Berliner Zustände

Kreuzberg

Foto: Irgendwo in Berlin-Kreuzberg, morgens um 04.05 Uhr

Leseempfehlung: Harald Martenstein auf Zeit online über Berlin und Trump sowie über die Bulldogge Lenin und die Bezirksverordnete Martina Matischok-Yesilcimen [sic]. Lesenswert!

Warum sind Hexen nackt?

witch

Bild: Luis Ricardo Falero (für das deutsche Wikipedia irrelevant): „Hexensabbat“ (1880, via Wikimedia)

Atlas Obscura: „Sex, Drugs, and Broomsticks: The Origins of the Iconic Witch – Witches were almost always portrayed naked until the 1900s.“

35 Ellis Island Immigration Photos That Capture American Diversity

All that is Interesting: „As a clerk at Ellis Island from 1892-1925, Augustus Sherman was in a unique position to document countless immigrants as they attempted to gain entrance into the United States. The untrained photographer had an undeniable natural talent: Even with bulky cameras and the time-consuming exposure process they required, Sherman was able to take more than 200 photos — of subjects typically detained for interrogation — that reveal as much about the subjects’ fears as they do the diverse reality of our national heritage“.

Wow. Just saying.

Streik!

Telepolis: „Die Deutschen lernen streiken, die Medien nicht. Die Streikbereitschaft hat in Deutschland zugenommen. Das Recht zum Arbeitskampf wird vielfach als eine Art ‚Gnadenerweis‘ vermittelt.“

Nach unten immer

Florian Rötzer auf Telepolis: „Die Hochzeit der Sozialen Netzwerke könnte überschritten sein – Eine Analyse der Zeit, die Nutzer aus 9 Ländern in Android-Apps von Facebook, Twitter, Snapchat und Instagram verbringen, zeigt praktisch überall einen deutlichen Trend nach unten.“

Eine Situation herbei hetzen

Leseempfehlung: Don Alphonso über „Ich bin Bayer und für uns sind Österreicher entlaufene Sklaven, die zurück in unsere Leibeigenschaft gehören, wie schon im 10. Jahrhundert. Aber bis es so weit ist, würde ich deutschen Auguren der Wahl in Österreich wirklich nahe legen, die durchaus differenzierten und reflektierten Kommentare beim Standard zu lesen“ und einige andere Dinge.

Ein Trotzkist in Nordkorea oder: Who is the butt of this joke?

Sehr hübscher Artikel in Jacobin: „A Trotskyist Goes to North Korea“ – „So this isn’t “Stone Age communism.” What kind of system is it, then? Socialism? The regime certainly represents itself as socialist, but since the 1990s, all the images of Marx and Lenin have disappeared. (…) Certain comparisons to absolutism come to mind. The Kims have ruled on their peninsula nearly as long as the Saud dynasty on theirs. And there are ubiquitous images of rulers with supposed magical abilities: Kim Jong-Il reportedly claimed he could control the weather.“

Ganz besonders schön ist die Passage über Laibach…. „What if the young dictator was a Dadaist? Could North Korea be a surrealist Gesamtkunstwerk?“ Muahahahaha.

Peru’s other lost city

BBC: Peru’s other lost city – Larger than Machu Picchu and far less known, Choquequirao still makes you feel as though you’re practically the first to arrive.“

Ich war ja schon zwei Mal in Machu Picchu. Wenn ich nochmal nach Peru fahre, weiß ich jetzt, was auf der To-Do-Liste steht.

Kanyakumari Express

Ed Hanley: „The Longest Train in India – A multimedia journey on the Kanyakumari Express“

Ass Eating Made Simple

Life in North Korea captured with a mobile phone

The Independent: „Life in North Korea captured with a mobile phone“. Whoa…

Der schwarze Kanal

Der schwarze Kanal – Die digitalisierten Sendemanuskripte. Ich habe den damals öfter angesehen und mich köstlich amüsiert. Propaganda vom Feinsten und sehr lehrreich.

Unter Sozialunternehmern

Zeit Online nimmt sehr schön die Berichterstattung auseinander: Warum konnten in Berlin Flüchtlinge nicht in Hotels untergebracht werden, obwohl das vermutlich sogar finanziell vernünftig gewesen wäre? „Daran sind auch die Medien schuld.“

The 38 Most Haunting Abandoned Places On Earth

Distractify.com: „The 38 Most Haunting Abandoned Places On Earth“. Der reine Wahnsinn.

Bathrooms That Should Only Exist In Hell

Distractify (nomen est omen): „26 Bathrooms That Should Only Exist In Hell“.

Muahahahaha.

Where the frost rules

Russia beyond the Headlines: „An Ural fairy tale or where the frost rules“. Wunderschöne Bilder.

Sexmob

Grandiose Kolumne des Bundesrichters Thomas Fischer „Unser Sexmob – Deutschland bekämpft wieder jemanden: Männer, die Frauen belästigen. Die kann der Deutsche nicht ausstehen. Da kennt er keine Parteien mehr.“
Eine aufgeklärte Gesellschaft kann nicht hinnehmen, dass Jahr um Jahr wider jede Evidenz behauptet wird, man wisse leider immer noch nicht, ob der internationale Leistungssport aus kriminell organisierten Kartellen bestehe, man habe leider noch nicht herausfinden können, welche ausländischen Mitarbeiter der Deutschen Bank dem deutschen Rentner in spe ein Drittel seiner Altersvorsorge unter dem Sofakissen weggezogen haben, und es sei völlig ungeklärt, ob der ausländische Pharmakonzern Pfizer das ihm hierzulande gewährte Gastrecht dazu missbraucht habe, 100.000 deutsche Ärzte zu bestechen, 250 Krankenkassen zu betrügen und fünf Millionen deutsche Frauen an ihrer Gesundheit zu beschädigen.

Sehr hübsch auf die Passage über die Pollacken.

Nearly 200,000 images you can use for free

femmes

The Verge: „The New York Public Library just uploaded nearly 200,000 images you can use for free“.

Submarine to Somalia

fake signs

Via Jeff Jarvis: „Someone has made fake London Underground signs, and whoever did it is a ruddy genius.

Die wahren USA

Vice.com: „Fotos von den wahren USA“. Whoa.

Older entries