www.burks.de Foren-bersicht www.burks.de
Burkhard Schr�ders [Burks] Forum - f�r Kosmopoliten und Kaltduscher
burks.de: Forum für Kosmopoliten und Kaltduscher
burksblog.de: ab 01.01.2008 geht es hier weiter!
privacyfoundation.de: German Privacy Foundation
 FAQ  •  Suchen  •  Mitgliederliste  •  Benutzergruppen   •  Registrieren  •  Profil  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login
 Ja, Pauli, nein! Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
burks
Webmaster
Webmaster


Anmeldungsdatum: 07.10.2002
Beitrge: 6764
Wohnort: Berlin-Neukoelln

BeitragVerfasst am: 28.11.2007, 19:10 Antworten mit ZitatNach oben

Politik28. November 2007
Ixquick Metasuche
BLOGROLL


PRESSTHINK

INDUSTRIAL TECHNOLOGY & WITCHCRAFT

REGRET THE ERROR

JONET MEDIENLOG

NETZPOLITIK.ORG

MEDIA-OCEAN

RECHERCHE-INFO.DE

SCHOCKWELLEN-
REITER

RABENHORST

BILDBLOG

JOURNALISM.ORG

CYBERJOURNA-
LIST.NET

DIE WUNDERBARE WELT VON ISOTOPP

NETZJOURNALIST

OLIVER GASSNER

DIE GEGENWART

DIENSTRAUM

DON ALPHONSO

BLOGS!

EDITORIX

JOURNALISMUS & RECHERCHE

RECHERCHEN BLOG/A>

BEHINDERTEN-
PARKPLATZ.DE

SPREEBLICK

PR BLOGGER

WEITERBILDUNG-
SBLOG

INFAMY

MEDIENRAUSCHEN

ONLINE-
JOURNALISMUS.DE

PJNET TODAY

INTERNET HAGANAH

AKADEMIX: SEITENBLICKE

PUBLIZISTIK BERLIN

POINTERONLINE

RECHERCHE-
GRUPPE.TK

PANTOFFELPUNK

ARIADNE

WORTFELD

CHAN'AD BAHRAINI

BAGHDAD BURNING

POLITECH

REGISTAN

NORTH KOREA ZONE

SCREENSHOTS

GLUTTER

ANGRY CHINESE BLOGGER

SINAGABLOODY-
PORE

COMITTEE TO PROTECT BLOGGERS

INFORMATION POLICY

MEDIA BLOGGER ASSOCIATION

ETHAN ZUCKERMAN'S

INTERNET CENSORSHIP EXPLORER

INFOTHOUGHT

AMARJI

AL JINANE

MON PUTEAUX

PERIODISTAS-ES

BITYCORAS

PERIODISTAS 21

GUTES GELD FR MITTELMSSIGE WORTE
Ja, Pauli, nein!
Es ist ja zum Totlachen. Die HeuchlerInnen werfen sich gegenseitig Doppelmoral vor. Oder: Der Bock bezichtet den Grtner, den Rasen aufgefressen zu haben. Die berhmte Landrtin Pauli (die mit dem Motorrad und dem feschen Dirndl) hat fr ein Interview Geld genommen. Statt "Interview" kann es auch heien: "Exklusive Informationen". Focus schreibt: "Sie habe festgestellt, dass Gagen in der Branche durchaus blich seien, 'auch fr Politiker'". Das sind gleich zwei hbsche Thesen - und beide sind natrlich wahr. Politiker sind kuflich, Journalisten sind kuflich und kaufen bzw. bezahlen Interviews. So what?

Die Netzeitung:
"Sie habe diesen Weg aber nicht allein des Geldes wegen beschritten. 'Mir wurde garantiert, dass nur eine autorisierte Version des Interviews in dem Magazin erscheint,' sagte sie. Bei breiter gestreuten Informationen habe sie immer wieder die Erfahrung gemacht, dass sehr unterschiedliche Versionen in den Blttern ber sie erschienen. Das habe sie damit ausschlieen wollen." Moment. Die deutsche Journaille lsst ohnehin Interviews "autorisieren" - im Gegensatz zum Journalismus der angelschsischen Tradition. "Autorisieren" hat mit "Autoritt"zu tun, und von Autorittshrigkeit verstehen die Deutschen bekanntlich etwas. Warum also muss man Geld bekommen fr etwas, was man bekanntlich auch ohne bekommt? Und htte es nicht umgekehrt sein mssen: Pauli htte Geld dafr bezahlen mssen, dass ihre Version des Gesagten gedruckt worden wre und nicht eine andere?

Der Merkur liefert aber ein lustiges Zitat Paulis nach, dass sie mir schon wieder sympathisch macht:
"Manche Medien wrden ein gutes Geschft mit ihren Storys machen - davon wolle sie etwas abhaben. " Sehr wahr und hbsch zynisch. Kapitalismus in Reinkultur. Alles ist kuflich, auch der Parteiaustritt, Landrtinnen und der Sex. Und jede/r will ein Stck des Kuchens. Pauli gibt es wenigstens zu.

Wiederum Focus hat die beste berschrift zum Thema: "Landrtin reif frs Dschungelcamp?"
"Dass Pauli sich knftig Interviews vergolden lassen will, liegt mglicherweise auch daran, dass ihr ein gewisser Sven Melkers dazu geraten hat. Der einstige Radrennfahrer ist kein Unbekannter, wie die Mnchener 'Abendzeitung# vom Dienstag berichtet. (...) Der Berater sei auch damals durch 'absurd anmutende' Geldforderungen aufgefallen."

Ich glaube nicht, dassa Gabriele Pauli Berater ntig hat. Und absurd ist ihre Forderung zwar aus journalistischer Sicht, aber nicht aus moralischer, wenn man das Wirtschaftssystem, in dem wir alle reich und glcklich leben, ernst nimmt. Pauzli schriebt auf ihrer Website:
"Viele Medien haben damit Millionenumstze gemacht, meine politischen und privaten Handlungen und Meinungen darzustellen und zu kommentieren, mich 'rauf' und dann wieder 'runter' zu schreiben. Ich gnne Ihnen Ihren monetren Gewinn, denn noch ist die Medienlandschaft so strukturiert, dass Ihr Geschft vor allem die bewertende und (ver)urteilende Darstellung ist.

Ich habe meine politische Arbeit bisher privat finanziert, das betrifft meine private Geschftstelle, Mitarbeiter und Gerichtskosten. Um meine politische Arbeit fortsetzen zu knnen, ist es legitim, von denjenigen, die von meinem Engagement profitieren, einen Teil zu verlangen. Ich verfolge wie bisher meinen politischen Weg, ohne auf Steuer- oder Parteigelder zurckzugreifen, wie das sonst blich ist."
Vor allem der letzte Satz ist uneingeschrnkt wahr. Aber das wird ihr nicht gedankt werden. Es ist wie im DJV: Wer die Wahrheit sagt, wird gehasst.

Ceterum censeo: Ich lasse niemals Interviews autorisieren, weder passiv noch aktiv. Nicht Pauli, sondern Vanity Fair ist korrupt.
------------------------------------------------------------

BURKS ONLINE 28.11.2007
Alle Rechte vorbehalten.
Vervielfltigung nur mit Genehmigung des BurksVEB.

KOMMENTARE
nur fr registrierte Nutzerzinnen und Nutzer

DAS BILD DES TAGES

Danzig 1982 Burks

POLITIK AUF SPIGGEL.DE

Ich bin als Terrorist verdchtig
- BGH watscht Bundesanwaltschaft ab

Mao und Manfred, der Triebfahrzeugfhrer
- Wie fhrt man Streiks?

"Heuschrecken" sind keine Erklrung
- Kritische Anmerkungen zur Heuschrecken-Metapher

So macht Kapitalismus richtig Spa!
- Karl Marx hatte natrllich Recht

Kackbraune Kameraden: Die CDU hat Recht!
- Unendliche Geschichte NPD-Verbot

Selbstjustiz gegen kackbraune Kameraden?
- Strafe fr gegen Rechts

Freiheit statt Angst
- Demo gegen berwachung

Planet unter Beobachtung
- Informantenschutz - Experten unter sich

Tornados zu Opium
- Die Grnen wieder whlbar?

Heil, mein V-Mann-Fhrer!
- Der 1234ste Verfassungsschutz-Skandal

Brennt der Reichstag?
- Terror-Medienhype

Jamel - ein Dorf in Angst?
- Wer schreibt hier von wem ab

Sie werden assimiliert
- Integrationsgipfel

Sehr gefhrliche Gruppe
- NPD-Verbot, die 987ste

Links, links, links
- ber die Linke

Unter Hasskappen
- Die Autonomen, revisited

Das ist ein Bekennerschreiben!
- Schnffelstaat

Der kackbraune Apfel fllt nicht weit vom Stamm
- Was eigentlich ist ein Eklat?

Alarm Alarm! Linksterrorismus!
- Schlapphte mahnen und warnen mal wieder

"Rechtsextremismus": Fragend schreiten wir voran
- BasisdemokratInnen in Gttingen

Hakenkreuz, Holocaust und Hysterie
- Am deutschen Verbotswesen genest Europa nicht

Benedikt, subtrahier dich!
- Der Fhrer der Katholen hat Geburtstag

Ich will bei der Revolution mitmachen
- Flugbltter und Soziologenjargon

Immer mehr Nazis?
- Das "Neueste" im Kampf gegen Rechts

Mssen wir uns den armen Nazi-Schweinen zuwenden?
- Rechtsextremismus-Diskussion in der Jungen Welt

Klar klar gegen das Kapital
- Hysterie gegen den altbsen Feind

Gewalt ist geil
- Jugend immer bser

Unter Thetanen
- Scientology in Berlin

Rudi, der Kampf geht weiter!
- Kreuzberger Strassenkampf entschieden

Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Beitrge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group :: FI Theme :: Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde