By Night

berlin

Wer nicht da wohnt, kann kaum erraten, welche Kirche hier im Bild ist…

Kanyakumari Express

Ed Hanley: „The Longest Train in India – A multimedia journey on the Kanyakumari Express“

Panorama

inside

Wo ist das? (Und lasst die Finger von den Exif-Informationen!)

The President Erdogan Offensive Poetry Competition

Vermutlich sind die Briten not amused, dass Erdogan sich über den deutschen Humor ärgert, und setzen deshalb noch einen drauf – inklusive Preisgeld. Muahahahaha.

Barely unknown Screenshots

sendeschluss

Nein, nicht hier. Kennt das von den Nachgeborenen noch jemand?

Kurzsichtige Araber in Kriminalitätsfeldern und Frauengeschichten

Interessante Details über arabische Großfamilien in Berlin hat die Berliner Zeitung. (By the way: Berliner Zeitung: Kurden sprechen oft Kurdisch und nicht automatisch Arabisch.)

Der Tagesspiegel hat ein paar Hintergründe:
Auch einigen der in Berlin aktuell Festgenommenen wird nachgesagt, dass sie einst aus dem Süden der Türkei kamen. Von dort sind schon nach den Aufständen in den 30er Jahren Tausende in den Libanon ausgewandert. Wie viele geflohene Palästinenser erhielten sie im Libanon keine Staatsbürgerschaft. (…) Die Söhne vieler Flüchtlingsfamilien aus den 1980er Jahren werden in Deutschland nur geduldet. Eine Arbeitserlaubnis haben sie oft nicht. Bis zu zwölf arabische Clans sollen in allerlei Kriminalitätsfeldern der Stadt aktiv sein. Mitglieder einer bekannten Familie sollen den Strich an der Kurfürstenstraße kontrollieren. Andere Familien waren an Überfällen auf Juweliere, Erpressungen und Schmuggel von unverzolltem Tabak, aber auch Drogen beteiligt. Arabische Verdächtige stehen vergleichsweise oft vor Gericht, ihre Vorgehensweise gilt wie die von Rockern zuweilen als kurzsichtig.

Hier ist noch etwas über ein „Machtvakuum“.

Ass Eating Made Simple

Fuck the War!

fuck the war

Das Bild rührt mich zu Tränen. (Via Teachers 4 Refugees)

Bourgeois Distraction

serious

Prekäres Wissen

Vernetzungsblog Prekäres Wissen: „Honorare in der Bildungsarbeit und reale Stundenlöhne“. Man sieht sehr schön anhand verschiedener Tabellen, wie viel tatsächlich gezahlt wird. „Auch Vortragshonorare in Wissenschaft, politischer Bildung, Jugendbildung und Erwachsenenbildung gehen weit auseinander, aber definitiv können die meisten von 50.000 Euro pro Abend, wie sie Peer Steinbrück erhält, nur träumen. Meist geht es um Beträge zwischen 100 und 300 € und um Stundenlöhne im niedrigen Bereich.“

Lizard with Butterfly

politik

Make everything ok

Make everything ok

Irgendwo um Pichelsdorf herum

wilmersdorfpichelsdorfpichelsdorf

Selfie, scharf und abgerundet

krankenhaus neukölln

Gute Frage!

museum des Kapitalismus

Ohne Worte

Krankenhaus

David in den USA

david
[Quelle: Gabrielle Rece]

Krass, krasser, Kotti

Der Tagesspiegel schreibt darüber, wie Gentrifizierung und Gewalt zusammenhängen.

This Crab Has A F**king Knife et al

Ich habe gerade wenig Zeit zum Bloggen. Die wohlwollenden Leserinnen und geneigten Leser seien versichert, dass ich mich gern mit den pöhsen Medien (vgl. Symbolbild links: Burks im Kampf mit der Lügenpresse) und den Weltläuften detailliert auseinandersetzen würde, wenn es mein Terminplan erlaubte. Am Dienstag nächster Woche bin ich für ein paar Tage im Krankenhaus, und nur ein höheres Wesen weiß, ob es dort Internet geben wird, was den Namen verdient (vermutlich muss ich mein Internet selbst mitbringen).

Ich empfehle zur Lektüre Posthorizons: „History shows that atheism is as natural to humans as religion“. Interessant ist Business Insider: „A detailed look at the Middle East that might have been“ (man sieht, dass sich das Britische Empire um Israel keine besonderen Gedanken machte).

Pflichtlektüre ist die grandiose Kolumne Thomas Fischers; „Lücke oder Lüge`Die Presse berichtet gern über das Strafrecht: Das tatsächliche, das erwünschte, das fiktive. Notfalls erfindet sie es selbst.“ Werde ich in meinen Vorlesungen für junge Journalisten benutzen.

Wer es gern unpolitisch hätte: Warum steht in Triceratops auf einer Landstraße? Für Freunde des Horrors: „Everybody Run For Your Life, Because This Crab Has A F**king Knife“. Hihihi.

Nervous Passenger Edition

Older entries