www.burks.de Foren-bersicht www.burks.de
Burkhard Schr�ders [Burks] Forum - f�r Kosmopoliten und Kaltduscher
burks.de: Forum für Kosmopoliten und Kaltduscher
burksblog.de: ab 01.01.2008 geht es hier weiter!
privacyfoundation.de: German Privacy Foundation
 FAQ  •  Suchen  •  Mitgliederliste  •  Benutzergruppen   •  Registrieren  •  Profil  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login
 Zeichen setzen gegen Dumpfbacken! Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
burks
Webmaster
Webmaster


Anmeldungsdatum: 07.10.2002
Beitrge: 6758
Wohnort: Berlin-Neukoelln

BeitragVerfasst am: 20.08.2005, 12:12 Antworten mit ZitatNach oben


HOME [BURKS.DE]
POLITIK
[NETZ]KULTUR
INTERNET
MEDIEN
INTERNATIONAL
WISSENSCHAFT
LIFESTYLE
LATINOBLOG
HAUSMITTEILUNG
BLOGROLL:
PRESSTHINK
INDUSTRIAL TECHNOLOGY & WITCHCRAFT
REGRET THE ERROR
JONET MEDIENLOG
NETZPOLITIK.ORG
SCHOCKWELLENREITER
BILDBLOG
JOURNALISM.ORG
BILDSPRACHE
CYBERJOURNALIST.NET
JOCHEN WEGNER
CYBERWRITER
DIE GEGENWART
DIENSTRAUM
EDITORIX
DON ALPHONSO
DRAMOLETTE
BEHINDERTENPARKPLATZ.DE
SPREEBLICK
PR BLOGGER
WEITERBILDUNGSBLOG
KOSMOBLOG
BLOGS!
INFAMY
MEDIENRAUSCHEN
ONLINEJOURNALISMUS.DE
PJNET TODAY
PUBLIZISTIK BERLIN
POINTERONLINE
WORTFELD
BELLE DE JOUR
OWL CONTENT
..
POLITIK
Aktuell20. August 2005
BURKS' FORUM
Blogging!

ber diesen Artikel diskutieren I
(fr alle)

ber diesen Artikel diskutieren II
(nur fr registrierte NutzerInnen des Forums)

ALLE LATINOBLOGS

Meine Reisen durch Lateinamerika
Bisher: Venezuela, Guyana, Nicaragua; Brasilien, Peru, Bolivien
DAS BILD DES TAGES
Werbung am Potsdamer Platz Burks
POLITIK AUF SPIGGEL.DE (AUSWAHL)
Neonazi-Demo verboten. Wirklich wahr?
Kleine Rechtsbelehrung
Die Sozis bringen kleine Kinder um
Die Linken sind berhaupt an allem schuld
Ruhm und Ehre der Waffen-SS?
Bundesgerichtshof gegen melden, durchfhren, verbieten
Kanzler Lafontaine?
Was macht eigentlich die SPD?
Linkspartei gleich Rechtspartei?
Kleine Klatsche fr die Totalitarismus-Theoretiker
Terror: Was ist nur mit den Ossis los?
Linkspartei berholt CDU im Osten gewinnt
Terror: Ein Gespenst geht um: PDS im WASG-Pelz
Links gewinnt
Terror: Don't panic!
Anschlge in London
Missvertrauensvotum
Republik im Wartestand
Ein Fnftel aller Gewerkschaftler sind braune Kameraden
Studie: Proletarier nicht linker als alle anderen
Volkstribun Oskar
Der Gracchus der Sozialdemokratie
Im Zweifel links lang!
WASGPDS
NPD-Verbot, Klappe die 257ste
Public Relations der Schlapphte
Inne alte Heimat: Politsekten im Abseits
Virtueller Besuch inne alte Heimat
Cleverle Schrder
Wahlsieg der Brgerlichen in NRW
Blick nach links: Sozialdemokratische Gedankenverdreher
Nazis vergreifen sich im Ton - na sowas!
Welcher Typ Antisemit bin ich?
Kleiner Weltanschauungs-Test
Neonazis immer fter immer bser
Rechte Kriminalitt nimmt zu
Sex gegen Rechts
Kommt mit Fackeln, Kerzen und Laternen!
Wir basteln uns ein Kameradschafts-Verbot
Ab sofort wird hart durchgegriffen
Bomben-Holocaust
Kein Verfahren gegen NPD-Chef
Was macht eigentlich Kamerad Jrg Fischer?
Exklusiv: Es geht aufwrts im Kampf gegen Rechts
Was macht eigentlich Kamerad Nolde?
Anmerkungen in eigener Sache zum Aussteiger-Markt
Khler macht das Sandmnnchen
Bundesprsident bohrt nur Furnier
Neonazis unter's Brandenburger Tor!
Das Versammlungsrecht wird weiter eingeschrnkt
Toleranz per Gesetz
Debatte ber das Antidiskriminierungsgesetz
Hacker sind von Herzen Anarchisten und keine Nazis
Exklusiv: Interview mit einem "Katjusha"-Hacker
Zndel macht den Rudolf Hess
Holocaust-Leugner in Festungshaft
Dresdner Dilettantenstadl
Wie das Kaninchen auf die Schlange starrt
Falsche Punks und echte Skinheads
Zehn Fehler im Umgang mit der NPD, Update
Zehn Fehler im Umgang mit der NPD
Die Medien und die sehr braunen Kameraden
Ministerium fr komische Verbotsarten
Melden, Verbot durchfhren
WETTER
Brasilia (Brasilien)
Cuzco (Peru)
Georgetown (Guyana)
Kairo (gypten)
Seattle (USA)
Melbourne (Australien)
Hongkong (China)
La Palma (Spanien)
NEONAZIS DRFEN DEMONSTRIEREN

Zeichen setzen gegen Dumpfbacken!


NeonazisHeute darf die NPD in Nrnberg Wahlkampf machen. Das Verwaltungsgericht Ansbach hob ein Verbot. dass die Stadt ausgesprochen hatte, wieder auf. Auchauf die Gefahr hin, die wohlwollenden Leserinnen und geneigten Leser zulangweilen, weilwir das Thema gestern schon hatten, mssen wir uns heute leider noch einmal kurz mit der deutschen Leitkultur, dem Melden, Durchfhren und Verbieten beschftigen.

Die Rheinische Post hat gar nichts verstanden: "Rolle Rckwrts" titelt man dort. Das ist suggestiv: Der Leser hat irgendwie irgendwo gehrt, dass wieder etwas verboten worden ist und muss jetzt mental auf das Gegenteil eingestimmt werden. Da prophylaktisch jede ffentliche Versammlung der kackbraunen Kameraden von den Lichterkettentrgern und Zeichensetzern verboten wird, sind die Medien in Deutschland voll von Berichten, wann das geschieht und warum nicht.

Um dem surfenden Publikum das Absurde klar zu machen: In den USA gibt es so gut wie keine Meldung ber das Thema, dass die Brgerinnen und Brger, so ekelhaft ihre Meinungen auch wren, daran gehindert wrden, ihr Brgerrecht auf Versammlungsfreiheit zu praktizieren. Die exakte Zeichenkette Freedom of Speech ist in Deutschland immer nur selektiv (!) gemeint. Menschen- und Brgerrechte bekommt man per Gnadenakt vom jeweiligen Innenminister verliehen, so stellt man sich das vor.

By the way: Die Rheinische Post mewldet am 19.08. um 21.06. Uhr: die Stadt Nrnberg werde nun beim Bayerischen Verwaltungsgerichtshof Beschwerde einlegen. Der SWR meldet:
"Das Verwaltungsgericht Ansbach und der Bayerische Verwaltungsgerichtshof (VGH) in Mnchen hoben das Verbot der Stadt Nrnberg am Freitag auf. Gegen das Urteil des VGH sind keine Rechtsmittel mehr mglich, sagte VGH-Sprecher Stephan Kersten." Wenn die RP eine Online-Redaktion htte, die diesen Namen verdient, wrde sie ihre Meldung ergnzen.
Rheinische Post
Mit deutschen Medien ist es wie mit den meisten DJV-Funktionren: "Alles Offliner", wie ein geschtzter Kollege zu sagen pflegt. Man streicht sich im Terminkalender mit roter Tinte an, wann man seine Mails mal wieder lesen muss. Vom Antworten, gar ohne Werbung fr Freemailer, ganz zu schweigen. Aber wir schweifen ab - immerhin aus berechtigtem Zorn.

brigens: Die Neonazi-Seite altermedia.info interpretiert das Verbot, dass das Bundesverfassungsgericht ausgepsrochen hatte, durchaus korrekt:
"Zwar handelt es sich dabei keineswegs um ein generelles Verbot solcher Veranstaltungen, doch machte das Gericht klar, da ber den eigentlichen Sachstand erst eine Hauptverhandlung stattfinden msse." Man kann das nachlesen, wenn man auf der Startseite auf full story klickt. Har har. Wahrscheinlich hat der Netzgestalter (!) gedacht, volle Geschichte hre sich komisch an.

Interessant ist, dass im weltgrten Neonazi-Forum, dem skadi.net, kontrovers darber gestritten wird, ob tschechische Neonazis in Wunsiedel htte reden drfen.
"Jrgen Rieger hat unsere Rede abgelehnt, weil wir nicht ffentlich sagen knnen: 'Wir treten tschechische Nationalisten fr die Rckgabe des Sudentenlandes an die angrenzenden Lnder Deutschland und sterreich'. Diese Erklrung ist die Zerstrung des tschechischen Strafgesetz und unser Redner wrde in der Tschechische Republik fr Landesverrat verhaftet."
NPD
Da das hier ein Blog ist, darf ich stndig abschweifen. Zurck zum Thema. besonders nervttend am protestantisch-symbolischen "Kampf" gegen Rechts sind die allzubekannten Textbausteine, die sich immer nur wiederholen, wiederholen, wiederholen. Jede Werbeagentur wrde entsetzt sein, gebrauchte der abgedroschene Floskeln wie "frhliche Urstnd feiern", "schwere Verwstungen", "Frs leibliche Wohl wurde. gut gesorgt", "unter den Ngeln brennen". Das ist verboten, weil jeder gleich wegzappt.

Das gilt aber auch fr "Gesicht zeigen", und "Zeichen setzen". Wie darf man sich das Setzen von Zeichen vorstellen? Jemand rammt ein Landschaftsmerkmal in die Wste Gobi? Einen Markierungsstab in Wattenmeer? Oder jemand hngt eine Lichterkette in den nchsten Apfelbaum? Die Zeichenkette (!) Zeichen setzen ist so beliebt, weil sie den Zeichensetzer von der lstigen Pflicht befreit, ber den Sinn seines Tuns nachzudenken. Im Protestantismus wirft man eben nur mit Symbolen und Zeichen um sich, und das war's dann. Das gute Gewissen stellt sich zwingend ein - wie bei den Katholen erst nach der Absolution.

Ich setze mit diesem Blog ein Zeichen gegen die Dumpfbacken im Allgemeinen, Lichterkettentrger, kackbraune Kameraden, korrupte und unfhige Raffkes in Journalistenverbnden und wer mir sonst noch vor die Flinte kommt.

Abbildungen: Neonazis auf dem Mnchener Marienplatz (oben). Klischee pur: Die Rheinische Post sieht immer nur Skinheads (Mitte). Website der NPD (unten): Der neuerliche Ostlandritt ist schon grafisch markiert. Auf die Rckeroberung des Elsass wird offenbar verzichtet.


------------------------------------------------------------------------------------

BURKS ONLINE 20.08.2005
Alle Rechte vorbehalten.
Vervielfltigung nur mit Genehmigung des BurksVEB.

Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Beitrge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group :: FI Theme :: Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde