www.burks.de Foren-bersicht www.burks.de
Burkhard Schr�ders [Burks] Forum - f�r Kosmopoliten und Kaltduscher
burks.de: Forum für Kosmopoliten und Kaltduscher
burksblog.de: ab 01.01.2008 geht es hier weiter!
privacyfoundation.de: German Privacy Foundation
 FAQ  •  Suchen  •  Mitgliederliste  •  Benutzergruppen   •  Registrieren  •  Profil  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login
 Das hat Stil, Helmut Kohl! [update] Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
burks
Webmaster
Webmaster


Anmeldungsdatum: 07.10.2002
Beitrge: 6758
Wohnort: Berlin-Neukoelln

BeitragVerfasst am: 28.12.2004, 23:46 Antworten mit ZitatNach oben



AUS ALLER WELT
Aktuell29. Dezember 2004
BURKS' FORUM
ber diesen Artikel diskutieren (nur fr registrierte NutzerInnen des Forums)
ALLE LATINOBLOGS

Meine Reisen durch Lateinamerika
Bisher: Venezuela, Guyana, Nicaragua
DAS BILD DES TAGES
Aufziehender Sturm bei Bilwi, Atlantikkste Nicaraguas Burks
INTERNATIONALES AUF SPIGGEL.DE
Gehacktes Fahrrad
Hack a bike
Eau de Bin Laden
Parfum gegen Terror-Vibrations
Das Dorf der vergifteten Seelen
Eskimo-Selbstmorde in Qikiqtarjuag
Fotostrecke Berlin 3
Berlin fr Touristent
Fotostrecke Berlin 2
Berlin fr Touristent
Fotostrecke Berlin 1
Berlin fr Touristent
Hirn statt Hintern
Nackte Busen zur Europameisterschaft
Auslnder und andere Japaner, aufgemerkt!
Wo Kreuzberg am Schnsten istt
In den Trmmern des Spionagezentrums
Ein Besuch auf dem Teufelsberg
Jihad-Rap
Video im Internet ruf zum heiligen Krieg auf
Wirbelsturm ber Niue
Die "First Free Wireless Nation" wurde verwstet
Anleitung zum Kokain-Schmuggel
Drogenpolitik in Holland
Die Jagd nach der Eisberg-Ente
Eisberg nimmt Kurs auf die Falklands
Australien erobert die Salomonen!
Schon wieder eine Friedenstruppe
Blut fr l: Putsch auf den Inseln
Putsch in der Demokratischen Republik Sao Tom e Principe
Unsere Mdels und Jungs von der Schutztruppe
Die Bundeswehr am Hindukusch
Der Mount Everest aus Alien-Sicht
50 Jahre Erstbesteigung
Die al-Habash - gewaltfreie Islamisten?
Association of Islamic Charitable Projects
FLORA UND FAUNA
Der Tod der Wale und die Boolsche Algebra
[Online-Fachzeitschrift fr seltene Meerestiere]
Fliegender Elefant verletzte Frau
Elefant-Attacke aus der Luft
Neues vom CCC: Oktopus oder Wal?
[Online-Fachzeitschrift fr seltene Meerestiere]
WETTER
Mount Pleasant Airport (Falklands, Islas Malvinas)
Tecumseh (Kanada)
Yaren (Nauru)
Aruppukkottai (Indien)
Paro (Bhutan)
Kufra (Libyen)
Keflavikurflugvollur (Island)
La Palma (Spanien)

ALTKANZLER KOHL KURT WEITER IN CEYLON

Das hat Stil, Helmut Kohl!

Von Burkhard Schrder


Man kann angesichts der Jahrhundert-Katastrophe in Asien interessante Fragen stellen: Wie steht Deutschland zum Brgerkrieg in Ceylon? Warum sollte man etwas wiederaufbauen, das die Separatisten oder die Militrs dann doch wieder zerstren? Warum erzeugt die vergleichbare humanitre Katastrophe im Irak und das Leiden der dortigen Bevlkerung kein vergleichbares Mitleid, obwohl sie keine "Naturkatastrophen" sind, sondern bewusst herbeigefhrt werden? Kommt die deutsche Hilfe zum Wiederaufbau auch dem Sextourismus in Pattaya zugute? Wir stellen hier jedoch die wichtigste Frage: Was macht eigentlich Helmut Kohl?

Die Antwort darauf hat der Berliner Kurier. Der Altkanzler war auch auf Ceylon - zum Abspecken. man riet ihm:
"Fahr nach Sri Lanka, dort kannst du prima Kilos verlieren. Ayuverda ist genau das Richtige. [...] Der Altkanzler und sein Begleiter wurden rechtzeitig vor der Flutwelle gewarnt und in Sicherheit gebracht." Und weiter: "Ob das Hotel des Alt-Kanzlers beschdigt oder sogar ganz zerstrt wurde, ist bisher nicht bekannt. Derzeit plane Kohl noch, auf der Insel zu bleiben, um seine Kur fortzusetzen, heit es in seinem Berliner Bro."

Die Freie Presse aus Chemnitz berichtet:
"Nachdem er zwei Tage im Flutkatastrophen-Gebiet um die Kstenstadt Galle festgesessen hatte, bestieg Altbundeskanzler Helmut Kohl (CDU) einen Helikopter der srilankischen Luftwaffe und lie sich auf die Luftwaffenbasis Katukurunda ausfliegen. Von dort aus sei er per Auto in die Hauptstadt Colombo gebracht worden, wie das Militr in Colombo mitteilte. Die Rettung aus der Luft sei ntig geworden, weil die Straen unpassierbar waren."

Ayurveda? Wikipedia fasst die wesentlichen Dinge zusammen:
"Das Ziel der ayurvedischen Heilkunst ist die Vermeidung von ernsthaften Erkrankungen, indem man versucht, den Auslser der Erkrankung zu verstehen und ungesunde Angewohnheiten abstellt." Esoterik also. Ganzheitlich. Energie. Placebos, mit einem Schuss Buddha und dem Risiko einer Bleiintoxikation.

Ayurveda-Kuren in Sri Lanka sind angesagt. In Deutschland dominieren aber die Maharischi-Wischiwaschi-Gurus der "Transzendentalen Meditation" die Szene. Die Psychologin Brbel Schwerdtfeger urteilt:
"...die meisten verbinden mit Ayurveda nur angenehme lmassagen und irgendwelche Wunderwirkungen. Schuld daran sind nicht zuletzt vor allem die Medien, die ja immer wieder suggerieren, dank Ayurveda werde man schnell schn, schlank und jnger." Alles gelogen also. Quod erat demonstrandum.

Und wo war Helmut Kohl? In Gallo an der Sdkste Ceylons. Dort gibt es nur ein Fnf-Sterne-Hotel, das Lighthouse und ein weniger luxurises, das Hotel Closenberg.

Immerhin hat die Armee Sri Lankas einen Helikopter fr VIPs brig. Im ZDF hrte man in einer Nachrichtensendung den bissigen Kommentar, ob die nichts Wichtigeres zu tun htten? Aber so ist es in der Welt: die Reichen, Schnen und Mchtigen verduften, und die Armen verrecken. Das Tpfelchen auf dem I bringt jedoch die Netzeitung:
"Kohl habe auch nicht vor, das Land zu verlassen, sondern wolle seinen Aufenthalt nach dem momentanen Stand der Dinge fortsetzen."

Mehr als 80.000 Tote, kein Trinkwasser, berall Leichen, ein Chaos wie nach Armaggeddon, Elend, Seuchen und Hunger. Aber Helmut Kohl will offenbar weiter abspecken. Das hat Stil und demonstriert die Prinzipien der geistig-moralische Wende, die Kohl selbst angekndigt hatte.

Update 30.12.04:
+++ Helmut Kohl bleibt in Sri Lanka +++

[17.50 Uhr] Altbundeskanzler Helmut Kohl (CDU) bleibt vorlufig in dem von der Flutkatastrophe stark betroffenen Sri Lanka. Wie sein Berliner Bro mitteilte, mchte Kohl mit der Fortsetzung seines Aufenthaltes ein Zeichen setzen, dass das Land eine Zukunft habe. Er wolle auerdem prfen, inwieweit er einen Beitrag zur Hilfe leisten knne, insbesondere fr Kinder. Kohl befindet sich derzeit in einem Hotel nahe Colombo, das von der Flutkatastrophe ebenfalls teilweise beschdigt wurde. Aus dem Ort Thalpe, in dem er ursprnglich wohnte, war er gestern mit anderen Hotelgsten ausgeflogen worden, da die Straen zerstrt und die Strom- und Wasserleitungen unterbrochen sind.


Bild oben: N-TV. Bild unten: Screenshot Lankaweb.


------------------------------------------------------------------------------------

BURKS ONLINE 29.12.2004
Alle Rechte vorbehalten.
Vervielfltigung nur mit Genehmigung des BurksVEB.

Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Beitrge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group :: FI Theme :: Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde