www.burks.de Foren-bersicht www.burks.de
Burkhard Schr�ders [Burks] Forum - f�r Kosmopoliten und Kaltduscher
burks.de: Forum für Kosmopoliten und Kaltduscher
burksblog.de: ab 01.01.2008 geht es hier weiter!
privacyfoundation.de: German Privacy Foundation
 FAQ  •  Suchen  •  Mitgliederliste  •  Benutzergruppen   •  Registrieren  •  Profil  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login
 Es flickrt so! Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
burks
Webmaster
Webmaster


Anmeldungsdatum: 07.10.2002
Beitrge: 6758
Wohnort: Berlin-Neukoelln

BeitragVerfasst am: 11.07.2005, 03:13 Antworten mit ZitatNach oben


HOME [BURKS.DE]
POLITIK
[NETZ]KULTUR
INTERNET
MEDIEN
INTERNATIONAL
WISSENSCHAFT
LIFESTYLE
LATINOBLOG
HAUSMITTEILUNG
BLOGROLL:
PRESSTHINK
INDUSTRIAL TECHNOLOGY & WITCHCRAFT
REGRET THE ERROR
JONET MEDIENLOG
NETZPOLITIK.ORG
SCHOCKWELLENREITER
BILDBLOG
JOURNALISM.ORG
BILDSPRACHE
CYBERJOURNALIST.NET
JOCHEN WEGNER
CYBERWRITER
DIE GEGENWART
DIENSTRAUM
EDITORIX
DON ALPHONSO
DRAMOLETTE
BEHINDERTENPARKPLATZ.DE
SPREEBLICK
PR BLOGGER
WEITERBILDUNGSBLOG
DOTCOMTOD.ORG
BLOGS!
INFAMY
MEDIENRAUSCHEN
ONLINEJOURNALISMUS.DE
PJNET TODAY
PUBLIZISTIK BERLIN
POINTERONLINE
WORTFELD
BELLE DE JOUR
OWL CONTENT
..
HAUSMITTEILUNG
Aktuell10. Juli 2004
BURKS' FORUM
Blogging!

ber diesen Artikel diskutieren I
(fr alle)

ber diesen Artikel diskutieren II
(nur fr registrierte NutzerInnen des Forums)

SPIGGEL.DE SHOP
Kaffee und andere Drogen
BURKS INTIM
Burks allein zu Haus I
Was sie schon immer ber den Betreiber dieser Seite wissen wollten
Burks allein zu Haus II
Warum Hngematte und Klavier dazugehren
Burks' roots
Burks' Familiengeschichte
Linux rulez, unfreiwillig
Hausmitteilung 23.06.2005
Wer kennt diese Frau?
Hausmitteilung 29.05.2005
Mein achter Mai
Hausmitteilung 08.05.2005
Abschied von font und mIRC
Hausmitteilung 09.03.2005
Warum ich Journalist geworden bin
Wallraff und Burks
Hausmitteilung 12.12.2004
Mutters Geburtstag, PISA und Javascript
Hausmitteilung 05.12.2004
Wen interessiert das schon!
Hausmitteilung 30.10.2004
Profeminismus
Wer war eigentlich HerrMann?
Requiem auf eine Druckmaschine
Heinz und seine Druckmaschine
Hausmitteilung 22.11.2004
Libelle in Bchamelsauce
Besuch bei einer Dame mit Katzen
LTERE HAUSMITTEILUNGEN
Der Polizeiprsident an Burks
Hausmitteilung 28.12.2004
Auch Burks spendet "Urbi et Orbi"
Hausmitteilung 26.12.2004
Kleines Weihnachtsrtsel fr Fortgeschrittene
Hausmitteilung 25.12.2004
Auflsung des Weihnachtsrtsels
Hausmitteilung 28.12.2004
Die Kinder der Hausbesetzer
Hausmitteilung 05.12.2004
Kleines Quiz zwischendurch
Hausmitteilung 24.08.2004
Kleines Quiz zwischendurch - die Lsung
Hausmitteilung 28.08.2004
DAS BILD DES TAGES
Mit Schmugglern unterwegs. in den Mangroven-Smpfen vor Tumaco, Pazifikkste Kolumbiens Burks
WETTER
Osaka (Japan)
Base Bernardo O'Higgins (Antarktis)
Georgetown (Guyana)
Kairo (gypten)
Port-of-Spain (Trinidad and Tobago)
Melbourne (Australien)
Hongkong (China)
La Palma (Spanien)

HAUSMITTEILUNG

Es flickrt so!

Von Burkhard Schrder

FlickrEs wird immer alles kosmopolitischer. Und das passt wiederum zum Motto dieses kleinen frauen- und familienfreundlichen Forums. Erst entwickelte sich Wikipedia, der Alptraum der Lexika-Industrie, fr Texte und solche, die es noch werden wollen. Jetzt - ach was: schon seit lngerer Zeit gibt es jetzt ein internationales Wiki fr Fotos - flickr.com. Telepolis hat im Mrz darber geschrieben, und ich bin hier schon vier Monate zu spt dran.

Das geht so: Jeder, auch auch wirklich jeder, kann seine digitalen Fotos dort uploden. Das geht ohne technische Kenntnisse. Man muss nur wissen, was ein Browser ist und wo die Bilder auf dem eigenen Rechner liegen. Und ein bisschen Englisch. Wieviele Menschen das bisher gemacht haben, ist nicht exakt zu bestimmen, irgendwas zwischen 300 000 und einer Million oder mehr.

Marcus Hammerschmidt schreibt in Telepolis: "Ein Overkill an Verknpfungs-, Such-, und Kommunikationsmglichkeiten erschliet dem Nutzer immer neue Seiten in diesem Fotoalbum. Es ist mglich, die eigenen Fotos anderen Sammlungen ("group pools") zuzuordnen, man kann flickr nach Schlssel- und Schlagworten ("tags") durchforsten, unter denen Bilder rubriziert worden sind, man kann Teilnehmer, deren Bilder gefallen, als "contacts" subskribieren und sie in geschlossene oder offene "groups" einladen."

Flickr.com ist, wie vor Urzeiten indymedia oder Wikipedia eine Art Hefeteig, der vor sich hin grt und brodelt und blubbert, ein Experiment, wie und warum sich virtuelle Communities im Internet formen und wie lange das gut geht. Eine derartige Gemeinschaft widersteht scheinbar den gesetzes des kapitalistischen Kommerzes, nach denen alles binner krzester zeit zur Ware wird. Aber das stimmt nicht: Einiges wird ver- und kuflich. Mit den Fotos entwickels es sich wie mit reiner Information, der bloen Nachricht als Ware im Zeitalter des Internet: Ihr Preis sinkt gegen Null, ohne besonderen Mehrwert luft gar nichts. Die Deutschen kriegen das natrlich erst mit zehn Jahren Versptung mit.
Flickr
Fr Fotografen ist die Angelegenheit zweischneidig: Irgendwann in nicht allzu ferner Zeit wird es zu fast jedem Thema ein reichhaltiges Angebot an Gratis-Bildern geben. Geld verdienen mit Fotos im Internet? Kann man bald vergessen. Verdienen wird nur die Firma ludicorp, die hinter der Sache steht. Und Caterina Fake, die trotz ihres Namens ganz real ist und der man nach dem Motto "Frauen vor!" neben den zahllosen Mnnerriegen in der IT-Branche eine weitere erfolgreiche Karriere wnscht. (Hier ist noch ein anderes Foto.)

Ich habe jetzt auch schon rund 130 Fotos auf flickr.com "zu stehen", wie der Berliner zu sagen pflegt. Nur so ganz nebenbei. Und man vernetzt sich und vernetzt sich und vernetzt sich....Also schauen Sie sich die ungeordneten Bildchen ruhig an und kommen Sie dann zurck!

Und jetzt zu etwas ganz Anderem. Die aufmerksamen Leserinnen und die medienkompetenten Leser werden schon gemerkt haben, dass sich etwas am Outfit dieses Blogs gendert hat: Auf der linken Spalte sind jetzt zahllose Blogs verlinkt, fr deren Gte ich mich verbrge, die ich selbst manchmal berfliege und die oft mehr bieten als deutsche Zeitungen mit ihren linkfreien "Online"-Ausgaben. Die bergroe Mehrzahl haben etwas mit den Themen Medien und Journalismus zu tun.

Mit dem Design bin ich noch nicht so recht zufrieden. Vor allem auch deshalb, weil ich bei meinem Browser Firefox fr Linux die Gre der Websites stufenlos heran- und wegzoomen kann. Das gibt merkwrdige Effekte. Aber ich denke gar nicht daran, fr alles feste Breiten, Hhen und Lngen einzustellen. Und IExplorer-DAUs sollen sich geflligst einen anderen Browser oder - noch besser - ein anderes Betriebssystem zulegen. Ubuntu rulez!


-----------------------------------------------------------------------------------------------------

BURKS ONLINE 10.07.2004
Alle Rechte vorbehalten.
Vervielfltigung nur mit Genehmigung des BurksVEB.

Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Beitrge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group :: FI Theme :: Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde