Freiheit statt Angst – Demonstration gegen die Vorratsdatenspeicherung

Demo

Der Vorstand und einige Mitglieder der German Privacy Foundation haben sich heute an der Demonstation gegen die Vorratsdatenspeicherung beteiligt. Nach meiner Einschätzung waren ungefähr so viele Leute da wie beim letzten Mal – rund 15.000. Ich habe mir weder die Reden zu Beginn noch die zum Schluss angehört, weil ich erstens schon zu den Guten gehöre, mich also von nichts überzeugen lassen muss und weil ich b) die Inhalte ohnehin schon vorhersagen kann. Ich habe auch bei Demonstrationen nicht die Absicht, mich zu langweilen. Von den Prominenten habe ich nur den König von Kreuzberg gesehen, von den Halbprominenten Özcan Mutlu und Fredrik Roggan. Die Parteiführung der Linken war zu weit hinten. Es war die erste Demo in meinem Leben, auf der die Farben Geld und Grün dominierten – normalerweise sind das bei mir Schwarz und rot.

DemonstrationDemonstrationDemonstrationDemonstrationDemonstrationDemonstrationDemonstrationDemonstrationDemonstrationDemonstrationDemonstrationDemonstrationDemonstrationDemonstrationDemonstration

Auf einem Transparent wurde kühn behauptet, der Satz „Wer in einer Demokratie schläft, wacht in einer Diktatur auf“, stammte vom Dichterfürsten Goethe. Garantiert nicht, aber vermutlich war das der prominenteste Mensch, den die Transparent-TrägerInnen kannten. Und was hat es gebracht? Die üblichen Pressemeldungen [AFP][Heise] mit Zitaten der üblichen Verdächtigen. Sonst fällt mir dazu nichts ein. Volksmassen, die man hätte agitieren können, säumten nicht den Wegesrand. Ich fände eine Demo mitten durch Neukölln viel besser und effektiver.

DemonstrationDemonstrationDemonstration

Kommentare

3 Kommentare zu “Freiheit statt Angst – Demonstration gegen die Vorratsdatenspeicherung”

  1. slowcar am Oktober 11th, 2008 10:20 pm

    Welche Farbe hat denn Geld? ;)

    Ich denke der Zweck war weniger Leute zu agitieren als zu zeigen wie vielen Menschen das wichtig genug ist um an einem sonnigen Samstag in der Innenstadt rumzulaufen.

  2. Offenbar eine Demonstration für Datenschutz : Burks’ Blog am Oktober 12th, 2008 11:52 am

    […] Diskussion im Heise-forum entnehme ich, dass die gestrige Demonstration gegen Vorratsdatenspeicherung und Überwachungswahn in den Mainstream-Medien nur marginal erwähnt […]

  3. Zoff im AK Vorrat : Burks’ Blog am Oktober 13th, 2008 11:15 am

    […] informelle Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung, bewusst lügt über die Zahl der Teilnehmer der Demo am Samstag. Das ist doch Propaganda wie im realen Sozialismus! Wozu soll das gut […]

Schreibe einen Kommentar