www.burks.de Foren-bersicht www.burks.de
Burkhard Schr�ders [Burks] Forum - f�r Kosmopoliten und Kaltduscher
burks.de: Forum für Kosmopoliten und Kaltduscher
burksblog.de: ab 01.01.2008 geht es hier weiter!
privacyfoundation.de: German Privacy Foundation
 FAQ  •  Suchen  •  Mitgliederliste  •  Benutzergruppen   •  Registrieren  •  Profil  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login
 Unter ReligionssoziologInnen [Pfingstsonntag] Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
burks
Webmaster
Webmaster


Anmeldungsdatum: 07.10.2002
Beitrge: 6758
Wohnort: Berlin-Neukoelln

BeitragVerfasst am: 07.06.2003, 00:35 Antworten mit ZitatNach oben

Ich wnsche allen wohlwollenden Leserinnen und geneigten Lesern - ja was eigentlich? Ich bin bekanntlich bekennender Heide und behaupte zudem bei jeder sich bietenden Gelegenheit, dass ich nicht an die Existenz hherer Wesen glaube. Mein pdagogisch wertvoller Wunsch wre es, dass endlich alle Menschen einsehen, dass Religion Opium fr das Volk ist, usw. usf. Sie knnen sich denken, was mir noch alles zum Thema einfllt. Aber halt - unter uns ReligionssoziologInnen: Heute ist eigentlich gar kein Pfingsten!

Eigentlich mssten die Christen jetzt nachsitzen und Strafarbeiten machen, weil sie wieder abgeschrieben haben. Pfingsten ist in Wahrheit nichts anderes als das jdische Schawuot-Fest. "Schawuot als Fest hat also kein "eigenes" Kalenderdatum, sondern ist kalendarisch gebunden an Pessach, durch die Omer-Zhlung. Der Charakter des Schawuot-Festes wird dadurch unterstrichen: An Pessach erhlt das jdische Volk die Freiheit aus der Sklaverei und an Schawuot die Torah am Sinai aus den Hnden HaSchems durch Mosche Rabbenu." erklrt talmud.de das Datum des Festes.

Mge die Macht der Boolschen Algebra alias Google oder Altavista mit Ihnen sein! Aber bevor Sie sich bei haGalil detailliert informieren (vgl. Abbildung), sollten Sie etwas gegessen haben. Der Anblick der Seite macht extrem hungrig.

Aber nun doch ein Wort zu unseren unerbittlich freundlichen Christen und dem, was sie an Schawuot feiern. Sie erinnern sich insbesondere an einen labilen psychischen Zustand ihrer geistigen Urmtter und Urvter, der mit Symptomen geistiger Verwirrung einhergeht und der religionssoziologisch als "Zungenreden" bezeichnet wird. Das hrt sich so an, als wenn alle Anwesenden psychotrophe Substanzen und gleichzeitig Aufputschmittel zu sich genommen htten - der Mitteilungsdrang, andere mit der eigenen Befindlichkeit zu belstigen, ist umgekehrt reziprok zum jeweiligen Intelligenzquotienten. Das Christentum zu Pfingsten lsst sich also in die Formel pressen: je dmmer, um so Missionar. Und es ist wahrscheinlich eine Freudsche Fehlleistung, das ausgerechnet ein Vogel - die Taube - zum Symbol des Festes geworden ist, der auch als die Ratte der Lfte bezeichnet wird. "Dass Gott aus verngstigten Einzelgngern mutige Verknder macht, die fest zusammenstehen, ist eine Gabe des Heiligen Geistes." War mir schon klar. Christ bleibt Christ, da helfen keine Pillen. Sondern nur das Rattengift alias Burks' Weblog.

08.06.2003
BurkS

Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Beitrge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group :: FI Theme :: Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde