www.burks.de Foren-bersicht www.burks.de
Burkhard Schr�ders [Burks] Forum - f�r Kosmopoliten und Kaltduscher
burks.de: Forum für Kosmopoliten und Kaltduscher
burksblog.de: ab 01.01.2008 geht es hier weiter!
privacyfoundation.de: German Privacy Foundation
 FAQ  •  Suchen  •  Mitgliederliste  •  Benutzergruppen   •  Registrieren  •  Profil  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login
 Der reine Horror Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
burks
Webmaster
Webmaster


Anmeldungsdatum: 07.10.2002
Beitrge: 6758
Wohnort: Berlin-Neukoelln

BeitragVerfasst am: 30.04.2005, 01:28 Antworten mit ZitatNach oben


HAUSMITTEILUNG
Aktuell29. April 2005
BURKS' FORUM
ber diesen Artikel diskutieren (nur fr registrierte NutzerInnen des Forums)
SPIGGEL.DE SHOP
Kaffee und andere Drogen

BURKS INTIM
Burks allein zu Haus I
Was sie schon immer ber den Betreiber dieser Seite wissen wollten
Burks allein zu Haus II
Warum Hngematte und Klavier dazugehren
Burks' roots
Burks' Familiengeschichte
Abschied von font und mIRC
Hausmitteilung 09.03.2005
Warum ich Journalist geworden bin
Wallraff und Burks
Hausmitteilung 12.12.2004
Mutters Geburtstag, PISA und Javascript
Hausmitteilung 05.12.2004
Wen interessiert das schon!
Hausmitteilung 30.10.2004
Profeminismus
Wer war eigentlich HerrMann?
Requiem auf eine Druckmaschine
Heinz und seine Druckmaschine
Hausmitteilung 22.11.2004
Libelle in Bchamelsauce
Besuch bei einer Dame mit Katzen
LTERE HAUSMITTEILUNGEN
Der Polizeiprsident an Burks
Hausmitteilung 28.12.2004
Auch Burks spendet "Urbi et Orbi"
Hausmitteilung 26.12.2004
Kleines Weihnachtsrtsel fr Fortgeschrittene
Hausmitteilung 25.12.2004
Auflsung des Weihnachtsrtsels
Hausmitteilung 28.12.2004
Die Kinder der Hausbesetzer
Hausmitteilung 05.12.2004
Kleines Quiz zwischendurch
Hausmitteilung 24.08.2004
Kleines Quiz zwischendurch - die Lsung
Hausmitteilung 28.08.2004
DAS BILD DES TAGES
Luftschiff BurkS
WETTER
Osaka (Japan)
Base Bernardo O'Higgins (Antarktis)
Georgetown (Guyana)
Kairo (gypten)
Port-of-Spain (Trinidad and Tobago)
Melbourne (Australien)
Hongkong (China)
La Palma (Spanien)

HAUSMITTEILUNG

Der reine Horror

Von Burkhard Schrder

Heute war ich, in angenehmer weiblicher Begleitung, im Kino. Hide and Seek hie der Streifen, was man mit "Versteck(en) spielen" bersetzen kann. Oder eben offiziell mit "Du kannst dich nicht verstecken", was weniger geheimnisvoll, aber treffender ist. Vorher hatte ich ein paar Verrisse gelesen. Der Plot erschien uns aber gut genug, zumal unkritische Rezensenten von "unheimlicher Hochspannung" schrieben.

"Es ist die Geschichte eines Mdchens, das nach dem Tod seiner Mutter in einen nahezu katatonischen Zustand fllt und behauptet, von einem imaginren Freund gepeinigt zu werden. Daher beschliet ihr Vater, der als Psychologe ttige David (Robert De Niro) mit seiner Tochter zwecks Neubeginns in eine alte Villa in einem abgelegenen Ferienort umzuziehen. Die wenigen Anwohner machen nach "Rosemaries Baby"-Manier einen berfreundlichen Eindruck, und auch das Grinsen vom rtlichen Sheriff scheint falsch zu sein. Emilys Gemtszustand bessert sich nicht, stattdessen beginnt sie ein teuflisches Zerstrungswerk. Die Frage ist, ob Emily sich zum Satansbraten entwickelt hat, oder - wie sie steif behauptet - ihr unsichtbarer Freund Charlie verantwortlich ist. Ein Versteckspiel mit der Wahrheit entfaltet sich..."

Filmkritiken sind immer halb gelogen: will man etwas empfehlen, darf aber die Pointen nicht verraten, weil dann die Spannung weg wre, und Anspielungen wie "Mr. Hyde und Dr. Jekyll" sind schon fast unfair. Ich bin ja nicht besonders zimperlich und habe schon zahllose (Horror-)Filme gesehen. Vielleicht war ich heute besonders sensibel (obwohl gar keine Sitzung des Erweiterten Vorstands des DJV Berlin voranging), aber das Filmchen war doch sehr erschrcklich. Will sagen: ich sank in meinen Kinosessel zusammen und htte mir manchmal am liebsten die Hnde vor die Augen und die Ohren zugehalten. Nicht nur Robert De Niro, sondern auch Dakota Fanning spielen exzellent.

Muss man den armen Zuschauer denn so erschrecken? Will der das? Gehrt heuzutage zur gepflegten Abend- bzw. Nachtunterhaltung, dass einem der kalte Schwei ausbricht, die Zhne klappern und man sich vor dem Dunkeln, vor dem, was sich hinter Duschvorhngen (Zitat! Zitat!) verbirgt und vor allerlei fiesen Geruschen (im Keller! Im Kinderzimmer!) stndig frchtet? Das Blut fliet nicht allzu sehr, aber subtiler Horror ist viel schlimmer als reitende Leichen mit ultrafieser Mimik. Selbstredend verbeugt sich der Regisseur in Form mehrere Zitate auch vor der Mutter aller Horrorfilme, und der cineastisch gebildete Mensch verneigt sich mit.

Meine unmagebliche Meinung, liebe wohlwollende Leserin und lieber wohlwollender Leser: ansehen! Der Film ist handwerklich solide gemacht, zerreit einem das Nervenkostm und erschreckt einen fast zu Tode. Schn zum Gruseln, was einen Horrorfilm bekanntlich ausmacht. Nichts fr Menschen mit Herzschrittmachern, Fahrradhelmtrger und nichts fr Warm- sowie fr Kaltduscher hinter Duschvorhngen aus Plastik.

Alle Fotos: 2005 Twentieth Century Fox.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

BURKS ONLINE 29.04.2005
Alle Rechte vorbehalten.
Vervielfltigung nur mit Genehmigung des BurksVEB.

Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Beitrge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group :: FI Theme :: Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde