www.burks.de Foren-bersicht www.burks.de
Burkhard Schr�ders [Burks] Forum - f�r Kosmopoliten und Kaltduscher
burks.de: Forum für Kosmopoliten und Kaltduscher
burksblog.de: ab 01.01.2008 geht es hier weiter!
privacyfoundation.de: German Privacy Foundation
 FAQ  •  Suchen  •  Mitgliederliste  •  Benutzergruppen   •  Registrieren  •  Profil  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login
 AutoPoietische Cypherguerilla Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
burks
Webmaster
Webmaster


Anmeldungsdatum: 07.10.2002
Beitrge: 6758
Wohnort: Berlin-Neukoelln

BeitragVerfasst am: 05.06.2003, 23:25 Antworten mit ZitatNach oben


Nein, nicht Mllemann. ber den habe ich hier schon eine hochqualifizierte Kolumne geschrieben - und nur ein paar Dutzend Leute wollten die lesen. Ausserdem gilt der Leitsatz der alten Rmer: De mortuis nihil nisi bene. Ergo: reqiescat in pace. Und Techniker informieren sich hier ber weitere Details.

Wir wenden uns heute der AutoPoiesis zu. Motiv: eine E-Mail 4 me, die da lautete: "...ich studiere derzeit an der Humboldt-Universitt und beginne, im nchsten Monat meine Staatsexamenarbeit zu dem Thema "Hyperfiction im Deutschunterricht" zu schreiben. Zur einer der Grundlagen wrde ich gern einen Ihrer Texte machen, wahrscheinlich Cypherguerilla." Ursprnglich hie die SF-Story aus dem Jahr 1996 Das Einstein-Bose-Kondensat. Ganz im Sinne Luhmanns werde ich sie daher selbstreferentiell rezensieren, damit die unzhligen Literaturwissenschafter, die in spteren Jahrhunderten darber promovieren und habilitieren werden, nichts verkehrt machen oder gar auf den interpretativen Holzweg geraten.

Die AutoPoiesis wird definiert als eine Klasse dynamischer Systeme, die - als Einheiten - verwirklicht werden als Netzwerke der Produktion (und Auflsung) von Bestandteilen, welche durch ihre Interaktionen in rekursiver Weise an der Verwirklichung des Netzwerks der Produktion (und Auflsung) der Bestandteile mitwirken, das sie selbst erzeugt, Man kann es einfacher sagen: Leute schreiben etwas, und andere Leute schreiben ber das, was erstere geschrieben haben. Einer sichert dem anderen den Lebensunterhalt. Als Institution nennt man dieses System Feuilleton. Wir machen also unser dynamisches Feuilleton selbst, ganz im Sinne von open source.

Die Story Cypherguerilla besteht aus ca. einem Dutzend Websites, die den Leser zwingen, eine bestimmte Reihenfolge der Rezeption enzuhalten. Der Einstieg simuliert eine heute veraltete Methode, Dokumente im Internet zu finden - die Suche nach Files via Archie-Anfrage. Die Suchmaske ist eine Fiktion: dem technisch unbedarften Leser erschliesst sich nicht gleich, dass jede Mglichkeit zu immer demselben Ergebnis fhrt.

Dem Autor gelingt es damit, die Interaktvitt der multimedialen Nutzeroberflche World Wide Web zu thematisieren. Im Jahr 1996 gab es einige der FTP-Server nicht, die per default in der Abfrage der Suchmaske eingetragen sind. Heute, sieben Jahre spter, lsst sich das nicht mehr so einfach erkennen - eine Metatheorie verlangte mindestens Habilitations-Niveau und mindestens drei Wochen Informatiker-Studium. Die Story entwickelt in ihrem Verlauf ohnehin mehrere Ebenen, je nach Anspruch des Lesers - hnlich einem Schachspiel, dessen Regeln auch dem Laien ersichtlich sind, dessen sthetik aber nur Profis beurteilen knnen.

Zwischen einer SF-Online-Story und einem Weblog gibt es einen gravierenden Unterschied: Kein Mensch liest ein Weblog, dessen Lektre mehr als fnf Minuten in Anspruch nimmt. Wenn ich Cypherguerilla ernsthaft rezensieren wollte, brauche ich zwanzig Manuskriptseiten. Ich entschliee mich daher ganz spontan, die schne und schmeichelhafte Aufgabe, einer der ersten Hypferfiction-Texte berhaupt auf ihren wahren literarischen Gehalt zu untersuchen, denen zu berlassen, die dazu gezwungen werden, wie Studenten, die Examensarbeiten schreiben mssen, oder anderen Arbeitern der Stirn, die ein fettes Gehalt beziehen. [Burks ab. Sardonisches Gelchter hinter den Kulissen.]

06.06.2003
BurkS

Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Beitrge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group :: FI Theme :: Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde