www.burks.de Foren-bersicht www.burks.de
Burkhard Schrders [Burks] Forum - fr Kosmopoliten und Kaltduscher
burks.de: Forum für Kosmopoliten und Kaltduscher
burksblog.de: ab 01.01.2008 geht es hier weiter!
privacyfoundation.de: German Privacy Foundation
 FAQ  •  Suchen  •  Mitgliederliste  •  Benutzergruppen   •  Registrieren  •  Profil  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login
 Der Staats-Trojaner-Hoax Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
burks
Webmaster
Webmaster


Anmeldungsdatum: 07.10.2002
Beitrge: 6765
Wohnort: Berlin-Neukoelln

BeitragVerfasst am: 07.02.2007, 11:28 Antworten mit ZitatNach oben

Internet und Computer07. Februar 2007
Ixquick Metasuche
BLOGROLL


PRESSTHINK

INDUSTRIAL TECHNOLOGY & WITCHCRAFT

REGRET THE ERROR

JONET MEDIENLOG

NETZPOLITIK.ORG

MEDIA-OCEAN

RECHERCHE-INFO.DE

SCHOCKWELLEN-
REITER

REDAKTIONSBLOG BERLINER JOURNALISTEN

BILDBLOG

JOURNALISM.ORG

CYBERJOURNA-
LIST.NET

NETZJOURNALIST

DIE GEGENWART

DIENSTRAUM

DON ALPHONSO

BLOGS!

EDITORIX

DRAMOLETTE

BEHINDERTEN-
PARKPLATZ.DE

SPREEBLICK

PR BLOGGER

WEITERBILDUNG-
SBLOG

INFAMY

MEDIENRAUSCHEN

ONLINE-
JOURNALISMUS.DE

PJNET TODAY

INTERNET HAGANAH

PUBLIZISTIK BERLIN

POINTERONLINE

RECHERCHE-
GRUPPE.TK

KREUZBERGER

PANTOFFELPUNK

ARIADNE

JUSTWORLD

WORTFELD

CHAN'AD BAHRAINI

THE TRUTH ABOUT ZIMBABWE

BAGHDAD BURNING

DAN GILLEMOR

POLITECH

REGISTAN

NORTH KOREA ZONE

SCREENSHOTS

GLUTTER

ANGRY CHINESE BLOGGER

SINAGABLOODY-
PORE

COMITTEE TO PROTECT BLOGGERS

INFORMATION POLICY

MEDIA BLOGGER ASSOCIATION

ETHAN ZUCKERMAN'S

INTERNET CENSORSHIP EXPLORER

INFOTHOUGHT

AMARJI

CHUZPE

AL JINANE

MON PUTEAUX

PERIODISTAS-ES

BITYCORAS

PERIODISTAS 21

FUCKUP WEBLOG

ONLINE-DURCHSUCHUNG NICHT TOTZUKRIEGEN
Der Staats-Trojaner-Hoax
Das htte ich nicht gedacht. Ich hoffte, nach meinem gestrigen Artikel bei Telepolis "Verdeckter Zugriff auf Festplatten" wrde sich eine Diskussion ergeben. Hier noch einmal die zentralen Stze: "In Wahrheit hat es eine "Online-Durchsuchung" oder gar den "Bundestrojaner", der seit geraumer Zeit durch die Medien geistert und sogar einen eigenen Eintrag bei Wikipedia bekommen hat, nie gegeben und es wird ihn auch nie geben. Er ist ein Hoax und beruht auf dem mangelnden Sachverstand eines Oberstaatsanwaltes, jeweils einer Falschmeldung der taz und der Sddeutschen und der Tatsache, dass alle deutschen Medien, ohne die Fakten zu recherchieren, voneinander abgeschrieben haben. Nach dem Prinzip "Stille Post" steht am Ende der Berichterstattung dann der "behrdliche" Hacker, vom dem am Anfang nie die Rede war." Noch einmal langsam zum Mitschreiben: Der "Bundestrojaner" oder gar "Staatstrojaner" ist ein Hoax, also eine Falschmeldung und wurde von den Medien erfunden. Wer wann wie von wem abgeschrieben hat, habe ich mit Quellen im Artikel aufgefhrt.

Jetzt aber legt Spiegel online nach: "Die Methoden der Staats-Hacker" und verbreitet damit eine waschechte Verschwrungstheorie. Sehr schn, dass man das auch sofort und nachvollziehbar beweisen kann.

Die FAZ von heute ist brigens zunchst weitaus vorsichtiger: "Denn kein Computer kann nur dadurch ausspioniert werden, dass er ans Internet angeschlossen ist. Die Sicherheitsbehrden mssen zunchst spezielle Spionageprogramme auf den verdchtigen Rechnern installieren, um sie auszusphen - und sie mssen sie fernsteuern. Das ist so, als wenn bei einer Hausdurchsuchung zuvor ein Beamter in die Wohnung geschmuggelt werden msste, um die Tr von innen zu ffnen." Das ist so nicht falsch. Frei erfunden ist aber der nchste Satz: "Der Trojaner kommt als E-Mail-Anhang getarnt auf den Rechner oder von einer Internetseite, auf der man etwas herunterldt." So funktioniert das mitnichten. Gar nichts kommt getarnt, nur absolut unbedarfte Windows-Nutzer fallen auf so etwas herein. Jemand, der sein E-Mail-Programm vernnftig konfiguriert hat, ist auer Gefahr. Und von Websites kann man - auch wiederum nur als WIndows-Benutzer - nur unfreiwillig etwas herunterladen, wenn man sich um die Sicherheitsoptionen des Browsern rein gar nicht kmmert, sondern mit heruntergelassenen Hosen surft.

Jetzt wird es spannend: Wo sind die Fakten?
"Zu den konkreten Methoden macht das Bundeskriminalamt keine Angaben". Ach so. Dann darf die FAZ also herumspekulieren: "Berichten zufolge haben die Sicherheitsdienste inzwischen auch Spionageprogramme entwickelt, die ber das Trojaner-Prinzip hinausgehen..." "Berichten zufolge". Quod erat deminstrandum. Es ist ein geschlossener Kreis - die Medien zitieren sich stndig selbst. Die Urheberin fr den "Bundestrojaner" ist brigens wieder die Sddeutsche. Und die hat den "Bundestrojaner" frei erfunden.

Jetzt zur Verschwrungstheorie bei Spiegel online:
"Technisch sind solche staatlichen Hackerangriffe kaum ein Problem, einen hundertprozentigen Schutz gibt es nicht." Kaum ein Problem? Wo sind die Fakten? Der Beweis: "Moderne Betriebssysteme und Computeranwendungen sind so komplex, dass sie kaum frei von Fehlern sein knnen. Microsoft beispielsweise verffentlicht laufend sogenannte Patches, um bekannt gewordene Lcken zu stopfen. Ebenso verfhrt Apple." Ob Microsoft jetzt besonders "modern" ist, lassen wir offen. Aber die These als solche ist grober Unfug und wird auch nicht weiter bewiesen. Der Satz erinnert mich an den Oberstaatsanwalt beim BGH Manfred Hoffmann, den Gewhrsmann des oben erwhnten taz-Artikels, der in der "Neuen Zeitschrift fr Strafrecht" vom 15.03.2005 fabuliert: "Wer sich des Internets [sic] bedient wei, dass sein Computer hierdurch vielfltigen Angriffen durch Computerviren, darunter auch den hier in Rede stehenden Trojaner- und Backdoor-Programmen aujsgesetzt ist. Der Computernutzer nimmt die Gefahren einer Infizierung seines Computers daher nolens volens in Kauf und kann berdies versuchen, sich mittels Anti-Viren- und Firewall-Programmen hiergegen zu schtzen." Soweit also der "Sachverstand" beim BGH.

By the way: Wieso habe ich gar kein "Anti-Viren-Programm" und auch keine "Personal Firewall"? Und wieso hatte ich noch nie einen Virus, Trojaner oder ein anderes virtuelles Tierchen, obwohl ich schon seit Anfang der neunziger Jahre online und im Internet bin? Irgendetwas scheine ich ganz falsch zu machen.

In der Funote 39 des obigen Artikel steht der "Beweis":
"Fast wchentlich wird in den Medien von neuen Computerviren wie 'Wrmern" und 'Trojanern" berichtet; Microsoft sieht sich gentigt, stndig neue 'Patches' zum Stopfen von Sicherheitslcken seiner Programme anzubieten." Woran mag das wohl liegen? Dass Trojaner eine Art Naturereignis sind, wie Hagel und Regen, oder daran, dass Bill Gates nicht in der Lage ist, ein Betriebssystem programmieren zu lassen, das sicher ist? Oder daran, dass man zum Fahren eines Autos einen Fhrerschein braucht, zum Fahren auf der Datenautobahn aber jeder Windows-Vollidiot gleich zugelassen wird?

Es geht munter weiter:
"Daniel Bachfeld, Sicherheitsexperte der Computerzeitschrift c't: "Das BKA knnte zum Beispiel an einen Verdchtigen gezielt ein interessant erscheinendes Worddokument verschicken, das dann ein Spionageprogramm einschleust."" Ach ja? Und was ist, wenn der Betreffende gar kein Word benutzt? (Ich habe hier Open Office.) Und wieso sollte mir ein Word-Attachment eines mir unbekannten Absenders "interessant" erscheinen, so dass ich es ungeprft ffne? Wieso sollte ich berhaupt interessante Dokumente zur Kenntnis nehmen, die unverschlsselt bei mir ankommen? So interessant knnen die nicht sein, weil der Absender sie als Postkarte verschickt.

"Die Behrden knnten mit Hilfe eines "Bundes-Trojaners" heimische Computer sogar komplett fernsteuern, warnt der CCC. Webcam einschalten, akustische Raumberwachung per Mikrofon, Abhren von Internet-Telefonaten, Mitlesen von Chat und E-Mail, Live-bertragung von Webseitenabrufen - all das sei kein Problem." Das ist eben glatt gelogen. Allein schon das Mitlesen meiner E-Mails geht nicht, relevante sind verschlsselt. Und ich habe hier Linux und warte sehnschtig auf einen Trojaner, der sich ohne mein Wissen hereinschleicht.

Spiegel online hat denn auch keine Fakten und traut den deutschen "Sicherheitskrften" nicht allzuviel zu. Man drfe wohl auf "externe Experten" angewiesen sein. Vielleicht die blichen Verdchtigen, die NSA und der Mossad? Als Beweis schreibt
Spiegel online vom Tagesspiegel ab und rsonniert ber das Abhren von Internet-Telefonie - unstrittig keine Art der Kommunikation, die auch nur annhernd sicher ist und hnlich wie das Handy gut belauscht werden kann. Das das kann ja wohl nicht mit "Online-Durchsuchung" gemeint sein.

Es fehlen eigentlich nur noch zwei Textbausteine, die bei Verschwrungstheorien oder behrdlichen Allmachtsphantasien ber das Internet "gesetzt" sind: Kinderpornografie und Bombenbauanleitungen. Aber auf Spiegel online ist Verlass:
"Heimlich eingeschmuggelte kinderpornografische Bilder": Wie soll das aber gehen? Das allein ist schon eine Verschwrungstheorie. Viel interessanter ist das Zitat des BKA-Chefs Zierke, der die Katze aus dem Sack lsst: "Wir finden heute im Internet Bombenbauanleitungen, Auftrge fr die Durchfhrung von Anschlgen, die Rekrutierung junger Menschen zum Dschihad. Das Internet ist das entscheidende Kommunikationsmittel des internationalen Terrorismus und die Szene arbeitet hoch konspirativ, das heit sie arbeitet verdeckt, sie verschlsselt, anonymisiert." Und was sagt uns das? Genau: Das Internet ist das Bse schlechthin und sollte am besten ganz verboten werden. Oder zensiert werden. Oder den Surfern sollte ein staatlicher Zwangsfilter eingebaut werden. Oder Verschlsselung sollte verboten werden. Oder allen Brgern sollte ein Internet- und Jugendschutz-Blockwart zugeordnet werden. Der Java Anon Proxy muss sofort verboten werden. Tor muss verboten werden. Steganographie muss verboten werden. Chaffing and Winnowing sollten verboten werden. Truecrypt sollte verboten werden. Und nicht zu vergessen: Alle deutschen Surfer mssen zwangsweise Windows benutzen. Und Linux wird verboten, wegen eingebauter Hacker-Software.

brigens, Al Kaida, was ich Euch noch sagen wollte:

-----BEGIN PGP MESSAGE-----
Charset: ISO-8859-15
Version: GnuPG v1.4.2.2 (GNU/Linux)
Comment: Using GnuPG with Mozilla - http://enigmail.mozdev.org

hQQOAx+oPu9IjgdFEA/9HqFn/JFwKLPeq+2jO9YaLB9+JzEfHyUDTsUIvI0cWFjA
IHyQLsluqoJf2l29aUjH5MeHTWcDvwdO6ciB8pfZNJ0zDL9kBT7lwtlbG5eWz0Pu
x2EgkR/Ww/Qwl56zQ4GNxcu/MRGXbgcLh9SJ6+rVJPzh5k1OoeRD09NtRrp1HkbQ
q+NAbI/7CoAYQolKEuFA4hVn8piIrZu/MGd5Fh1UF7jm0F8SZOOY0x6Em/j0KheF
puxefK7idV0a8/DKhz3wHfy0l2LtBBFQ19EUfuLPvY3vtGkrdDNpmExDGR3MEqGO
B88p6yogysnyI+b6j5d9zI0w9FtvxR00GvH7JV339ubxy9PdZkc+SjYlekwwkHHm
i3NVREBNwL24vK7/DzGl4vFOFII3Y1Pa0b61fEmbufWOBX/oXu06Gx41PNUFkIX6
2kaAbv+dtmMNyTVBdmn1ae85bVWuXHttfPq31ZH/+l2+wQGL+mt+HVxgWKAOBaeW
/uOV4mhUm+sOTRdvPzPOhuSOXU7gQFKwUXmxGFVuplDnYSgskf0NukbmkWYDU3Y0
TVt4rsL/634NNN0YvaTM2JG0pu4MbRonzYEVGq8e3folNOC4ppB2ltcwz/YeXYys
T+hJPNNU4GV2Klu2EJjCuW17zNBhK0oLoiH0a+Y15qmr18kXR1oHyvuiHS0N53sP
/1kVgBuU5R1b9rLILh68LD32k1xYTBjKTJqfAe7db9blsapoK+qUvQJD1IWozmAn
4jPEza/VOifmj9Dg0gJo9VEVQN8O+kRJ0wy3oim66jOAICtWkg7cvbeCVh8aAHXr
ydPsVqYr5pQoiFkREIqoJ846VZe5LkfprfAhwnYqSPHvQv9Tn6CJXXF6KWT7qegn
tFwfV+4vfbjS17vvrCC4zplJujmuSuEK8PBOqxdbHxmXfqaLBSm4FjoRN/BdyhOn
HjY58QscJbMuEJgKEmpZIppw1MpkMCu4BLF0lpbqY2Yq7hmG5LlkVTHrF1ZzGumB
5B9eFXAQdgxLRqueOvqQAreDfnquSF2HeHH8XdgPWqOW8shCHKfB0j14Kes1eWb/
gJheAk8M+rW2qp53eOTiUN+9gJV9PFnsM7zGMYqGADOVkz8dhsfSBTJmzqQtdfI3
jvAfOGEgLvzBEi4mLC5/J56rM5FfIKvSsoN6QD71KCjC039kwcJVSk56JsQwxxDz
SvFijoV6G0kn02LYwk2uIrwlT/1V7xFBNGbKpKNLUBkF0kSXQz4NkYz2bqY1hLZU
Bk0VqoFnXaAO70Z3N/8M59LR+MPoVfzRXfnDsHaR4hNZnTA+AGOUK9eMf7Rk2U2X
Ii3Z86yHfy+aYiHwgPLd5ssntYjUelpUbmTYTzitKI+E0ukB3Ouwge0FgNuVCPcc
4RfIks9nvTZaWDPd1+jDkoPq8/JW6Wi2cvZFopkYza+WxUiJ8riLZKMSXgZqwxXD
0PrA4t76j92cIeAfsHPq+o/gxIO6ZExQ1AyoBrWk77cyn/4VYGGOcK6GaYPl/Gdm
AlEOf+aPwf1rqtqnfQpbIZtCY673Zm4XSVa+lrZ6cvRvBS2Gr12/Z5RP9AnKi/i9
VhhAgMo2b0B1tBI0czpXAzhJ/a0gDh2m7ABuUIf+iZQGGlfC2RH7v7+3AvhWJqsj
/fT9Nach6PDGccs8T7wrKjeA0Gxciyys5XJlGmWm1W144JT4bZBTwRK2yLGHbdyr
L3ylVJn6lCZtkdD7BNcUISBKkE87ol8/MeNR/StS1RUTBNQR1P3XyIn1QwtRsFwK
piYroBhanuQwbm9LKU9u41UoOwMvy874Q9gnWeC3DKHm7lwBzYksvhO3Ze+Hxv/Z
t7ycUeQeGA/aL1gHu3oXFexzMtcbwW+dYN8xcbKQN4JMXa/0plPrNKE9xZhWcXnP
D3FyydZuv8aWY9ydhW6VeJB6JASvtHkI0L63NDWKmEzOGOVG+Ko4gRDD5uEzaEZ7
EWNBWuB/9Jl1YEhaWHU8Q7zT0RxX7gVZgJDmeZA6M7O6ijevs84W6O23WrTAYQxg
gI+ZN4lbu5Id8IK0KG6YtglcOAdUr4X1Y4f/
=nieI
-----END PGP MESSAGE-----
------------------------------------------------------------

BURKS ONLINE 07.02.2007
Alle Rechte vorbehalten.
Vervielfltigung nur mit Genehmigung des BurksVEB.

KOMMENTARE
nur fr registrierte Nutzerzinnen und Nutzer

DAS BILD DES TAGES

Winter in Berlin-Kreuzberg, 2006 Burks

COMPUTER UND INTERNET

BKA Abteilung 15865
- Virus gibt sich als BKA-Mail aus

Wer braucht Windows Vista wirklich?
- Konsumkritische Miszellen

Den Schnfflern ein Schnippchen schlagen
- Anonymitt im Internet

Viren und Trojaner vom BKA?
- Geschichte einer Falschmeldung

Nicht ohne meine Tarnkappe
- Thesen zur Anonymitt

Zitiere nicht aus fremden Postkarten!
- Gerichte und Internet

Die tun was. Mit unserem Geld. Was auch immer.
- Kontrollieren, berwachen, Verbieten

Dapper Drake - der Sinn des Lebens?
- Ubuntu rulez!

Panzer ber Birke
- Welches CMS fr welchen Zweck?

Google: Wahr und falsch
- Google solidarisiert sich mit Diktaturen

Software, die das Leben schner macht
- Linux rulez!

Beschlagnahmt doch!
- Verschlsselung von E-Mails

Vermeintliche Netzeitungen verbreiten vermeintliche Gefahren
- Geflschte Telekom-Mails gefhrden DAUs

How the Brothers attacked the website of Jyllands-Posten
- Jihad online

Hintertr in Windows
- Bse Verschlsselung, bse Privatsphre

Hart, aber gerecht
- Unter Raubkopierern

Linux fr die RAM-losen Massen
- Alternative zu Gnome und KDE

Computeraffine Blogger
- Niemand liest Weblogs

Ich bin hier und war da
- Frappr: Alternative zu Google Earth

Das Landgericht Hamburg hat entschieden
- Die deutsche Justiz und das Internet, die 567ste

Schlag gegen den berwachungsstaat?
- Grundsatzurteil vom BVG erwartet

Eine sehr groe Summe Geldes vom Konto eines Verstorbenen
- Nigeria-Connection einmal anders

Schon wieder eine Bombenbauanleitung
- Das Bse boomt im Internet, wo sonst

Neues vom Datenkraken Google
- Unbekannte Features der Mutter aller Suchmaschinen

Menschenrecht auf Bloggen?
- Handbuch fr Blogger und Cyber-Dissidenten

Sauberer Kopfschuss
-Es begab sich aber auf einer Internetseite

Die schlechteste Homepage aller Zeiten
- Fr Trash-Liebhaber

Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Beitrge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema erffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Nchstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group :: FI Theme :: Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde