www.burks.de Foren-bersicht www.burks.de
Burkhard Schr�ders [Burks] Forum - f�r Kosmopoliten und Kaltduscher
burks.de: Forum für Kosmopoliten und Kaltduscher
burksblog.de: ab 01.01.2008 geht es hier weiter!
privacyfoundation.de: German Privacy Foundation
 FAQ  •  Suchen  •  Mitgliederliste  •  Benutzergruppen   •  Registrieren  •  Profil  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login
 Schnecken auf Bffeljagd Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
burks
Webmaster
Webmaster


Anmeldungsdatum: 07.10.2002
Beitrge: 6758
Wohnort: Berlin-Neukoelln

BeitragVerfasst am: 23.07.2007, 13:29 Antworten mit ZitatNach oben

Internet und Computer24. Juli 2007
Ixquick Metasuche
BLOGROLL


PRESSTHINK

INDUSTRIAL TECHNOLOGY & WITCHCRAFT

REGRET THE ERROR

JONET MEDIENLOG

NETZPOLITIK.ORG

MEDIA-OCEAN

RECHERCHE-INFO.DE

SCHOCKWELLEN-
REITER

REDAKTIONSBLOG BERLINER JOURNALISTEN

BILDBLOG

JOURNALISM.ORG

CYBERJOURNA-
LIST.NET

NETZJOURNALIST

DIE GEGENWART

DIENSTRAUM

DON ALPHONSO

BLOGS!

EDITORIX

DRAMOLETTE

BEHINDERTEN-
PARKPLATZ.DE

SPREEBLICK

PR BLOGGER

WEITERBILDUNG-
SBLOG

INFAMY

MEDIENRAUSCHEN

ONLINE-
JOURNALISMUS.DE

PJNET TODAY

INTERNET HAGANAH

STUDIVZ BEOBACHTEN!

AKADEMIX: SEITENBLICKE

PUBLIZISTIK BERLIN

POINTERONLINE

RECHERCHE-
GRUPPE.TK

KREUZBERGER

STUDIVZ BEOBACHTEN!

ARIADNE

JUSTWORLD

WORTFELD

CHAN'AD BAHRAINI

THE TRUTH ABOUT ZIMBABWE

BAGHDAD BURNING

DAN GILLEMOR

POLITECH

REGISTAN

NORTH KOREA ZONE

SCREENSHOTS

GLUTTER

ANGRY CHINESE BLOGGER

SINAGABLOODY-
PORE

COMITTEE TO PROTECT BLOGGERS

INFORMATION POLICY

MEDIA BLOGGER ASSOCIATION

ETHAN ZUCKERMAN'S

INTERNET CENSORSHIP EXPLORER

INFOTHOUGHT

AMARJI

CHUZPE

AL JINANE

MON PUTEAUX

PERIODISTAS-ES

BITYCORAS

PERIODISTAS 21

FUCKUP WEBLOG

SPIEGEL: "VIRTUELLE FRONT"
Schnecken auf Bffeljagd
"Virtuelle Front" heit ein Artikel im aktuellen Spiegel (S. 26f.). "In einem vertraulichen Bericht zeichnet das BKA ein depremierendes Bild von der Polizeiberwachung im Internet: Das Verbrechen grassiert, die Ermittler sind fast chancenlos." Ach ja? Ich darf die wohlwollenden Leserinnen und geneigten Leser zu diesem schnen Anlass kurz nerven mit einem Zitat aus meinem Lieblingsartikel aus der Sddeutschen: "Den meisten Computernutzern ist es nicht klar: Aber wenn sie im Internet surfen, knnen Verfassungsschtzer oder Polizei online bei ihnen zu Hause auf die Festplatte zugreifen und nachschauen, ob sie strafbare Inhalte dort lagern - zum Beispiel Kinderpornographie oder auch Anleitungen zum Bombenbau."

Jetzt mixen wir diese beiden Artikel zusammen und bersetzen sie in gemeinverstndliches Deutsch. Ich bin kein Verschwrungstheoretiker und gehe daher davon aus, dass die aktuelle Artikel im Spiegel nicht lanciert worden ist, obwohl der zu erwartende Satz am Schluss das nahelegt: "
"Das BKA fordert nun, die Zahl der Internet-Fahnder aufzustocken und weitere Dienststellen einzurichten." Trommeln gehrt nun mal zum Handwerk.

Was aber ist die Botschaft? Man kann nichts tun. Man ist ganz ohnmchtig. Allberall Kinderpornografen, Terroristen, Bombenbauanleitungen - das Bse schlechthin. Und die Bsen haben auch gar keine Angst mehr vor Online-Durchsuchungen, weil die nach der Lektre von spiggel.de natrlich wissen, dass das ein frommes Mrchen ist. "Polizeipraktiker" htten "still kapituliert". Man beschftige sich ohnehin nur noch mit Kinderpornografie, bei der ein gewisser Verfolgungsdruck aufgebaut worden sei.
"Bei ihrer Verbrecherjagd gleichen die Ermittler eine Schnecke, die eines rasende Bffelherde verfolgen soll."

"Allein im Internet-Dienst IRC listet der interne BKA-Bericht 820 Netze mit jeweils bis zu 120.000 verschiednene Chat-Kanlen auf. Jeder einzelne von ihnen hat bis zu 1200 Teilnehmer." Diese Statistik htte ich denen auch in ein paar Minunten zusammensuchen knnen, und bei mir wre das nicht nur fr den Dienstgebrauch.

Nach gewaltverherrlichen Computerspielen soll gefahndet werden, nach Bombenbauanleitungen, und anderen medienhype- und aktentauglichen Themen. Worber wird noch gejammert? Die Tter sitzen im Ausland. In Europa gebe zu unterschiedliche Rechtssysteme, in Holland sei erlaubt, was hierzulande schon verboten sei.

Ganz schlecht ist offenbar :
"Denn nach einem rechtskrftigen Urteil aus dem Jahr 2006 speichern die Internet-Anbieter die Verbindungsdaten gar nicht mehr oder nur noch fr wenige Tage." Das Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung soll das wieder ndern; das BKA fordert "aus kriminalistischer Sicht" Speicherung fr ein Jahr. Undsoweiter.

Nach der Lektre fragte ich mich: So what? Wie kann man diese Agitprop "aus kriminalistischer Sicht" einfach so abdrucken, ohne deren Risiken und Nebenwirkungen zu erwhnen? "Nach Plnen von CDU, CSU und SPD soll ab 2008 nachvollziehbar werden, wer mit wem in den letzten sechs Monaten per Telefon, Handy oder E-Mail in Verbindung gestanden oder das Internet genutzt hat. Bei Handy-Telefonaten und SMS soll auch der jeweilige Standort des Benutzers festgehalten werden. Anonymisierungsdienste sollen verboten werden."

Gegen Vorratsdatenspeicherung

Der Spiegel hat also Einsicht gehabt ein ein geheimes Papier beim BKA gehabt - "Nur fr den Dienstgebrauch". Wer hat ihm das gegeben - und vor allem warum? Soclche Deals laufen oft nach dem Muster ab: Ich gebe dir etwas, und du tust etwas fr mich. Das muss nicht so ein, aber hier sieht es so aus. Wir zeigen dir etwas Geheimes, und du schreibst etwas, was suggeriert, dass die Schnffler unbedingt mehr Dienststellen, mehre Internet-Fahnder und mehr Online-Durchsuchungen bekommen. Ein Schelm, wer Bses dabei denkt und das noch als guten und unabhngigen Journalismus bezeichnet.
------------------------------------------------------------

BURKS ONLINE 23.04.2006
Alle Rechte vorbehalten.
Vervielfltigung nur mit Genehmigung des BurksVEB.

KOMMENTARE
nur fr registrierte Nutzerzinnen und Nutzer

DAS BILD DES TAGES

Berlin-Hauptbahnhof (2006) Burks

COMPUTER UND INTERNET

Richter erklrt die Online-Durchsuchung zur Ente
- Der bekannte Hoax, neue Folge

Richter erklrt die Online-Durchsuchung zur Ente
- Der bekannte Hoax, neue Folge

Wie Enten geklont werden
- Wie Enten geklont werden

Sex-Verbot fr Terroristen?
- Online-Durchsuchungen, die Wasweissichwievielte

Wie ttet man eine Online-Ente?
- Online-Durchsuchungen, die 1115te

Digitale Spaltung?
- Online-Durchsuchungen, die 1113te

Wie ttet man eine Online-Ente?
- Online-Durchsuchungen, die 1112te

Schliet Google? - Goggle gegen berwachung

Schweinebande, update
- Phishing

Heimlicher Zugriff auf IT-Systeme
- Online-Durchsuchungen, die 1111ste

Der Koran, geile Titten und der Quelle-Katalog
- Online-Durchsuchungen, die 1001ste

Auch du, meine Christiane?
- Online-Durchsuchungen, die 985ste

Schuble ist nackt
- Online-Durchsuchung, die 872ste

So eine Schweinebande!
- Versuchte Abzocke per Mail

Online-Durchsuchungen: Die Farce geht weiter
- Sicherheitsrisiko Schuble

Online-Kriminelle immer onliner und immer krimineller
- Im Internet wird es immer schlimmer

Jetzt ganz neu: Social Engineering
- Bundestrojaner-Ente, schon wieder ein Update

Jetzt ganz neu: Social Engineering
- Bundestrojaner-Ente, schon wieder ein Update

Der SPIEGEL heizt den Hoax an
- Bundestrojaner-Ente, noch ein Update

Geheimes Schreiben gegen Schuble
- Steganografie unter Linux

Wie schtze ich mich vor dem Bundestrojaner?
- Bundestrojaner-Hoax, Update 2

Der Staats-Trojaner-Hoax, update
- Immer noch Online-Durchsuchung

Der Staats-Trojaner-Hoax
- Online-Durchsuchung nicht totzukriegen

Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Beitrge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group :: FI Theme :: Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde