen freigeben?
- Keine Macht der Drogen-Paranoia

Penis-Puzzle
- Archologen entdecken Penis aus Stein

Se Space-Links zum Titan
- Huygens landet auf dem Saturn-Mond

Schule macht dmmer
- PISA II: Schler haben wenig Ahnung von Computern

Bankrott der Drogentherapie
- Den goldenen Schuss gibt es nicht

Mrderischer Cocktail
- Krankenpfleger gesteht weitere Morde

Ist die Vinland-Karte echt?
- Die Vorlufer des Kolumbus

Gehirnforschung
- Journalisten haben mehr im Hirn

Einfhrung in die Sprengchemie
- Rezepturen diverser Explosivstoffe

Nahtoderfahrungen
- Gibt es ein Leben nach dem Tod?

Archologie
- Der Riesenpenis von Zschernitz

Neues vom CCC
- Oktopus oder Wal?

Der kleine Chemiker
- Am Vorabend des 1. Mai

Das Wort zum Sonntag
- Die Nibelungen

sthetik
- Wann ist ein Mann schn?

Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Beitrge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group :: FI Theme :: Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde