www.burks.de Foren-bersicht www.burks.de
Burkhard Schr�ders [Burks] Forum - f�r Kosmopoliten und Kaltduscher
burks.de: Forum für Kosmopoliten und Kaltduscher
burksblog.de: ab 01.01.2008 geht es hier weiter!
privacyfoundation.de: German Privacy Foundation
 FAQ  •  Suchen  •  Mitgliederliste  •  Benutzergruppen   •  Registrieren  •  Profil  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login
 Gastkolumne Onkel Marvin: Anleitung zum Bombenbau Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
burks
Webmaster
Webmaster


Anmeldungsdatum: 07.10.2002
Beitrge: 6758
Wohnort: Berlin-Neukoelln

BeitragVerfasst am: 27.04.2003, 23:06 Antworten mit ZitatNach oben

Liebe Kinder! Die fr euch zustndigen Jugendschutzwarte haben euch bestimmt schon gesagt, dass hier in diesem Forum ganz bhse Onkelz ihr Unwesen treiben und dass ihr ohne eure Erziehungsberechtigten ohnehin nicht in das bhse Internet gehen solltet, weil euch dort allberall Pimmel und Titten erwarten, was euch schwer sittlich gefhrden knnte. Deshalb haben wir uns entschlossen, in Zukunft nur kinder- und jugendfreundliche Themen anzusprechen. Der Onkel Marvin, der hier Nutzer ist, erzhlt euch jetzt, wie ihr euren nchsten Kindergeburtstag unterhaltsamer machen knnt.

Wasserbomben, also das Werfen von mit Wasser gefllten Behltnissen, die beim Aufschlagen zerplatzen und den Inhalt meterweit verspritzen, ist etwas, das sicher jeder in seiner Jugend getan hat. Im folgenden Text werden einige 'Bauformen' und deren Anwendungen vorgestellt, die teilweise sicher von dem abweichen, was man langlufig als Wasserbombe kennt. Alle Bauanleitungen sind in der Jugend ausgiebig 'getestet' und verfeinert worden.

Dass man Wasser- und sonstige Bomben nicht auf Menschen wirft, da diese dadurch zu Schaden kommen und das somit strafbar ist, brauche ich wohl nicht extra erwhnen oder!? Dieser Text dient auf jeden Fall ausschliesslich der Information und soll niemanden dazu ermutigen, das Gelesene in die Tat umzusetzen! Wer's trotzdem tut, mu die rechtlichen Konsequenzen seines schndlichen Tuns selbst tragen! Ich habe euch gewarnt! Wink

Inhaltsverzeichnis

  1. die Standardwasserbombe
  2. abgewandelte Formen der Standardwasserbombe
  3. Verwendung anderer Flssigkeiten statt Wasser
  4. die Kipp-Wasserbombe
  5. die Zeitznderwasserbombe
  6. die Flug-Wasserbombe
  7. die Megatonnenwasserbombe
  8. der Wasserbombenteppich
1. Standardwasserbombe
Die Standardwasserbombe besteht im Prinzip aus einem Beutel, der mit Wasser gefllt und aus grerer Hhe fallengelassen wird. Papiertten eignen sich nur, wenn diese entweder aus sehr dickem Papier bestehen, innen wasserfest sind oder zuvor mit l getrnkt wurden. Meistens werden als Behltnisse Gefrierbeutel aus Platik benutzt.

Der EWSR (effektive Wasserspritzradius) hngt von zwei Fatoren ab - die Reizfestigkeit der Tte und der Hhe des Abwurfs. Der EWSR ist mit folgender Formel angenhert zu errechnen.






Eine 10-Liter-Wasserbombe, die aus 10 m Hher auf Beton auftrifft, verteilt das Wasser also auf etwa 330qm. Dieser Wert ist flexibel, da die Reizfestigkeit des Bombenbehlters die Spritzweite stark beeinflussen kann.

2. Abgewandelte Standardwasserbomben
Wirklich spektakulre Wasserbombenabwrfe erfordern eine weitaus grere Menge Wasser und vor allem eine sehr groe Abwurfhhe. Zu empfehlen sind prall mit Wasser gefllte Plastikeinkaufstten, die vom 20. Stock eines Hochhauses oder einem Fernsehturm etc. abgeworfen werden. Kondome fassen mehrere Liter Flssigkeit und eignen sich wunderbar fr Abwrfe aus sehr groer Hhe. Sie zerplatzen etwas schwerer, und so ist die Flche, die von der Flssigkeit durchnsst wird, um einiges grer als bei normalen Einklaufstten. Ein weiterer Vorteil ist der problemlose Transport von Kondom-Wasserbomben. Kondom fllen und am Ende verknoten - fertig!

3. Verwendung anderer Flssigkeiten statt Wasser
Zwar heien diese Bomben Wasserbomben, doch jede Flssigkeit eignet sich zur Herstellung. Wichtig fr die Entscheidung, womit man die Wasserbombe fllt, ist, welcher Effekt erzielt werden soll. Wasser wird im allgemeinen genommen, weil es kaum Schaden bei den "Opfern" anrichtet.

a) Wasser-Tinte-Gemisch
Diese Fllung wird benutzt, wenn das Aufschlagsgebiet und die Bekleidung der dort Anwesenden 'verschnt' bzw. farbenfroher gestaltet werden soll. Eine Beimengung von Blaubeer- oder Rote Beete-Saft sorgt dafr, dass Waschversuche sinnlos werden.
[b9b) Jauche-Wasser-Gemisch[/b]
Wunderbar geeignet, um Treffen von politisch Andersdenkenden, ungewollten 'Bordsteinschwalben' oder Veranstaltern von Sex-Messen an ihrem Treiben zu hindern.
c) Wasser-Zucker-Lsung
besonders geeigent, um den Frisuren der 'Zielpersonen' einen festeren Halt zu verleihen.
d) Bier
Die Fllung, wenn die Zielpersonen aus Abstinenzlern besteht.
e) l
Bei dieser Bombenfllung kommt neben dem reinen Einsaueffekt noch das lustige Herumrutschen und auf dem Boden herumkriechen hinzu!

4. Die Kipp-Wasserbombe
Hierbei handelt es sich im strengen Sinne nicht um eine Wasserbombe, sondern eher um eine Wasserfalle - eine Art Wassermine, um bei den Vergleichen zu bleiben. Sie kann in vielfltiger Form errichtet werden. Das Prinzip ist jedoch immer gleich. Ein Behlter mit Wasser wird ber einer Tr abgebracht und ergiet sich ber das Opfer beim ffnen der Tr.
a) die Kippmine
Ein Eimer oder Plastikgef voll Wasser wird so auf einer etwas geffneten Tr abgestellt, dass es umkippt und sich ber den Eintretenden ergiet, wenn dieser die Tr etwas weiter ffnet. Vorzugesweise sind leichte Behlter zu benutzen, da die Zielperson zwar nass, jedoch nicht verletzt werden soll!
b) die Schlitzmine
Aufmerksame Zeitgenossen knnen die Kippmine entdecken, da die Tr etwas offensteht und die 'Mine' beim Blick nach oben sichtbar ist. Fr diese Zeitgenossen, wurde die Schlitzmine erfunden. Diese Wassermine funktioniert mit geschlossener Tr!

Ein oder mehrere Einkaufsbeutel werden ber der Tr hngend angebracht. Dazu wird das Ende der Tte mit Schnur umwickelt und diese dann an
einem Nagel ber der Tr befestigt. Am oberen Rand der Tr wird ein tiefer Schnitt angebracht, in den eine Rasierklinge befestigt werden kann (Abbildung 1). Man schliet die Tr fast, prete die Rasierklinge, die man mit einem gefalteten Stck festen Kartons greift, fest in den Schnitt an der Tr und legt dann den gefalteten Karton oben auf die Klinge, auf die dann der Beutel aufgelegt wird (Abbildung 2). Beim ffnen der Tr wird der 'Kartonreiter' etwas zurckgeschoben und das Ende der Rasierklinge schlitzt den prallen Wasserbeutel auf.



c) die Reissmine
Ein mglichst groer Beutel wird mit Wasser gefllt und das offene Ende mit dem Ende einer langen Nylonschnur mit einer Schleife verschlossen. Dieser Beutel wird verkehrt herum - also mit dem Schleifenende nach unten - ber der Tr festgemacht. Die beste Art ihn zu befestigen ist zwei Ngel fest in die Wand ber der Tr einzuschlagen und dann an jede Ecke des Beutels eine Schlaufe aus Schnur zu knoten, die dann an die Ngel gehngt werden.

Wenn der Beutel hngt, fhrt man die Nylonschnur unter der Tr durch und schliet diese. Jetzt wird eine Reizwecke, die mglichst in etwa der Farbe der Tr entspricht, am unteren Ende der Tr fast ganz eingedrckt und dann vorsichtig die Nylonschnur soweit unter der Tr hindurchgezogen, bis sie stramm sitzt (die Schleife darf sich nicht lsen!). Dann wickelt man das Ende um die Rei, macht einen Knoten, schneidet das berstehende Ende ab und drckt die Reizwecke fest in die Tr - Fertig! (Siehe Abbildung 3). Beim ffnen der Tr wird die Nylonschnur (die belastbar sein muss!) angezogen, die Schleife lst sich und der Inhalt des Beutels ergiet sich ber die Zielperson.

5. Zeitznderwasserbomben
Bomben mit Zeitzndern kommen immer dann zur Anwendung, wenn der Verursacher vom Ort des Geschehens verschwinden will, bevor das "Unglck" geschieht. Das Ganze wird fr einen aussenstehenden Betrachter akausal - er kann also Ursache (Tter) und Wirkung (Wasserbombe) nicht mehr miteinander in Bezug setzen.

Grundlegend funktionieren Wasserbomben mit Zeitznder so, da die Wasserbombe in wirksamer Hhe ber einem festen Grund oder einem Gegenstand, der die Wasserbombe beim Aufschlagen aufplatzen lt, platziert wird und die Aufhnging des Wasserbombenbehlters durch eine Apparatur gelst wird. In den Beispielen hngt der Wasserbombenbehlter an einer normalen Paketschnur die ausreicht, das Gewicht der Wasserbombe zu tragen.

a) der Glhfadenznder
Diese Znderart drfte der klassische und am einfachsten zu bauende Zndmechanismus sein, was es an elektrisch auslsbaren Zndvorrichtungen gibt.

Material
1 Taschenlampenbirne 1,5-6V
1 mechanische Uhr
1 9V Blockbatterie
Klebeband
Draht

Der Glaskrper der Birne mu zertrmmert werden ohne das der Glhfaden beschdigt wird. Dies kann durch vorsichtige Hammerschlge geschehen. Dabei wird leider oft der Glhfaden zerstrt. Sehr viel sicherer ist es, die Birne zwischen die Backen eines Schraubstocks einzuspannen und diesen vorsichtig zuzudrehen, bis der Glaskrper zerbricht. Ist dies vollbracht, mssen an den beiden Polen der Birne jeweils ein ca. 50cm langes Stck, isolierter Draht angeltet werden. Die Birnenfassung mit dem Glhfaden wird nun so die Halteschnur der Wasserbombe befestigt, das der Glhfaden fest anliegt. Nun entfernen wir das Deckglas des Zifferblattes von der Uhr. Einen Pol des Stromanschlusses des 9V-Batterieblocks befestigen wir so an der 12-Uhr-Position der Uhr, das das blanke Ende hochsteht.

Einen Draht der Birne verbinden wir mit dem zweiten, freien Pol der 9V-Batterie. Das noch verbleibende Drahtende von der Birne wird so auf den kleinen Zeiger der Uhr geklebt, das dieses blanke Ende das Blanke Ende auf der 12-Uhr-Position berhrt, wenn der Stundenzeiger die 12-Uhr-Position erreicht. Beim Zusammensetzen darauf achten, das die Uhr entweder nicht aufgezogen oder ohne Batterien ist!!! Das Ganze ist in Abbildung 4 als Schema zu sehen.

b) der Glimmznder
Anders als beim Glhfadenznder, ist dieser Znder leicht und jederzeit zu improvisieren.

Material
1 Zigarette
Feuerzeug/Streichhlzer
etwas Klebeband

Die Wasserbombe wird wie bei der vorigen Variante aufgehngt und dann die filterlose Zigarette (am besten eine Rothndle oder andere Zigarette mit grobem Tabak) angezndet. Brennt sie richtig, wird sie mit einem Stckchen Klebeband an der Halteschnur befestigt. Dabei ist darauf zu achten, dass die Zigarette mit der Glut nach unten in einem Winkel von etwa 45 Grad befestigt wird (Abb. 5). Je nach Zigarettenmarke und Glimmdauer, verbrennt die Zigarettenglut die Halteschnur nach 3-5 Minuten. Also genug Zeit, um sich aus dem Staub zu machen.

6. Flugwasserbomben
Bei dieser Form der Wasserbombe handelt es sich um eine bisher unbekannte Form der 'Hightech'-Wasserbombe ganz besonders perfider Bauweise. hnlich modernen Massenvernichtungsmitteln, sind die Opfer ahnungslose Menschen, ber die das Unheil ungezielt und wie aus, in diesem Fall wrtlich zu verstehen, heiterem Himmel ereilt. Die Idee und Verwirklichung ist so genial wie einfach.

Material
Wasserbombenbehlter mit Wasser (am besten Luftballon)
mehrere mit Helium gefllte Luftballons

Je nach 'Nutzlast', also dem Gewicht des mit Wasser gefllten Luftballons, wird dieser an drei oder mehr Heliumluftballons gebunden. Diese Luftballons sind leicht auf einer Kirmis, einem Rummel oder Straenfest zu erhalten.

Es ist darauf zu achten, da die Heliumballons soviel Auftrieb haben, da sie den wassergefllten Ballon SCHNELL in die Lfte befrdern. Notfalls mssen weitere Heliumballons an die Bombe gebunden werden. Dieses Ballonbndel mit seiner Nutzlast lt man nun, mglichst in einer dicht bevlkerten Gegens (Stadt) steigen. Nach einigen 100 Metern oder mehr, werden einige oder alle Heliumballons wegen des geringeren Luftdrucks platzen und die Wasserbombe strzt aus groer Hhe ab!

7. Megatonnen-Wasserbombe

Dieser Vertreter feuchter Freude ist spektakulr ohne Ende. Anders als bei allen vorgenannten Varianten, werden hier nicht einige Literchen Wasser verteilt, sondern Kubikmeter. Es ist eine wahre Massenvernichtungswasserbombe!

Material
l
Silikonabdichtungsmasse
ein Raum mit Wasserhahn und Tr, die nach aussen ffnet
ein Stck Schlauch (mu an den Wasserhahn passen)

Wir dichten als Erstes jede Ablauffuge, Fenster etc. in diesem Raum ab. Fenster und Rahmen werden auf den Innenseiten dick mit l bestrichen, dann fest geschlossen und mit Silikonabdichtungsmasse abgedichtet. Nun pressen wir den Schlauch auf das Ende des Wasserhahns und ffnene den Hahn, damit sich das Wasser auf den Boden des Raums ergiet.

Jetzt noch schnell die (zuvor mit l bestrichene Tr) schlieen und die Fugen dick mit Silikonmasse abdichten. Dabei ist darauf zu achten, da ein winziges Loch offen bleibt. Dieses Loch ist der Trick. Das Loch sollte in etwa 50-60cm Hhe am Rahmen sein. So ist gengend Zeit in der Wasser den Raum fllt, bevor sich das ganze durch das winzige Loch 'verrt' und jemand die Tr ffnet um nachzusehen, was 'da nicht stimmt'.

8. Wasserbombenteppich
Dies ist eigentlich keine eigenstndige Bauform fr Wasserbomben, sondern eine besondere Form Wasserbomben zu werfen.

Material
ein biegsames, breites Brett

Mehrere Dutzend oder hunderte kleiner bis mittlerer Wasserbomben mssen vorbereitet und neben dem schrg eingekeilten Brett bereitgestellt werden. Man bentigt fr diesen 'Wasserbombenwerfer' drei Personen. Zwei 'Bestcker' und einen 'Werfer'. Die Bestcker legen 10 oder mehr kleine Wasserbomben auf das Ende des Wurfbrettes. Dann biegt der 'Werfer' das Brett krftig nach unten und lt die Wasserbomben durch die Luft schnellen. Kaum sind die Wasserbomben unterwegs, wird das Wurfbrett erneut bestckt und die Bomben abgefeuert. usw. usw. usw. Der Abschuss sollte von einem hohen Gebude etc. erfolgen.

So, nun kann ich euch nur noch viel Spa wnschen und treibt keinen bsen Unfug! Mal eine kleine Wasserbombe ist OK, aber all zu grober Unfug kann euch massiven gesetzlichen rger einbringen - und ich rate euch strengstens davon ab, alles was ihr hier gelesen habt, in die Realitt umzusetzen!
Wenn ihr auf die Bildchen mit der Ente und dem Frosch klickt, kommt ihr brigens auf den Tigerenten-Club!

28.04.2003
Marvin C. Stahl/Burks

Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Beitrge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group :: FI Theme :: Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde