Früher war mehr Lametta

“Als Deutscher sieht man eine halbe Million alkoholisierter Fans unter der Siegessäule nicht ungebrochen. Früher war mehr Lametta bei Massenaufmärschen.” (Klaus Kocks)

Ich bin Deutscher?

“Daß ich zum Beispiel Deutscher bin, ist mir auch mit einer Fülle widerwärtiger Individuen gemeinsam, so daß ich es mir verbitten möchte, lediglich mit Hilfe dieses Begriffs bestimmt zu werden.” (Frei nach Heimito von Doderer, den ich vor vier Jahren hier schon einmal erwähnte.)

Er hat Neger gesagt!

“Dann wird mir natürlich noch vorgeworfen, ich würde nicht nachdenken, Fakten ignorieren und generell falsch liegen, und was soll ich sagen: Denken wird überbewertet, wie die menschliche Geschichte hinlänglich beweist, Fakten sind dazu da, um übersehen zu werden und es stimmt: Ja, ich liege falsch. Grundfalsch. Hin und wieder.” (Don Alphonso)

Ja, dieser Satz ist falsch: “… dass Deutschland trotz aller Unterschiede nun mal eine Nation ist, deren Grundgesetz die Sache regelt.” Ganz falsch sogar, immerhin gibt es vier anerkannte nationale Minderheiten: Die Dänen, Sorben, Sinti und Roma und die Friesen. “Deutschland” ist entweder nur ein Staat oder – rein rechtlich – fünf Nationen.

Snowden beantragt Asylverlängerung in Russland

“Es fällt niemanden auf, daß ein Menschenrechtler der sogenannten ‘freien und westlichen’ Welt bei Putin um Asyl betteln muß. Nein – die Krawall-Muschi-Presse hat auch kein schlechtes Gewissen.” (Ossiblock)

Zensur und Jugendschutz

“When a Library expels a book of mine and leaves an unexpurgated Bible lying around where unprotected youth and age can get hold of it, the deep unconscious irony of it delights me and doesn’t anger me.” (Mark Twain)

Selten gehörte Sätze

“Man müßte es mal wieder mit Kommunismus versuchen, liebe Kabinettskollegen!” (Quelle: Titanic)

Preussische Anwälte

“Wir ordnen und befehlen hiermit allen Ernstes, dass die Advocati wollene schwarze Mäntel, welche bis unter das Knie gehen, unserer Verordnung gemäß zu tragen haben, damit man diese Spitzbuben schon von weitem erkennen und sich vor ihnen hüten kann.” (Friedrich Wilhelm I, König von Preussen, Kabinettsorder vom 15. Dezember 1726)

Communism 2.0

A spectre is haunting the world – the spectre of communism 2.0. All the powers of capitalism have entered into a holy alliance to exorcise this spectre: Pope and Taliban, NSA and GCHQ, the chinese oligarchy and free market(TM) worshipers, russian right-wing Radicals and German police-spies.

Wird ja mal Zeit, die olle Klamotte upzugraden.

Bestimmte Gedanken

“Aber mein Ehrgeiz, ein breites Publikum zu erreichen, war immer begrenzt. (…) Mir kommt es ja nicht auf die Zahl der Leser an, sondern darauf, dass bestimmte Gedanken ihren Weg in die Öffentlichkeit finden.” (Jürgen Habermas)

Wo König Fußball regiert

“Wo König Fußball regiert, werden seine Untertanen systematisch verblödet.” (Hal Faber)

Gefällt mir.

Selbstgerechter Kriegsprediger Gauck

Jakob Augstein trifft den Nagel auf den Kopf: “Joachim Gauck predigt den Segen der bewaffneten Politik. Damit steht der Pastoren-Präsident in einer unseligen Tradition: der protestantischen Begeisterung für den (selbst)-gerechten Krieg.”

Augstein über den Auftritt Gaucks in der Führungsakademie der Bundeswehr: “wo er die deutsche Fahne beinahe zärtlich berührte und Einblick in seine absonderliche altdeutsch-protestantische Soldatenethik gab, in der es um Dienst und Pflicht und Opfer geht und die in der Feststellung gipfelte: ‘Dass es wieder deutsche Gefallene gibt, ist für unsere glückssüchtige Gesellschaft schwer zu ertragen.’”

Ganz anders Papst Franziskus:
Damit das System fortbestehen kann, müssen Kriege geführt werden, wie es die großen Imperien immer getan haben (…). Einen Dritten Weltkrieg kann man jedoch nicht führen, und so greift man eben zu regionalen Kriegen.”

Dass ein reaktionärer Stinkstiefel wie Gauck auch mit Hilfe der Grünen und der Mainstream-Medien zum Bundespräsidenten gewählt wurde, wundert mich nicht. Aber wie konnte es passieren, dass dieser Franziskus zum Papst gemacht wurde? Was das ein Versehen? Wie ich schon irgendwo schrieb: Die politische Zukunft kommt es aus Lateinamerika. Nur dort kann man auf die Linke hoffen.

Merke: Außer der Linkspartei ist keine politische Partei grundsätzlich gegen ein militärisches Engagement der Bundesrepublik dagegen, dass Deutschland wieder einen Krieg führt. Wenn man es klar ausspricht – statt schwammige Phrasen wie “militärisches Engagement” zu benutzen – dann weiß man, was man bekommt.

We told you so

The New York Times: “Russia has long argued that the West should not support popular uprisings against dictatorships in the Middle East lest Islamic fundamentalism take hold.”

Netzgemeinde oder: mit Anlauf in ihren fetten, dummen, krautgefaulten Hintern

“Aber es ist halt typisch für die aktuelle Klingelbeutelmentalität im Netz und fast immer geht es um Geld, Geld, Geld für nicht mehr als irgendwas mit Internet. Und wenn man Zweifel hat, ist man ein Spielverderber, der der Netzgemeinde schadet. Der man viel zu selten eigentlich mit Anlauf in ihren fetten, dummen, krautgefaulten Hintern tritt”. (Don Alphonso, der fast immer recht hat, wenn es um die so genannte Netzgemeinde geht.)

Die Anatomie der Macht

“Informationen”, philosophierte Corley versonnen, “sind die Anatomie der Macht, weil sie nur in ihnen beschrieben werden kann.” (Bernd Kreimeier: “Seterra 3 – Die Erhaltung der Wirklichkeit”, 1986)

Nationale Borniertheit, mein einziger Beitrag zum Thema Fußball und die Gedanken der herrschenden Klasse

“Wenn die nationale Borniertheit überall widerlich ist, so wird sie namentlich in Deutschland ekelhaft… “(Karl Marx/Fried­rich En­gels, Die deut­sche Ideo­lo­gie, S. 458)

Lesenswert auch folgendes Zitat:
Die Gedanken der herrschenden Klasse sind in jeder Epoche herrschende Gedanken, d.h. die Klasse, welche die herrschende materielle Macht der Gesellschaft ist, ist zugleich ihre herrschende geistige Macht. Die Klasse, die die Mittel zur materiellen Produktion zu ihrer Verfügung hat, disponiert damit zugleich über die Mittel zur geistigen Produktion, so daß ihr damit zugleich im Durchschnitt die Gedanken derer, denen die Mittel zur geistigen Produktion abgehen, unterworfen sind. Die herrschenden Gedanken sind weiter Nichts als der ideelle Ausdruck der herrschenden materiellen Verhältnisse, die als Gedanken gefaßten herrschenden materiellen Verhältnisse; also der Verhältnisse, die eben die eine Klasse zur herrschenden machen, also die Gedanken ihrer Herrschaft.

Damit ist auch alles über die Mainstream-Medien gesagt, insbesondere über deren jeweiligen “Wirtschaftsteil”.

Für ihn war das Neuland

“Wenn Sie innerhalb Deutschlands eine E-Mail verschicken, ist es durchaus denkbar, dass diese über die Vereinigten Staaten und wieder zurück läuft. (…) Für mich war das neu.” (Hans-Peter Uhl, Bundestagsabgeordneter der CSU, Mitglied im Parlamentarischen Kontrollgremium zur Kontrolle der Nachrichtendienste (!!!), in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung).

Schöne Zitatensammlung der Süddeutschen!

Wir haben keine Chance, nicht zu leben

“Ich bin doch nicht einmal Sozialist. Ich wecke nur das Bedürfnis nach differenziertem Denken.” (Wolfgang Neuss) Der geniale Auftritt des Kabarettisten am 5 Dezember 1983 in “Leute” ist leider nicht online, nur in Ausschnitten. Sein letzter Auftritt in der UFA-Fabrik [der 2. Teil, u.a. über den "Tag der deutschen Geschlechtskrankheit" und den "Volksaufstand" in der DDR 1953] ist auch legendär. “Er ist nicht mehr mehrheitsfähig”.

Die Zukunft gehört dem Analphabetismus

Wissen bloggt: “Der Kapitalismus hat an gebildeten Menschen kein Interesse, denn er bemisst die Qualifikationen funktional und nicht kulturell.”

Manipulation ist effektiver

“Es ist effektiver, Menschen zu manipulieren, statt sie zu unterdrücken”. (Lhaura Arden | Kommando/Sicherheit, in Seterra 3)

There is no resistance

trostlos

Bild: Caspar David Friedrich: Winterlandschaft

There is a popular saying, “Wherever there is oppression, there is resistance”. This oft-quoted statement might sound lofty and uplifting, but, alas, it is patently false. As experience of the 20th century politics demonstrates well, it is quite possible to organise a state in a way that precludes the existence of any visible resistance – at least, for a long, long time. (Andrei Lankov, in Al Jazeera)

Jetzt kann man sich natürlich fragen, welches Land er meint: Deutschland oder Nordkorea?

How do they keep their people so passive and so obedient?

Religion. Tarifpartnerschaft. Medien. Volkswirtschaftslehre. Obrigkeitsstaat. Freiwillige politische Selbstkontrolle. Melden, durchführen, verbieten. Überwachung. Ich habe ja nichts zu verbergen.

Older entries