Das wahre Wahlergebnis in Mecklenburg-Vorpommern

Piraten

Credits: Piratenpartei Mecklenburg-Vorpommern

Kommentare

7 Kommentare zu “Das wahre Wahlergebnis in Mecklenburg-Vorpommern”

  1. kaputnik am September 5th, 2011 8:12 pm

    Beeindruckend. Kein Wunder, dass das im TV so nicht vorkommt. Dann wär’s ja vorbei mit jeglicher Legitimation.

  2. Ralph am September 5th, 2011 9:03 pm

    Wenn man jetzt noch die nicht wahlberechtigten Bewohner mit einrechnet, sieh’s nochmal anders aus.

    Gruß

    Ralph

  3. Ich am September 6th, 2011 1:38 pm

    Wie sieht es eigentlich mit ungültigen oder leeren Wahlzetteln aus? Macht es einen Unterschied wählen zu gehen, aber niemanden anzukreuzen oder eben garnicht wählen zu gehen?

  4. Felix am September 6th, 2011 4:10 pm

    @kapitnik Wer nicht wählt, legitimiert den Wahlsieger, indem er sagt, dass es ihm egal ist. In Deutschland existieren nun wirklich genug Parteien, inklusive Spaßparteien zum Protest. Wer nicht wählt, ist einfach zu faul, Verantwortung zu übernehmen.

  5. Tom am September 6th, 2011 4:19 pm

    man konnte auch die Piraten wählen? nach denen hab ich nicht mal geguckt, da hier absolut keine Wahlwerbung zu sehen war. so kann das ja nix werden.

  6. ...der Trittbrettschreiber am September 6th, 2011 5:18 pm

    +++man kann nicht nicht wählen+++auch die entscheidung für das zuhause bleiben ist eine wahl+++nur eben gegen das was heuer als demokratische spielregel angesehen wird+++nicht mitspielen ist so gesehen auch bestandteil des spiels+++nur eben kein offiziell wirksames+++ODER???

  7. Serdar am September 7th, 2011 9:45 am

    Die Nicht-Wähler könnten doch eine Partei gründen, die Nicht-Wähler Partei. Dann könnten sie die Regierung stellen.

Schreibe einen Kommentar