German Internet-Angst

Die Süddeutsche setzt einen Link! Hurra! Dass ich das noch erleben darf!

Eine Studie erklärt, warum die Internet-Ausdrucker in Medien und Politik in der überwältigenden Mehrheit sind: „Drei von vier Deutschen sind noch immer nicht im digitalen Zeitalter angekommen. (…) aber für nur 26 Prozent sind die digitalen Medien Teil des täglichen Lebens. (…) Als häufigsten Grund, digitale Medien zu meiden, nannten die Befragten die Angst vor Computer und Internet.“

Quod erat demonstrandum. Das Internet ist bekanntlich voll von Kinderpornografie und gewöhnlicher Pornographie, Bombenbauanleitungen, Antisemitismus und ekelhafter Musik. Und die Obrigkeit durchsucht ständig unsere Rechner, wie die Süddeutsche uns ja schlagend bewiesen hat.

Mal ganz im Ernst: Ich bin ja froh, dass einige DAUs dem Netz aller Netze fernbleiben. Wenn die ein gutes Buch läsen oder Big Brother oder Dieter Bohlen oder Heide Klum glotzten, wenn sie nicht lesen könnten, und online das Maul hielten, wäre das nicht schlecht.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar