IT Admin Service Wheel

IT Admin Service Wheel

MEGA online

MEGA

Die MEGA ist jetzt online. Irgendwie. Leider kann ich weder mit Chromium noch mit Firefox unter Linux irgendetwas sehen. Die taz erwähnt das Problem auch nicht.

Nobody knows what’s going on

Mike Hearn (via Fefe) über das Bitcoin-Experiment: „Why has Bitcoin failed? It has failed because the community has failed. What was meant to be a new, decentralised form of money that lacked ’systemically important institutions‘ and ‚too big to fail‘ has become something even worse: a system completely controlled by just a handful of people. Worse still, the network is on the brink of technical collapse.“

Die Sache ist also gestorben.

Tausende und Millionen

Don Alphonso hier und hier über den CCC-Kongress:
Stets kommt der Jubel von tausenden begeisterten Zuhörern. Das ist es, was die Leute auf dem Kongress hören wollen, das sind tatsächlich vernünftige Forderungen von den Stars der Szene. Tausende sind hier, aber Millionen schalten am Abend bei den öffentlich-rechtlichen Sendern ein. Im ZDF läuft dann ein Krimi, in dem es unter anderem darum geht, dass Nazis für ihre Massenmordpläne die gleiche Verschlüsselungssoftware wie die islamischen Extremisten benutzen sollen, und sich über das Internet und Blogs radikalisieren.

Wo krieg ich den Ausweis her?

HTTP/1.1 451 Unavailable For Legal Reasons oder: Der Inhalt dieser Webseite würde Sie nur verunsichern…

451

Noch mehr Vorschläge für HTTP-Statuscodes:
HTTP/1.1 311 Redirected by NSA
HTTP/1.1 312 Redirected by FSO
HTTP/1.1 313 Redirected by BND
HTTP/1.1 451 Unavailable For Legal Reasons
HTTP/1.1 452 Unavailable For Illegal Reasons
HTTP/1.1 453 Unavailable For Stupid Reasons
HTTP/1.1 454 Von der Leyen child porn stop sign
HTTP/1.1 461 Blocked by Chinese Great Firewall
HTTP/1.1 462 Blocked by North Korean Great Firewall
HTTP/1.1 463 Blocked by GEMA
HTTP/1.1 464 Blocked by CSU
HTTP/1.1 666 Blocked by the Devil himself

Kein Augenkrebs mehr

beleuchtete Tastatur

Eine Tastatur hält bei mir nur ein paar Monate, dann sind die Buchstaben nicht mehr zu sehen. Ich habe mir mal was gegönnt, um dem Missstand abzuhelfen.

Hot Rod – Hill Climb Racing

hill climb racing hot rod

Hill Climb Racing“ für Android hatte ich hier und hier und hier schon lobend erwähnt.

Wieder eine Überraschung: Nach rund 20 Millionen Punkten kommt ein neues Fahrzeug. „Hot Rod is the twenty-sixth vehicle to be unlocked.“

Auf keinen Fall hier klicken!

Auf keinen Fall hier klicken!

Die Information dieser Postkarte ist vertraulich

ringier

Jaja, ich denke daran beim Ausdrucken…

Kernel Panic

Kernel panic

Der Kernel ließ sich durch sudo apt-get autoremove wieder beruhigen.

Android Remote Access

decrypt device

Heise: „Google kann offensichtlich die Bildschirmsperren der meisten Android-Geräte auf Behördenanordnung zurücksetzen. Das geht aus dem Bericht eines New Yorker Bezirksstaatsanwalts hervor. Der einzige Schutz dagegen ist die Vollverschlüsselung.“

Sagte ich doch schon.

Unter dümmsten anzunehmenden E-Mail-Usern

Was passieren kann, wenn man unverschlüsselte Mails an DAUs (aka Marketing-Abteilung) verschickt, beschreibt Johnny Haeusler in der deutschen Wired. Hihi.

Unencrypted vanilla SMS

Wie kommunizieren Terroristen? Per unverschlüsselter SMS natürlich. (Via Intercept)
Le Monde reported that investigators were able to access the data on the phone, including a detailed map of the concert hall and an SMS messaging saying “we’re off; we’re starting.” Police were also able to trace the phone’s movements.

The Internet is the place

„Internet is the Place, where men are kids, women are men, and kids are undercover FBI agents.“ (Quelle)

Die Details entscheiden oder: Abhören leicht gemacht

cafe

Kaiserwetter, die letzten Tage meine Urlaubs. Da muss ich eine kleine Radtour machen, um ein Café zu finden, in dem ich in Ruhe einen Milchkaffee trinken kann (und in dem es auch einen gibt, nicht nur „Latte“ irgendwas). Schön. Aber trotz der Sonnenstrahlen, die sogar wärmen, pfeift ein Wind mir störend meine Frisur kaputt nzw. die Haare ins Gesicht. Das Fahrrad hat trotz angeblich „unplattbarer“ Reifen einen Platten, aber natürlich erst an dem Ort, der von meiner Wohnung am weitesten entfernt liegt. Manchmal sind eben die Details wichtig. das kenne ich aus Südamerika: Das schönste Panaroma wird manchmal uninteressant, wenn man keinen Platz zum Kacken findet, aber muss.

Und ich muss wieder im gedruckten „Spiegel“ von Praktikanten geschriebene Verschwörungstheorien lesen, die kein Journalist, der sein berufliches Ethos – falls vorhanden – ernst nähme, so schlampig formulieren würde.

Das Bundesinnenministerium will eine neue Sicherheitsbehörde aufbauen.
Nun gut, die „wollen“ immer viel. Wer den „Spiegel“ gebrieft hat über das Wollen, wollte auch etwas. Haben wir nicht schon einige Behörden mit einem „Cyber“ drin? Ein Cyberabwehrzentrum zum Beispiel? Eine Allianz für Cybersicherheit? „Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble und die Gewerkschaft der Polizei (GdP) drängen auf eine verstärkte Inspektion der Kommunikationsströme im Internet, um online vorangetriebene Terrorplanungen und Hetzpropaganda zu verhindern. ‚Wir müssen die Kontrolle des Internets verstärken.'“. Ach so, das sagte er schon 2006. Manche Dinge kann man eben nicht oft genug sagen.

Mit deren Hilfe soll Internetkommunikation besser überwacht und Verschlüsselung geknackt werden.
Das, lieber „Spiegel“, ist kein Journalismus, das ist Propaganda. „Besser“ ist suggestiv und stammt garantiert nicht von eurem Praktikanten, sondern ist die Wortwahl des Briefings durch eben diesen Informanten aus dem Ministerium, das etwas will. Und starke Verschlüsselung kann man eben nicht knacken. Was soll also diese heiße Luft? Wenn ihr wieder mal Verschlüsselung der Inhalte und Transportverschlüsselung durcheinanderwürfelt, klärt das nicht auf, sondern verdummt das Volk, weil das Volk sich angesichts dieser lancierten Meldung fürchtet und ängstigt nach dem Motto: Die sind schon drin, man kann eh nichts tun. Und das war so gewollt von denen, wie wieder einmal etwas wollen und euch das sagten.

Aufgabe der Behörde sei es unter anderem, neue Methoden zu entwickeln, um in verschlüsselte Kommunikation, etwas bei Messenger Diesten [im Original fehlt hier ein Komma] eindringen zu können, heißt es in Regierungskreisen.
Oha! Wenn die Kreise in der Regierung meinen, das funktionierte, dann muss es ja wahr sein. By the way: Was halten diese Kreise denn von Signal, von Snowden empfohlen und abhörsicher? Gefällt denen das nicht? Wie wäre es, wenn der „Spiegel“ neue Methoden entwickleln würde, um bei Intenet- und Computerthemen nicht mehr auf dem Niveau von Richterin Barbara Salesch zu berichten?

Auch bei der Onlinedurchsuchung, bei der der Rechner einer Zeilperson infiltiert wird, sowie beim Abhören von Gesprächen könnte die Behörde neue technische Werkzeuge entwickeln.
Sie könnte? Warum? Weil eine Behörde immer besser ist beim Bullshit-Bingo als Gamma International aka FinFisher Intrusion? Und wie kriegt man Finspy auf einen Rechner? Das wollte ich immer schon mal wissen. Aber niemand antwortet mir, auch nicht Wikipedia oder der CCC. Ist vermutlich alles geheim.

Die Pläne sind allerdings regierungsintern umstritten.
Der oberflächliche Quatsch, den ihr da verbreitet, ist journalismusintern auch umstritten.

TextSecure und RedPhone sind jetzt Signal

signal

Ich habe Signal auf meinem Smartphone installiert. Signal erlaubt Benutzern das Senden von Textnachrichten, Dokumenten, Fotos, Videos, Kontaktinformation und Gruppennachrichten über das Internet an andere TextSecure- oder Signal-Benutzer, sowie das verschlüsselte Telefonieren mit anderen Signal- und RedPhone-Nutzern. Gibt es für Android und IPhone.

Vgl. Heise: „Edward Snowdens Messenger: TextSecure und RedPhone sind jetzt Signal“.

End-to-end encryption enabled (EEEE)

encryption

Telegraph: „Internet firms to be banned from offering unbreakable encryption under new laws“. Ein weiteres Argument für end-to-end encryption.

Sicherheit am Gerät oder: Truecrypt et al, reloaded

Independent: „Police have used powers under the Terrorism Act to seize the laptop of a young Newsnight journalist in a case that has shocked BBC colleagues and alarmed freedom of speech campaigners…“

Ich hoffe, Eure Geräte sind sicher. Es kann jeden treffen. Und ich kriege immer noch unverschlüsselte E-Mails mit journalistischen Anfragen.

Meine Daten? Wo? Was? WTF?

unnaunna

Ich habe auf einem meiner Rechner jetzt versuchsweise Windows 10 installiert. Eigentlich dürfte niemand, der über Netzpolitik und Datensicherheit redet oder schreibt, so etwa benutzen. Aber ob man mit den jungen Damen auf dem Foto darüber reden könnte?

Ragnarok – Hill Climb Racing

hill climb racing

Hill Climb Racing“ für Android hatte ich hier und hier schon lobend erwähnt.

Ich habe mich umgesehen, wann wohl das letzte Level bzw. die letzte Szenerie erreicht sei. Die auf dem Wiki erwähnten sind bei mir schon alle freigeschaltet, auch alle Fahrzeuge. Jetzt aber erschien plötzlich Ragnarok mit ausgesprochen coolem Sound.

„Description – Mysterious place with tons of challenging suprises. Recommended Vehicle(s) – Police Car, Super Diesel 4×4, Dune Buggy, Big Finger, Moonlander“.

Ich bin weiter gekommen als auf diversen Videos. Allerdings sieht die Strecke bei 12.000 Metern und danach offenbar sehr spannend aus… Sollte ich statt des „Dicken Fingers“ doch lieber den Mondrover nehmen?

Gibt es vielleicht noch eine verborgene Szenerie, nach gefühlt 1 Trillion Punkten?

Older entries